Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

19.12.2012, 12:39

Bundestrainer Heuberger gibt Aufgebot bekannt

Kein Platz für Kraus: Mit junger Garde zur WM

Ohne Michael Kraus gehen die deutschen Handballer das Unternehmen WM 2013 an. Der Weltmeister von 2007 fehlt im 17-Mann-Kader, den Bundestrainer Martin Heuberger am Mittwoch für die Titelkämpfe in Spanien (11. bis 27. Januar) nominierte. Mit dabei sind sechs Turnier-Debütanten. Am 27. Dezember beginnt in der Sportschule Steinbach die heiße Phase der Vorbereitung.

Michael Kraus
Muss die Hoffnungen auf eine WM-Teilnahme ad acta legen: Michael Kraus.
© imagoZoomansicht

"Ich bin im Sommer 2011 angetreten, um einen Umbruch einzuleiten. Was ich da begonnen habe, führe ich nun systematisch fort", sagte Heuberger: "Aufgrund des Verzichts auf Stammkräfte wie Glandorf und Kaufmann hat dieser Prozess jedoch mehr Dynamik bekommen. Ich freue mich auf die sich daraus ergebenden Möglichkeiten. Wir stellen einen Kader mit Perspektive." Das Minimalziel sei der Einzug ins Achtelfinale.

Dem Aufgebot gehören sechs Spieler an, die bislang noch nicht bei einem großen Turnier zum Einsatz kamen: Die Wetzlarer Außen Tobias Reichmann (rechts) und Kevin Schmidt (links, noch ohne Länderspiel), ihr Klubkollege Steffen Fäth, der Magdeburger Stefan Kneer, Steffen Weinhold von der SG Flensburg-Handewitt sowie Torhüter Martin Ziemer von der TSV Hannover-Burgdorf. Auch Rechtsaußen Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen) und Kreisläufer Patrick Wiencek (THW Kiel) gehören zur neuen Generation. "Ich weiß um die Stärken dieser jungen Garde", meinte Heuberger, der als Junioren-Bundestrainer schon mit den meisten der Spieler gearbeitet hat.

- Anzeige -

Ganz ohne Routine geht es aber natürlich nicht: Erfahrenster Akteur im Aufgebot ist Abwehrchef Oliver Roggisch, der schon 180 Länderspiele auf dem Buckel hat. Er soll mit Regisseur Michael Haaß und Torhüter Silvio Heinevetter die Säulen des Teams bilden, in dem mit Roggisch, Haaß, Linksaußen Dominik Klein und Torhüter Carsten Lichtlein nur noch vier Weltmeister von 2007 stehen.

Michael Kraus, der es noch ins vorläufige Aufgebot geschafft hatte, steht nicht im Kader. "Ich weiß um Mimis Möglichkeiten, aber ich vertraue auf der Position Rückraum Mitte auf die in der aktuellen Formation eingespielten Michael Haaß und Martin Strobel", erklärte der Bundestrainer. Der 29-Jährige hatte unter Heuberger bisher verletzungsbedingt noch kein Länderspiel bestritten.

Oliver Roggisch
Die große Säule im DHB-Team: Abwehrchef Oliver Roggisch.
© imago

Gensheimers Fehlen schmerzt - Christophersen wird wohl rechtzeitig fit

Verzichten muss Heuberger auf Linksaußen Uwe Gensheimer, der nach seinem Achillessehnenriss erst zur kommenden Saison wieder einsteigt. Lars Kaufmann (Knieprobleme) und Holger Glandorf (Trainingsrückstand nach Fersenoperation) fehlen ebenfalls. Um den Verzicht der beiden Flensburger hatte es zuletzt einigen Wirbel gegeben (Thema: Fehlende Motivation für die Nationalmannschaft).

Im Kader, der bis zum 11. Januar noch um einen Spieler reduziert werden muss, steht hingegen Sven-Sören Christophersen. Der Rückraumspieler von den Füchsen Berlin ist nach einer Knieverletzung noch nicht wieder richtig fit, befindet sich aber auf dem Weg zurück. "Die Zusammenarbeit mit den Füchsen Berlin ist eng und gut", sagt Heuberger: "Da spürt man den hohen Stellenwert der Nationalmannschaft." Erneut ein recht offensichtlicher Seitenhieb Richtung Flensburg.


Das deutsche Aufgebot für die WM-Vorbereitung

Tor: Martin Ziemer (TSV Hannover-Burgdorf, 10 Länderspiele / kein Tor), Silvio Heinevetter (Füchse Berlin, 81 / -), Carsten Lichtlein (TBV Lemgo, 155 / 1)
Rückraum Mitte: Michael Haaß (Frisch Auf Göppingen, 95 / 145), Martin Strobel (TBV Lemgo, 66 / 80)
Rückraum links: Sven-Sören Christophersen (Füchse Berlin, 80 / 135), Stefan Kneer (SC Magdeburg, 25 / 39), Steffen Fäth (HSG Wetzlar, 2 / 2)
Rückraum rechts: Steffen Weinhold (SG Flensburg-Handewitt, 31 / 53), Adrian Pfahl (VfL Gummersbach, 42 / 118)
Linksaußen: Dominik Klein (THW Kiel, 153 / 289), Kevin Schmidt (HSG Wetzlar, - / -)
Rechtsaußen: Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen, 38 / 80), Tobias Reichmann (HSG Wetzlar, 6 / 20)
Kreis: Oliver Roggisch (Rhein-Neckar Löwen, 180 / 35), Patrick Wiencek (THW Kiel, 27 / 41), Christoph Theuerkauf (HBW Balingen-Weilstetten, 41 / 85)


So läuft die WM-Vorbereitung

27. bis 30. Dezember: Lehrgang in Steinbach
2. bis 5. Januar: Lehrgang mit Länderspielen
3. Januar, 19.15 Uhr, Växjö: Schweden - Deutschland
5. Januar, 15.45 Uhr, Hamburg: Deutschland - Schweden
7. bis 10. Januar: Lehrgang in Stuttgart
10. Januar: Abflug zur WM
11. Januar: endgültige Festlegung des WM-Kaders
12. Januar, 16 Uhr, Granollers: WM-Auftakt gegen Brasilien

19.12.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

- Anzeige -