Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

28.04.2012, 21:55

Deutsches Duell um den Pokalsieger-Cup

Gummersbach folgt Flensburg ins Finale

Das Endspiel um den Europapokal der Pokalsieger wird eine deutsche Angelegenheit: Der SG Flensburg-Handewitt reichte nach dem 39:30-Hinspielerfolg bei BM Aragon in Spanien ein 31:34 fürs Finale. Dort trifft die SG auf den VfL Gummersbach, der gegen Celje einen Sieben-Tore-Rückstand tatsächlich noch ausglich.

- Anzeige -
Adrian Pfahl
Führte den VfL Gummersbach ins Finale des Pokalsieger-Wettbewerbs: Nationalspieler Adrian Pfahl.
© imago Zoomansicht

Das Hinspiel in Slowenien hatten die Gummersbacher mit 27:34 verloren. Im Rückspiel gegen Celje schafften die Oberbergischen auch dank acht Treffern von Adrian Pfahl jedoch den Kraftakt und egalisierten den Hinspiel-Rückstand schon zur Pause! Mitte der zweiten Hälfte nutzte Celje jedoch eine kurze Schwächeperiode des VfL und verkürzte bis auf 19:22 (50.). Dank einer enormen kämpferischen Leistung zogen die Hausherren wieder davon. Es blieb aber eine Zitterpartie: Erst 20 Sekunden vor dem Ende gelang Vedran Zrnic der entscheidende Treffer.

Nach dem 32:25 zogen die Gummersbacher wegen der mehr erzielten Auswärtstore zum dritten Mal in Folge ins Endspiel des Cup-Winners-Cup ein. "Das ist einfach nur toll und die Krönung einer überragenden Rückrunde", jubelte VfL-Trainer Emir Kurtagic. Auch Manager Axel Geerken war aus dem Häuschen: "Das war einfach überragend, unfassbar spannend, ein Highlight für jeden Handball-Fan."

Im Finale bekommt es der Titelverteidiger mit Flensburg zu tun, dem ein 31:34 bei BM Aragon in Saragossa langte, um zum neunten Mal in der Vereinsgeschichte in ein europäisches Finale einzuziehen. Bester Werfer bei der SG war Nationalspieler Lars Kaufmann mit neun Toren.

Die Finalspiele sind für die zweite Maihälfte angesetzt. Am Mittwoch wird in Köln ausgelost, welches Team zuerst Heimrecht genießt.

Auch der EHF-Cup könnte von zwei deutschen Teams ausgespielt werden. Frisch Auf Göppingen buchte durch den 33:29-Erfolg gegen die Rhein-Neckar Löwen am Freitag das Finalticket. Für den SC Magdeburg wird das ein schwieriges Unterfangen: Bei Dunkerque HB müssen die Bördestädter am Sonntag (17 Uhr) eine 25:30-Heimpleite wettmachen.


Cup-Winners-Cup, Halbfinale, Rückspiele:

BM Arágon - SG Flensburg-Handewitt 34:31 (16:13) Tore für BM Arágon: Cartón 9/6, Humet 7, Sorli 4, Lozano 3, Vigo 2, Casanova 2, Postigo 2, Molina 2, Masachs 2, Garcia Rubio 1
SG Flensburg-Handewitt: Kaufmann 9, Knudsen 6, Mocsai 5, Eggert 3/2, Mogensen 3, Svan Hansen 2, Djordjic 2, Szilagyi 1
Zuschauer: 6120
Strafminuten: 10 / 8
Disqualifikation: - / -

VfL Gummersbach - Celje Pivovarna Lasko 32:25 (16:9)

Tore für VfL Gummersbach: Pfahl 8, Putics 7, Zrnic 5/1, Lützelberger 4, Mahé 4/2, Schindler 1, Krause 1, Wiencek 1, Sprem 1
Celje Pivovarna Lasko: Zuran 7, Metlicic 4, Zivzej 4/3, Marguc 3, Mlakar 2, Toskic 2, Zelenovic 1, Poklar 1, Mackovsek 1
Zuschauer: 1836
Strafminuten: 10 / 12
Disqualifikation: - / -

28.04.12
 

Weitere News und Hintergründe

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:VfL Gummersbach
Anschrift:Verein für Leibesübungen Gummersbach
Schützenstraße 10
51643 Gummersbach
Telefon: 0 22 61 - 80 83 0
Telefax: 0 22 61 - 80 83 15
Internet:http://www.vfl-gummersbach.de/

- Anzeige -

- Anzeige -