Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

- Anzeige -
Handball-WM 2015 in Katar
31.01., 16:07
Hart am Mann: Stefan Kneer bekämpft Klemen Cehte (li.).

30:27 - Deutschland zieht in Olympia-Quali ein

Nach dem enttäuschenden Aus im Viertelfinale der WM in Katar und der anschließenden Niederlage gegen Kroatien in den Platzierungsspielen erreichten die deutschen Handballer am Samstag ihr Etappenziel Olympia-Qualifikation für Rio 2016. Gegen Slowenien gelang dem DHB-Team nach Startschwierigkeiten ein am Ende souveräner 30:27-Erfolg.


- Anzeige -
- Anzeige -
28.01., 13:11
Balic hört im Sommer auf
Ivano Balic
Verabschiedet sich am Ende der Saison von der HSG: Der Kroate Ivano Balic.

Der zweimalige Welthandballer Ivano Balic von der HSG Wetzlar beendet im Sommer seine Karriere. Dies teilte der 35-jährige Kroate dem hessischen Bundesligisten mit. "Die vielen Jahre auf höchstem Niveau haben Spuren hinterlassen und man muss wissen, wann der richtige Zeitpunkt ist, seine Karriere zu beenden."


29.01., 20:05
Geknicktes Abklatschen: Das DHB-Team bedankt sich bei den Fans nach der Pleite gegen Katar.
Geknicktes Abklatschen: Das DHB-Team bedankt sich bei den Fans nach der Pleite gegen Katar.

Den deutschen Handballern macht die Niederlage im Viertelfinale der WM gegen Gastgeber Katar auch am Tag danach noch schwer zu schaffen. Als Motivation für die zwei Spiele der Platzierungsrunde dient Olympia. Derweil ist selbst der oberste Schiedsrichter-Chef mit den Leistungen der Schiedsrichter bei der Weltmeisterschaft nicht zufrieden.  zum Video

28.01., 18:44
Paul Drux
Bauchlandung: Paul Drux (re.) und das deutsche Team scheiterte im Viertelfinale.

Die deutschen Handballer haben bei der WM in Katar gegen den Gastgeber ihre erste Niederlage im siebten Spiel erlitten und dadurch das Traumziel Halbfinale verpasst. Nun geht es zuerst gegen Kroatien um Platz fünf und die Teilnahme an der Olympia-Qualifikation.

28.01., 13:22
Vorgänger trifft Nachfolger: Weltmeister-Trainer Heiner Brand ist zufrieden mit seinem DHB-"Erben" Dagur Sigurdsson.
Vorgänger trifft Nachfolger: Weltmeister-Trainer Heiner Brand ist zufrieden mit seinem DHB-"Erben" Dagur Sigurdsson.

Viel Zeit hatte Dagur Sigurdsson nicht, um seine Mannschaft auf die WM einzustimmen. Dass das DHB-Team so für Furore sorgt, spricht für die Trainer-Qualitäten des Isländers. Mit einem Sieg heute gegen Gastgeber Katar (ab 16.30 im ausführlichen LIVE-Ticker auf kicker.de) winkt schon das Halbfinale. Die Ex-Weltmeister Heiner Brand und Markus Baur loben den isländischen Trainer in höchsten Tönen. zum Video

27.01., 16:05
Wenn die Scheichs genau hinschauen: Katars Topscorer Zarko Markovic (49 WM-Tore) beim Siebenmeter gegen Österreichs Keeper Nikola Marinovic.
Wenn die Scheichs genau hinschauen: Katars Topscorer Zarko Markovic (49 WM-Tore) beim Siebenmeter gegen Österreichs Keeper Nikola Marinovic.

Einst wurden sie als Punktelieferant belächelt, inzwischen sind sie als Favoritenschreck gefürchtet: Katars Handballer haben bei ihrer Heim-Weltmeisterschaft den Sprung vom Teilnehmer zum Top Acht-Team vollzogen. Im Viertelfinale an diesem Mittwoch (16.30 Uhr MEZ/Sky) gegen die deutsche Mannschaft will der Asienmeister als drittes nicht-europäisches Team nach Ägypten 2001 und Tunesien 2005 in die Medaillenrunde einer WM einziehen.

26.01., 21:05
Dagur Sigurdsson
Der Traum lebt weiter: Dagur Sigurdsson steht mit seinem Team im Viertelfinale.

