Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

10.01.2013, 18:00

Berlin: Auch Verjüngungskur geplant

Füchse leiten personellen Umbruch ein

Die Berliner Füchse werden im Sommer einen großen personellen Schnitt wagen. Dies gab der Hauptstadt-Klub am Donnerstag auf einer Pressekonferenz im Panoramarestaurant des Berliner Fernsehturms am Alexanderplatz bekannt. Ziel des Umbruchs ist einerseits eine Verjüngung des Teams, dazu soll verstärkt auf den eigenen Nachwuchs gesetzt werden. Neue Motivationsreize verspricht sich Führung aber auch von Neuzugängen.

Fredrik Petersen und Mattias Zachrisson
Zwei Schweden für die Füchse: Fredrik Petersen (li.) und Mattias Zachrisson spielen ab der kommenden Saison in Berlin.
© picture allianceZoomansicht

"Wir müssen etwas tun, bevor etwas daneben läuft. Daher ist jetzt der Zeitpunkt zum Handeln", leitete Hanning die Pressekonferenz ein. Organisatorisch sticht dabei nur ein Punkt hervor: Ab der kommenden Saison werden alle Abteilungen unter dem Dach der neuen "Füchse-Town" in Hohenschönhausen zusammengefasst. "Wir verwirklichen damit unseren Traum, alle Handballer der Füchse-Familie, von jung bis alt, unter einem Dach zu haben", so Hanning.

Eine größere Planstelle stellt die Mannschaft dar. Im Sommer wird ein großer Schnitt kommen, das Team wird ein völlig neues Gesicht bekommen. Stand jetzt werden bereits sechs Spieler am Ende der Saison den Verein verlassen. Rechtsaußen Sellin wechselt nach Melsungen, Kapitän Laen kehrt in seine dänische Heimat zurück und die auslaufenden Verträge von Pevnov, Nincevic, Bult und Lund werden nicht verlängert.

- Anzeige -

"Ich bin keinem Spieler böse, da alle bereit waren, immer wieder an Ihre Grenzen zu gehen", sagte Hanning. Durch den personellen Schnitt sollen aber neue Motivationsreize gesetzt werden. "Wir brauchen wieder ein Gefühl, dass es etwas Besonderes ist, für die Füchse-Familie zu spielen", so der 44-Jährige.

Und genau das erhoffen sich die Verantwortlichen von den Neuzugängen. Mit Mattias Zachrisson (IF Guif), Fredrik Petersen (HSV Hamburg) und Jesper Nielsen (IK Sävehof) wird das skandinavische Kontingent erhöht. Zudem kommt mit Pavel Horak ein etablierter Bundesliga-Spieler für den linken Rückraum aus dem schwäbischen Göppingen nach Berlin.

Drei Talente rücken auf

Auf der anderen Seite werden die Füchse in Zukunft verstärkt auf den eigenen Nachwuchs setzen, das Team soll verjüngt werden. "Wir Füchse legen seit vielen Jahren einen besonderen Wert auf die Nachwuchsförderung. Dabei haben wir das klare Ziel, möglichst vielen Spielern in Zukunft den Sprung ins Bundesligateam zu ermöglichen. Das fördert die regionale Bindung", sagte Hanning.

Und so werden Kreisläufer Jonas Thümmler und Linkshänder Fabian Wiede ab der kommenden Saison mit Profiverträgen ausgestattet. Ab 2014 soll dann Paul Drux Iker Romero ersetzen. "Wir betreiben Nachwuchsarbeit aus Überzeugung und haben die stärksten Jugendlichen Deutschlands bei uns. Daher habe ich keine Sorge und volles Vertrauen in die Jungs, die die letzten Jahre genau auf diesen Schritt vorbereitet worden sind", fügte Hanning an.

10.01.13
 
- Anzeige -

Facebook

- Anzeige -

Schlagzeilen

Livescores Live

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
17:00 SKYBU Live Fußball: Bundesliga
 
17:00 SP1 Handball Live - Länderspiel
 
17:30 EURO Kanu
 
18:00 ARD Sportschau
 
18:00 EURO Kanu
 
- Anzeige -

- Anzeige -