Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

16.09.2012, 19:56

HSV verbucht Arbeitssieg - Löwen siegen weiter

Berlin beendet Kiels Serie mit einem Kraftakt

40 Spiele hatte Kiel in Folge gewonnen - in Berlin mussten sich die Zebras am Sonntag allerdings mit einem Punkt begnügen. Positive Schlagzeilen schrieb Lemgo mit einem Heimsieg gegen Großwallstadt. Die Rhein-Neckar Löwen wahrten ihre weiße Weste am Samstag mit dem am Ende hart umkämpften 31:29-Erfolg gegen die HSG Wetzlar und feierten den fünften Sieg im fünften Spiel. Der HSV Hamburg hielt sich beim 30:26 in Hannover schadlos, der TuS N-Lübbecke entführte beide Punkte aus Gummersbach.

Filip Jicha und Bartlomiej Jaszka
Nicht lockergelassen: Hier kämpft sich der Berliner Bartlomiej Jaszka an Filip Jicha vorbei.
© imagoZoomansicht

Die Endlosserie des THW Kiel muss neu geschrieben werden. Nach 40 Siegen in Folge lautet sie: seit 41 Spielen ungeschlagen. Denn die Füchse Berlin schafften dank eines Kraftakts in der Schlussphase ein 26:26 gegen die Zebras - der erste Punktverlust nach 501 langen Tagen. Zuletzt hatte sich der THW am 4. Mai 2011 in Magdeburg geschlagen geben müssen.

Dabei startete der Triple-Sieger der Vorsaison schwungvoll in die Partie. Zur Pause lagen die Zebras mit 12:9 in Front, in der zweiten Halbzeit sahen sie bei einer Fünf-Tore-Führung schon wie der sichere Sieger aus. Nach 37 Minuten lag Berlin bereits mit 12:17 zurück. Doch die Hauptstädter kämpften sich auch dank eines starken Keepers Silvio Heinevetter zurück in die Partie und erkämpften sich noch ein 26:26. Mit je sechs Treffern waren der Kieler Christian Zeitz und der Berliner Mark Bult die besten Schützen der Partie.

- Anzeige -

"Wir haben unglaublich gekämpft - dieser Erfolg freut uns natürlich sehr", sagte Bult nach der Partie. Auf Kieler Seite hörte sich das ganz anders an. "Wir haben einen Punkt verloren. Wir merken ganz deutlich, dass die letzte Saison Vergangenheit ist. Die Füchse haben mit einer Riesenleistung dagegengehalten, der Erfolg ist kein Zufall", sagte THW-Star Filip Jicha: "Sie sind ein Konkurrent, den man ernst nehmen muss." Berlin liegt nun mit 10:2 Punkten auf Rang zwei, Kiel lauert mit 7:1 Punkten auf dem vierten Platz.

Lemgo und Magdeburg fahren Heimsiege ein

In Lemgo durfte man indes nach den Querelen unter der Woche eine positive Nachricht verbuchen. Die Ostwestfalen setzten sich gegen den TV Großwallstadt mit 33:28 (13:13) durch. Rückraumspieler Hermann war für den TBV gleich achtmal erfolgreich. Auch Magdeburg fuhr gegen Balingen einen Heimsieg ein - 36:30 (17:16). Bester Schütze der Partie war Rojewski vom SCM mit acht Toren.

Löwen lassen auch gegen Wetzlar keine Federn

Uwe Gensheimer
Einmal mehr bester Torschütze der Löwen: Uwe Gensheimer traf gegen Wetzlar siebenmal.
© imagoZoomansicht

Die Rhein-Neckar Löwen erwischten am Samstag in Mannheim gegen Wetzlar einen Start nach Maß und führten nach sechs Minuten mit 4:0. Im ersten Durchgang zogen die Gastgeber zeitweise bis auf sechs Treffer davon, Neuzugang Ekdahl du Rietz gelangen schon vor der Pause sechs Tore. Zudem waren die beiden Außen Gensheimer und Steinhauser immer wieder über Gegenstöße erfolgreich. Doch dank ihres starken Rückraum-Duos Fäth/Valo, das die Löwen vor einige Probleme stellte, kamen die Gäste aus Hessen wieder heran. Kurz nach dem Wechsel gelang sogar der Anschlusstreffer zum 20:21. Löwen-Coach Gudmundur Gudmundsson nahm seine zweite Auszeit.