Die deutschen Handballer schwimmen bei der WM weiter auf einer Erfolgswelle. Im Achtelfinale besiegten sie Ägypten und sind nur noch einen Erfolg von der Medaillenrunde entfernt. Stärkster deutscher Spieler war Torhüter Carsten Lichtlein. Auf der Tribüne stand Alt-Bundestrainer Heiner Brand und applaudierte dem deutschen Sieggaranten Carsten Lichtlein. "Jedes gute Spiel von ihm freut mich. Er musste sich so oft hinten anstellen", sagte der Weltmeister-Coach.

26.01., 20:55
Polen
Freudentanz: Die polnische Nationalmannschaft freut sich über das Weiterkommen.

Frankreich, Dänemark und Polen sind Deutschland bei der Handball-Weltmeisterschaft in Katar ins Viertelfinale gefolgt und haben die Runde der letzten Acht komplettiert. Olympiasieger Frankreich deklassierte am Montag Argentinien mit 33:20 (16:6) und trifft nun am Mittwoch auf den WM-Vierten Slowenien. Valentin Porte traf sechsmal für die Franzosen.

26.01., 18:22
Bundestrainer Dagur Sigurdsson
Man of the match: Die Ägypter dürften den Namen Carsten Lichtlein so schnell nicht mehr vergessen.

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft sorgt bei der WM weiterhin für Furore. Im Achtelfinale ließ die DHB-Auswahl dem Team aus Ägypten keine Chance und trifft nach dem klaren 23:16 (12:8)-Erfolg am Mittwoch im Viertelfinale auf Gastgeber Katar. Über den Mann des Spiels gab es keine zwei Meinungen: Carsten Lichtlein sorgte beinahe im Alleingang dafür, dass die beeindruckende Kulisse nie den Funken auf die überhart agierenden Ägypter überspringen lassen konnte.

25.01., 21:24
Katar jubelt
Die nächste Siegprämie ist sicher: Katars Spieler feiern den Viertelfinal-Einzug.

Katar hat bei der Handball-Weltmeisterschaft das Viertelfinale erreicht. In einem spannenden Duell setzten sich die Gastgeber im Achtelfinale gegen Österreich mit 29:27 durch - in der Runde der letzten Acht sind sie damit Gegner der deutschen Mannschaft. Titelverteidiger Spanien gewann gegen Tunesien klar, Kroatien hatte mit Brasilien da schon mehr Mühe.

11.01., 21:08
Kent Robin Tönnesen
Er wird Wetzlar verlassen: Kent Robin Tönnesen.

Die HSG Wetzlar muss in der kommenden Saison ohne den norwegischen Nationalspieler Kent Robin Tönnesen auskommen. Der Rückraumspezialist und Linkshänder hat eine Vertragsoption gezogen, um das Arbeitsverhältnis vorzeitig zum 30. Juni 2015 zu beenden.

12.01., 19:16
Nikolas Katsigiannis
Hoch das Bein: Ab Sommer wird Erlangens Keeper Nikolas Katsigiannis seine Beweglichkeit in Kiel unter Beweis stellen.

Handball-Meister THW Kiel hat Torhüter Nikolas Katsigiannis zur neuen Saison verpflichtet. Der in Werne geborene 32 Jahre alte Sohn eines Griechen und einer Deutschen wechselt vom Liga-Konkurrenten HC Erlangen zum THW. Sein Vertrag gilt zunächst bis zum Sommer 2016. Katsigiannis nimmt den Platz des Schweden Andreas Palicka ein, der den Verein am Saisonende verlässt.

24.01., 21:15
Dagur Sigurdsson
Grundsätzlich mit dem Sieg zufrieden, aber sofort nach vorne blickend: Bundestrainer Dagur Sigurdsson.

Ziel erreicht: Dank eines klaren 36:19-Sieges gegen Saudi-Arabien zum Abschluss der Vorrunde zogen die deutschen Handballer als Gruppensieger ins Achtelfinale ein. Dort wartet am Montag (16.30 Uhr) Ägypten. Nachrücker Matthias Musche und Johannes Sellin warfen je elf Tore, während sich der Trainer einigermaßen zufrieden zeigte und den Blick direkt voraus richtete.

24.01., 21:15
Mikkel Hansen
Sicherten sich Rang zwei in der Gruppe D hinter Deutschland: die Dänen um Weltklasse-Athlet Mikkel Hansen.

Dänemark hat bei der Handball-Weltmeisterschaft in Katar das Spitzenspiel gegen Polen gewonnen und Platz zwei in der Gruppe D hinter Deutschland belegt. Der WM-Zweite bezwang zum Vorrundenabschluss am Samstag in Doha den kommenden EM-Gastgeber mit 31:27 (16:12). Die vom deutschen Trainer Michael Biegler betreuten Polen belegen den dritten Rang vor Argentinien. Der Panamerikameister gewann gegen Russland mit 30:27 (17:16).

