Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

28.10.2012, 19:20

Lemgo verliert schon wieder gegen Hannover-Burgdorf

Löwen bleiben auf Kurs - Füchse brechen ein

In der Handball-Bundesliga bleiben die Rhein-Neckar Löwen das Maß aller Dinge. Die Badener gewannen am Sonntag souverän gegen den SC Magdeburg und feierten den neunten Sieg im neunten Spiel. Die Füchse Berlin gerieten aufgrund einer fast zehnminütigen Schwächephase in Flensburg auf die Verliererstraße. Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage musste der TBV Lemgo eine Heimpleite gegen TSV Hannover-Burgdorf einstecken.

Gedeon Guardiola beim Wurf
Vom SCM nicht zu stoppen: Gedeon Guardiola und die Rhein-Neckar Löwen.
© imagoZoomansicht

Vor 7278 Zuschauern setzten sich Löwen in der Mannheimer SAP Arena früh entscheidend ab und lagen nach einer knappen Viertelstunde bereits komfortabel mit 12:4 in Führung. Kurz nach der Halbzeit folgte jedoch ein Einbruch bei den Gelbhemden, die fast acht Minuten ohne Torerfolg blieben. Patrick Groetzki und Zarko Sesum rissen die Badener jedoch aus dieser Lethargie - die Löwen legten den Schalter wieder um und nahmen das Heft des Handelns wieder fest in die Hand.

Im weiteren Spielverlauf entwickelte sich dann eine einseitige Partie. Magdeburg war zwar bemüht, wirkte meist aber hilflos gegen die dominant auftretenden Gastgeber, die sich schlussendlich souverän mit 30:22 (17:9) behaupteten und die Liga mit nun 18:0 Punkten weiter anführen. Uwe Gensheimer war mit elf Toren der erfolgreichster Werfer für die Mannschaft von Trainer Gudmundur Gudmundsson. Für den SCM hielt Andreas Rojewski mit sechs Treffern halbwegs dagegen. Am Mittwoch, den 12. Dezember, werden die Magdeburger die Chance zur Revanche erhalten, wenn sie im Rahmen des DHB-Pokal-Achtelfinales erneut bei den Löwen gastieren.

- Anzeige -

Füchse brechen nach der Pause ein - Olsen schießt Lemgo ab

Das Spitzenspiel ging in Flensburg über die Bühne - die Füchse Berlin statteten der SG einen Besuch ab. Ein enges Spiel wurde erwartet, doch es kam anders. Nach ausgeglichener Anfangsphase setzten sich die Flensburger etwas ab und gingen mit einem Zwei-Tore-Vorsprung in die Pause (13:11). Zu Beginn des zweiten Durchgangs brachen die Berliner dann allerdings völlig ein und blieben geschlagene neun Minuten ohne Torerfolg. Die SG nutzte diese Schwächephase gekonnt aus und zog auf 21:12 davon (41.). Diesen Vorsprung ließen sich die Schützlinge von Trainer Ljubomir Vranjes nicht mehr nehmen und fuhren einen ungefährdeten 29:18 (13:11)-Sieg ein.

Unterdessen setzte sich der Abwärtstrend des TBV Lemgo weiter fort. Die Lemgoer unterlagen zuhause gegen Hannover-Burgdorf mit 30:32 (14:18) und kassierten die sechste Pflichtspielpleite in Folge. Gegen Hannover hatte der TBV, der nur noch mit einem Punkt Vorsprung über dem ominösen Strich steht, auch schon unter der Woche im Pokal verloren. Überragender Mann auf dem Parkett war Hannovers Morten Olsen, dem sagenhafte 17 Tore gelangen.


Statistik zu den Spielen

Rhein-Neckar Löwen - SC Magdeburg 30:22 (17:9)

Tore für Rhein-Neckar Löwen: Gensheimer 11/4, Groetzki 5, Ekdahl du Rietz 4, Petersson 3, Guardiola 2, Schmid 2, Bitz 1, Sesum 1, Steinhauser 1
SC Magdeburg: Rojewski 6, Hornke 3, Jurecki 2, Kneer 2, Robert Weber 2/1, Tönnesen 2/2, van Olphen 2, Grafenhorst 1, Pajovic 1, Wiegert 1
Zuschauer: 7278
Strafminuten: 4 / 8
Disqualifikation: - / -

SG Flensburg-Handewitt - Füchse Berlin 29:18 (13:11)

SG Flensburg-Handewitt: Atlason 6, Kaufmann 5, Svan Hansen 4, Knudsen 4, Glandorf 3, Mogensen 3, Machulla 1, Eggert 1, Weinhold 1, Heinl 1
Füchse Berlin: Christophersen 7, Igropulo 4/4, Jaszka 2, Bult 2, Richwien 2, Romero 1
Zuschauer: 5717
Strafminuten: 6 / 8
Disqualifikation: - / -

TBV Lemgo - Hannover-Burgdorf 30:32 (14:18)

TBV Lemgo: Hermann 10, Preiß 6, Strobel 5, Lemke 3, Zieker 3/1, Dietrich 2, Haenen 1
Hannover-Burgdorf: Olsen 17/7, Patrail 5, Buschmann 3, Johannsen 3, Mocsai 2, Hykkerud 1, Lehnhoff 1

Zuschauer: 3485
Strafminuten: 2 / 6
Disqualifikation: - / -

28.10.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Rhein-Neckar Löwen264:22118:0
 
2THW Kiel311:23717:1
 
3Füchse Berlin274:25216:4
 
4HSG Wetzlar294:28213:7
 
5SG Flensburg-Handewitt253:19312:4
 
6HSV Hamburg266:24512:6
 
7TuS N-Lübbecke293:27612:8
 
8TSV Hannover-Burgdorf287:29511:9
 
9SC Magdeburg293:28310:10
 
10MT Melsungen253:2449:9
 
11Frisch Auf Göppingen283:2779:11
 
12HBW Balingen-Weilstetten273:2869:11
 
13VfL Gummersbach281:3078:12
 
14TSV GWD Minden271:3058:12
 
15TBV Lemgo280:3054:16
 
16TV Großwallstadt246:2733:17
 
17TV Neuhausen/Erms251:3113:17
 
18TUSEM Essen244:3250:20
- Anzeige -

- Anzeige -