Danach lief es wieder bei den Badenern, die auf 24:20 davonzogen (39.). Doch Wetzlar ließ sich nicht abschütteln und hielt die Partie bis zum Schluss spannend. Erst 24 Sekunden vor dem Ende erlöste Schmid die Heimfans mit seinem Treffer zum 31:29. "Das war heute ein ganz schwieriges Spiel für uns, umso schöner ist es für uns nun, dass wir erneut an der Tabellenspitze stehen", sagte der Matchwinner. Aufgrund des Unentschiedens zwischen Berlin und Kiel bleiben die Löwen in der Tabelle Spitze. "Natürlich genießen wir diese Momentaufnahme", sagte Manager Thorsten Storm.

Der HSV Hamburg erkämpfte sich beim Gastspiel in Hannover im vierten Spiel binnen acht Tagen ein 30:26. Dabei hatte es sich die heimische TSV allerdings selbst zuzuschreiben, dass ihr am Ende kein Coup gelang. Viele unnötige Fehler verhinderten, dass der HSV, der in der zweiten Hälfte schon mit drei Toren in Rückstand lag, richtig in die Bredouille geriet. HSV-Kapitän Hens ging leer aus und muss daher noch ein wenig auf seinen 1000. Bundesliga-Treffer warten - vier Tore fehlen ihm noch. In der Schlussminute sah der Burgdorfer Olsen wegen eines Ellbogenschlags noch die Rote Karte. Seinen vierten Saisonsieg feierte der TuS N-Lübbecke, der sich beim VfL Gummersbach mit 32:24 durchsetzte.


Statistik zum 5. Spieltag

Füchse Berlin - THW Kiel 26:26 (9:12)

Tore für Füchse Berlin: Bult 6/3, Christophersen 5, Jaszka 5, Romero 3, Laen 2, Pewnow 2, Igropulo 1/1, Löffler 1, Richwien 1
THW Kiel: Zeitz 6, Palmarsson 5, Ahlm 4, Ilic 3/2, Jicha 2/1, Sigurdsson 2, Sprenger 2, Vujin 1/1, Wiencek 1
Zuschauer: 9000
Strafminuten: 6 / 6

SC Magdeburg - HBW Balingen-Weilstetten 36:30 (17:16)

Tore für SC Magdeburg: Rojewski 7, Jurecki 4, Schäpsmeier 4, Tönnesen 4, Kneer 3, Pajovic 3, Robert Weber 3/1, Wiegert 3, van Olphen 3, Grafenhorst 2
HBW Balingen-Weilstetten: Billek 6, König 5, Schlinger 4, Theuerkauf 3, Tubic 3, Gutbrod 2, Herth 2/1, Liniger 2/2, Häfner 1, Ilitsch 1, Wessig 1
Zuschauer: 4298
Strafminuten: 2 / 6

TBV Lemgo - TV Großwallstadt 33:28 (13:13)

Tore für TBV Lemgo: Hermann 8, Schneider 8/3, Haenen 5, Bechtloff 4, Strobel 3, Dietrich 2, Lemke 2, Pekeler 1
TV Großwallstadt: Holst 5/1, Kaufmann 5, Thiede 5, Spatz 4, Graubner 3, Larsson 3, Schmidt 2, Eisenkrätzer 1
Zuschauer: 3296
Strafminuten: 10 / 12

TSV Hannover-Burgdorf - HSV Hamburg 26:30 (15:15)

