Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

21.09.2012, 16:39

DHB-Auswahl testet zweimal gegen Serbien

Heuberger: "...ganz egal, wer uns gegenüber steht"

Zwei Härtetests stehen für die deutschen Handballer am Wochenende auf dem Programm. In Schwerin (Samstag/15.30 Uhr) und Rostock (Sonntag/15.30 Uhr) testet die DHB-Auswahl gegen Vize-Europameister Serbien. Bundestrainer Martin Heuberger ist optimistisch - auch wenn ihm ein Spielmacher fehlt. Das Fernziel heißt Rio 2016.

Dominik Klein
Absolviert gegen Serbien sein 150. Länderspiel: Linksaußen Dominik Klein.
© imagoZoomansicht

Auch wenn der Ernstfall nur geprobt wird, zum Start in die Länderspielsaison soll es für die deutschen Handballer unbedingt Erfolgserlebnisse geben. "Wir müssen die Spiele nutzen, um uns für die schweren Quali-Spiele zur Europameisterschaft einzuspielen", sagte Bundestrainer Heuberger, der sein Team seit Dienstag in Schwerin versammelt hat: "Aber natürlich hat auch schon die Weltmeisterschaft im Januar in Spanien, bei der wir eine gute Rolle spielen wollen, einen großen Stellenwert."

Weniger als vier Monate vor dem Turnier sehnt sich Handball-Deutschland nach den Erfolgen der Vergangenheit. In Zeiten schrumpfender Zuschauerzahlen hängt auch die Bundesliga mehr denn je am Tropf einer erfolgreichen Nationalmannschaft. Diese muss den Kontakt zur Weltspitze unbedingt wieder herstellen. "Wir haben die letzten drei Turniere nicht gut bestritten. Der Anschluss muss schnell wieder gefunden werden", sagte der ehemalige Welthandballer Daniel Stephan dem SID.

Aber dann wurde der Wille immer stärker, 2016 in Rio unbedingt dabei sein zu wollen.Dominik Klein über London 2012 vor dem Fernseher

- Anzeige -

Das schwebt auch Dominik Klein vor: "Mit dem Nationalteam müssen wir uns bei den großen Turnieren wieder die Akzeptanz holen, ganz oben mitzuspielen", sagte der Linksaußen, der am Samstag sein 150. Länderspiel absolvieren wird, in einem Interview auf der Internetseite des DHB. Als er die Olympischen Spiele von London vor dem Fernseher verfolgte, habe er regelrecht Sehnsucht verspürt, meinte der 28-Jährige: "Aber dann wurde der Wille immer stärker, 2016 in Rio unbedingt dabei sein zu wollen."

Gemessen an den jüngsten Auftritten der deutschen Mannschaft bei großen Turnieren ist das ein großes Ziel. Doch der Kieler ist optimistisch: "Ich denke, dass uns das bald gelingen wird, denn der Weg, den wir unter Martin Heuberger eingeschlagen haben, ist genau der richtige."

Heuberger steht ohne Spielmacher da

Die Voraussetzungen vor den beiden Serbien-Spielen sind allerdings einmal mehr nicht gerade optimal. Nach den Ausfällen von Holger Glandorf (Trainingsrückstand nach Achillessehnen-OP), Adrian Pfahl (Schulterprobleme) und Martin Strobel (Ermüdungsbruch) hat der Bundestrainer vor allem im Rückraum nicht allzu viele Alternativen. Auch Michael Haaß steht wegen eines Todesfalls in der Familie kurzfristig nicht zur Verfügung.

Nach der Abreise des Göppingers, der gegen Serbien nach langer Verletzungspause eigentlich sein Comeback in der DHB-Auswahl geben wollte, gibt es in Heubergers Kader keinen etatmäßigen Spielmacher mehr. "Sven-Sören Christophersen und Steffen Weinhold stehen nun bereit, die Rückraumposition in der Mitte zu übernehmen", sagte der Bundestrainer.

Vier Debütanten brennen auf ihren Einsatz - Start in die EM-Quali am 1. November

Zudem sollen vier Debütanten in die Bresche springen: Kai Häfner (HBW Balingen-Weilstetten), Tobias Reichmann (HSG Wetzlar), Felix Danner (MT Melsungen) und Evgeni Pevnov (Füchse Berlin) erhalten die Chance, sich für weitere Aufgaben im DHB-Dress zu empfehlen.

In die EM-Qualifikation starten die deutschen Handballer am 1. November in Mannheim gegen Montenegro. Die weiteren Gruppengegner sind Tschechien mit dem früheren Welthandballer Filip Jicha und Israel.

Mit dem Lehrgang in Schwerin ist Heuberger zufrieden: "Die Jungs haben hier in den letzten Tagen fleißig trainiert, und wir haben einen Schritt nach vorne gemacht. Jetzt geht es darum, die Trainingsinhalte auch unter Wettkampfbedingungen umzusetzen - ganz egal wer uns gegenüber steht."

21.09.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -