Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

16.12.2012, 19:20

EM 2012 in Serbien: Ungarn gewinnt Bronze

Montenegro setzt sich die Krone auf

Norwegen gegen Montenegro war das erwartete Endspiel bei der Europameisterschaft der Frauen in Serbien - es war die Neuauflage des olympischen Endspiels 2012. In London hatten die Norwegerinnen die Oberhand behalten (26:23). Diesmal lief es anders: In einem hochdramatischen Finale unterlag Norge und musste dann zuschauen, wie die Auswahl Montenegros den ersten Europameistertitel der Landesgeschichte feierte.

Montenegros Milena Knezevic (li.) zeigte sich im Endspiel äußerst torhungrig
Führte Montenegro zum ersten EM-Titel: Milena Knezevic (li.).
© Getty ImagesZoomansicht

Spannend ging's zu in Belgrad. Montenegro war von Trainer Dragan Adzic exzellent eingestellt und lieferte der Übermannschaft der letzten Jahre von Beginn an ein intensives und packendes Duell. Norwegen, das zuletzt viermal in Folge Europameister geworden war (2004, 2006, 2008 und 2010) sowie olympisches Gold 2008 und 2010 gewonnen hatte und 2011 auch Weltmeister wurde, sah sich einem giftigen Gegner gegenüber und tat sich enorm schwer.

Dennoch lagen die Skandinavierinnen im zweiten Durchgang lange Zeit in Führung, gerieten in der Schlussphase aber enorm unter Druck: 30 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit brachte Milena Knezevic mit ihrem achten Tor (!) in der regulären Spielzeit Montenegro mit 24:23 in Führung, doch Ida Alstad erzwang mit einem wuchtigen Treffer aus dem Rückraum die Verlängerung. Ganz bitter für Montenegro, denn das Tor hätte wegen Schrittfehlers nicht zählen dürfen - das war den spanischen Schiedsrichtern allerdings entgangen.

- Anzeige -

Die Partie mutierte zum Nervenspiel. Und der große Favorit geriet ins Wanken. Die Norwegerinnen fanden in den ersten fünf Minuten der Extra-Time keine Mittel gegen die Montenegrinerinnen und probierten es oft mit wilden Würden aus dem Rückraum, die nicht durchkamen. Der Außenseiter machte es da schon besser, traf zweimal und ging mit 26:24 in den vermeintlich letzten Abschnitt des Spiels. Eine harte Zwei-Minuten-Strafe gegen Katarina Bulatovic brachte den Titelverteidiger aber wieder ins Spiel. In Überzahl verkürzte Alstad mit zwei Treffern zunächst auf 27:28 und schaffte 20 Sekunden vor dem Ende abermals den Ausgleich.

Norwegens Ida Alstad
Sie erzwang zweimal die Verlängerung: Norwegens Ida Alstad.
© Getty Images

Es ging in die nächste Verlängerung - und es blieb dramatisch! Diesmal klappte es jedoch für Montenegro. Die Schlüsselszene gab es 90 Sekunden vor Schluss zu sehen: Norwegens Starspielerin Heidi Loke verursachte zuerst einen Siebenmeter und handelte sich dann auch noch wegen Meckerns eine Zwei-Minuten-Strafe ein. Bulatovic verwandelte den Strafwurf sicher, ehe Radmila Miljanic und Jovanka Radicevic mit zwei Tempogegenstößen den Sack zumachten und den 34:31 (28:28, 24:24, 12:11)-Sieg sicherten.

Ungarn bezwingt den Gastgeber und gewinnt Bronze

Enttäuschend verlief der Sonntag für Gastgeber Serbien, das sich im Spiel um Platz drei ebenfalls nach Verlängerung mit 38:41 Ungarn geschlagen geben musste und so die Heim-EM auf dem undankbaren vierten Platz beendete.

16.12.12
 
- Anzeige -

Facebook

- Anzeige -

Schlagzeilen

Livescores

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
14:40 SDTV Greatest International Teams
 
14:45 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
15:00 SKYS2 Springreiten
 
15:00 EURO Leichtathletik
 
15:10 SDTV Milton Keynes Dons - AFC Wimbledon
 
- Anzeige -

- Anzeige -