Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

29.11.2012, 22:31

Hamburg: Verdienter Sieg gegen Leon

HSV ist durch und hält Anschluss an die Spitze

Der HSV Hamburg spielt in der Champions League weiterhin eine gute Rolle in der Gruppe A. Am Donnerstag fuhr das Team von Trainer Martin Schwalb einen 32:26 (16:13)-Erfolg gegen Ademar Leon aus Spanien ein und sicherte sich damit vorzeitig die Teilnahme am Achtelfinale. Zudem halten die Hanseaten den Kontakt zum punktgleichen Spitzenreiter Chehovski Medvedi Chekov.

Zweitbester Schütze im Dress der Hamburger: Michael Kraus.
Zweitbester Schütze im Dress der Hamburger: Michael Kraus.
© imagoZoomansicht

Schwalb gab gegen die Spanier dem erst 18 Jahre alten Max-Henri Herrmann eine Chance im Tor. Zu Beginn der Partie verlief es nicht optimal für die Hamburger, die längere Zeit auf Blazenko Lackovic verzichten müssen. Mitte der ersten Halbzeit aber sprang eine 8:5-Führung heraus, zur Pause stand es 16:14 für den HSV.

Hamburg behielt aber auch nach Wiederanpfiff Oberwasser. Marcin Lijewski traf in der 43. Minute zum zwischenzeitlichen 23:18, damit war Leon so gut wie geschlagen. Ein wenig heikel wurde es zwar noch, als Lijewski wegen seiner dritten Zeitstrafe vom Platz folg (49.), doch kurz drauf sah auch Leons Felipe Borges die Rote Karte. "Wir können stolz darauf sein, was wir bis hierhin geleistet haben. Der Sieg war unheimlich wichtig, denn nun können wir in den letzten Spielen den ersten Platz sichern. Das hätten wir nach der Auslosung dieser heftigen Gruppe sicher nicht gedacht", sagte Rechtsaußen Stefan Schröder.

- Anzeige -

Bester Werfer aufseiten der Gastgeber war vor nur 2311 Zuschauern in der Alsterdorfer Sporthalle Lijewski mit sieben Treffern.

HSV Hamburg - Ademar León 32:26 (16:14)

Tore HSV Hamburg: Lijewski 7, Kraus 5, Nilsson 4, Lindberg 4/2, Petersen 3/3 , Duvnjak 3, Vori 3, Schröder 2, Flohr 1 Ademar León: Goni 11, Golubovic 4, Carou 3, Castro 2, Carillo 2/2, Borges 2, Vrzalic 1, Cabanas 1

Zuschauer: 2311

Strafminuten: 10 / 4

Disqualifikation: Lijweski (49./3. Zeitstrafe) / Borges (50./Schiedsrichterbeleidigung)

29.11.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -