Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

19.01.2013, 21:25

Weißrussland in den Top-16

Kroatien sichert sich den Gruppensieg

Am Samstag standen bei der Handball-WM in den Gruppen C und D die entscheidenden Partien auf dem Programm. In Staffel D blickte dabei alles auf das Duell zwischen Gastgeber Spanien und Kroatien. Schließlich ging es unter den zwei Konkurrenten noch um Platz 1. In Gruppe C sicherte sich Weißrussland das verbliebene Achtelfinalticket.

Stipe Mandalinic (re.) setzt sich gegen Spaniens Jorge Maqueda durch
Durchschlagskraft: Stipe Mandalinic (re.) setzt sich gegen Spaniens Jorge Maqueda durch.
© getty imagesZoomansicht

Vor 12.442 Zuschauern in der ausverkauften Halle in Madrid lieferten sich Spanien und Kroatien im Kampf um den Sieg in Gruppe D ein spannendes Duell auf Augenhöhe. Bis zum Schluss konnte sich keine der beiden Nationen entscheidend absetzen. Nach 60 Minuten hatte dann der noch ungeschlagene Olympiadritte von London das bessere Ende für sich und besiegte die Gastgeber mit 27:25. Bester Werfer bei den Iberern war Jorge Maquede mit sieben Toren, Kroatiens Ivan Cupic traf einmal häufiger.

Kroatien musste sich den Sieg aber teuer erkaufen, da sich Manuel Strlek am Finger verletzte und nun für den Rest des Turniers auszufallen droht. "So wie es aussieht, haben wir ihn verloren", gab sich Nationaltrainer Slavko Goluza wenig optimistisch.

- Anzeige -

Zuvor hatte bereits Ägypten seine Hausaufgaben erledigt und fegte die überforderten Australier 39:14 vom Feld. Mohamed Hisham war mit sieben Treffern am erfolgreichsten. Wie viel der Sieg der Nordafrikaner aber wert ist, wird sich erst nach dem Duell zwischen Ungarn und Algerien (21.15 Uhr) zeigen. Nur bei einer Niederlage der Algerier wäre Ägypten weiter.

Gruppe C: Weißrussland zieht in die Top-16 ein

Das vierte und letzte Achtelfinalticket in Gruppe C ging an Weißrussland. Die Osteuropäer, die vom ehemaligen Bundesliga-Trainer Juri Schewzow trainiert werden, deklassierten am Samstag in Saragossa im abschließenden Vorrundenspiel Saudi-Arabien mit 33:15 (18:5) und treffen nun auf Kroatien.

Spanien muss gegen Serbien ran

Außerdem feierte Polen mit dem deutschen Coach Michael Biegler gegen Tabellenschlusslicht Südkorea einen 33:25-Erfolg. Kreisläufer Bartosz Jurecki (SC Magdeburg) hatte mit zehn Toren maßgeblichen Anteil am Sieg über die Asiaten. Spaniens Kontrahent in der K.o.-Runde wird Serbien, das sich gegen Gruppensieger Slowenien mit 31:33 (16:19) geschlagen geben musste. Beide Mannschaften waren zuvor bereits für das Achtelfinale qualifiziert.

19.01.13
 

Weitere News und Hintergründe

- Anzeige -

Facebook

- Anzeige -

Schlagzeilen

Livescores Live

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
18:30 ARD Sportschau
 
18:30 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
18:30 SKYS1 Fußball: Österreich, tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile
 
18:30 SKYS1 Fußball: Österreich, tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile
 
18:30 SKYS1 Fußball: Österreich, tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile
 
- Anzeige -

- Anzeige -