Tore für TSV Hannover-Burgdorf: Pollex 5, Olsen 5/1, Patrail 4, Andreu 3, Jurdzs 3, Lehnhoff 3, Hykkerud 2, Mocsai 1
HSV Hamburg: Lindberg 9/1, Duvnjak 6, Petersen 6/1, Nilsson 3, Vori 3, Lackovic 2, Lijewski 1
Zuschauer: 2635
Strafminuten: 10 / 12
Disqualifikation: Olsen (60.) / -

TV Neuhausen/Erms - Frisch Auf Göppingen 24:28 (11:13)

Tore für TV Neuhausen/Erms: Schiller 6/3, Bader 3, Büdel 3/1, Theilinger 3, Keinath 2, Michalik 2, Seitle 2, Reusch 1, Schröder 1, Schuldt 1
Frisch Auf Göppingen: Rnic 10/1, Beljanski 3, Fontaine 2, Haaß 2, Lobedank 2, Markovic 2, Oprea 2, Späth 2, Horak 1, Kneule 1, Schöne 1
Zuschauer: 2320
Strafminuten: 4 / 8
Disqualifikation: - / -

Rhein-Neckar Löwen - HSG Wetzlar 31:29 (20:16)

Tore für Rhein-Neckar Löwen: Gensheimer 7/3, Ekdahl du Rietz 6, Schmid 6, Myrhol 5, Sesum 3, Petersson 2, Steinhauser 2
HSG Wetzlar: Fäth 8/1, Valo 5, Michael Müller 4, Harmandic 2, Kristjansson 2, Mraz 2, Schmidt 2, Tiedtke 2, Fridgeirsson 1, Reichmann 1
Zuschauer: 5396
Strafminuten: 6 / 12
Disqualifikation: - / Mraz (60.)

VfL Gummersbach - TuS N-Lübbecke 24:32 (9:17)

Tore für VfL Gummersbach: Kopco 5, Mahé 5, Zrnic 5/3, Pfahl 3, Sprem 3, Putics 2, Schindler 1
TuS N-Lübbecke: Daniel Svensson 6, Løke 5, Tluczynski 4/1, Niemeyer 3, Vukovic 3, Wilke 3, Gustafsson 2, Niewrzawa 2/2, Remer 2, Kristian Svensson 1, Schöngarth 1
Zuschauer: 1826
Strafminuten: 10 / 6
Disqualifikation: - / -

GWD Minden - TuSEM Essen 30:26 (13:14)

Tore für GWD Minden: Svitlica 8, Südmeier 5, Bilbija 4, Klesniks 4, Schmidt 4/1, Svavarsson 3, Steinert 1, Tesch 1
TuSEM Essen: Kropp 7, Kühn 5, Breuer 3/3, Handschke 3, Lindt 3, Pöter 3, Rahmel 2
Zuschauer: 2200
Strafminuten: 6 / 4
Disqualifikation: - / -

16.09.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Rhein-Neckar Löwen141:12010:0
 
2Füchse Berlin171:15010:2
 
3TuS-N-Lübbecke148:1298:2
 
4THW Kiel133:1077:1
 
5HSV Hamburg139:1317:3
 
6SC Magdeburg155:1386:4
 
7HSG Wetzlar141:1366:4
 
8VfL Gummersbach141:1496:4
 
9SG Flensburg-Handewitt104:695:1
 
10TBV Lemgo148:1504:6
 
11Frisch Auf Göppingen141:1434:6
 
12MT Melsungen129:1324:6
 
13TSV GWD Minden136:1464:6
 
14TSV Hannover-Burgdorf141:1534:6
 
15HBW Balingen-Weilstetten129:1552:8
 
16TV Großwallstadt119:1411:9
 
17TV Neuhausen/Erms124:1520:10
 
18TUSEM Essen123:1620:10
- Anzeige -

- Anzeige -