24.01., 18:45
Matthias Musche
Wurde im Verlauf der Partie immer mutiger: "Neuzugang" Matthias Musche.

Das Motto der deutschen Handballer im abschließenden Gruppenspiel gegen Saudi-Arabien: Kräfte einteilen, um fürs Achtelfinale fit zu sein - dabei aber nicht aus dem Rhythmus kommen. Das gelang erwartungsgemäß klar, schon zu Pause stand trotz einiger Fehler ein 18:8. Am Ende hieß es 36:19. Bundestrainer Dagur Sigurdsson konnte zufrieden sein, vor allem auf seine Torjäger Sellin (11), Schmidt (8) und auch den neu zum Kader hinzugestoßenen Linksaußen Musche (11) vom SC Magdeburg. Da im Parallelspiel der Gruppe C Island gewann, wartet nun im Achtelfinale Ägypten.

21.01., 14:58
Jubel beim DHB-Team
Gelöste Stimmung: Das DHB-Team hat die Erwartungen bei der WM bislang übertroffen.

Hätte es den offiziellen "Weltknuddeltag" nicht gegeben, die deutschen Handballer hätten am Tag nach dem 30:30 gegen Dänemark sicher auch so die ganze Welt umarmen können. Nach dem starken Auftritt gegen den Titelanwärter ist der Einzug ins Achtelfinale ganz nahe, sogar der Gruppensieg realistisch. Kein Grund, sich auf dem Geleisteten auszuruhen: Mit Vollgas gegen Argentinien lautet am Donnerstag (17 Uhr) die Devise.

20.01., 21:07
Steffen Weinhold
Der beste deutsche Schütze jubelt gegen Dänemark: Steffen Weinhold.

Was für ein Spiel! Bis zur letzten Sekunde war das WM-Match zwischen Deutschland und Dänemark völlig offen, am Ende sprang für das DHB-Team immerhin ein 30:30 (16:16)-Unentschieden heraus. Jetzt ist die K.o.-Runde zum Greifen nah.

20.01., 21:08
Luka Karabatic beim Wurf
Volle Kraft voraus: Luka Karabatic beim Wurf.

Frankreich, Schweden und Ägypten haben bei der Weltmeisterschaft in Katar vorzeitig das Achtelfinale erreicht. Olympiasieger Frankreich reichte dazu am Dienstag in Doha ein 26:26 (12:14) gegen Island, um mit fünf Punkten Platz zwei in der Gruppe C zu behaupten. Bester Werfer bei der Equipe Tricolore, die schon 18:21 hinten lag, war Nikola Karabatic mit sechs Treffern.

19.01., 20:56
Katar
Jubel über die Achtelfinal-Qualifikation: Katar nach dem Sieg gegen Slowenien.

Titelverteidiger Spanien hat bei der WM in Katar am Montag als erste Mannschaft vorzeitig das Achtelfinale erreicht. Im zweiten Mittagsspiel der Gruppe A fuhr Brasilien seinen ersten Sieg ein. Am Nachmittag zogen auch Kroatien, Mazedonien und die Gastgeber-Nation nach.

18.01., 21:37
Zwei Spiele, zwei Siege: Die WM könnte für die DHB-Auswahl nicht besser laufen.
Zwei Spiele, zwei Siege: Die WM könnte für die DHB-Auswahl nicht besser laufen.

Nach bestandener Reifeprüfung feierten Uwe Gensheimer und Co. mit Luftsprüngen den zweiten WM-Coup, Bundestrainer Dagur Sigurdsson nahm nach dem Nervenkrimi zufrieden auf der Bank Platz. In einem hochdramatischen Spiel kamen die deutschen Handballer beim 27:26 (9:13) gegen Russland zu ihrem zweiten Sieg im zweiten Gruppenspiel der Weltmeisterschaft in Katar und bewiesen mit einer tollen Aufholjagd in der zweiten Halbzeit Moral.

18.01., 20:59
Durfte endlich den ersten Sieg bejubeln: Dänemarks Schlussmann Niklas Landin.
Durfte endlich den ersten Sieg bejubeln: Dänemarks Schlussmann Niklas Landin.

Mit einem Kantersieg gegen den Außenseiter Saudi-Arabien haben sich Dänemarks Handballer bei der WM in Katar nach dem Auftakt-Remis gegen Argentinien zurückgemeldet.


Facebook

- Anzeige -

Schlagzeilen

Livescores

Beginn Heim   Gast Erg.
01.02. 14:30 - -:-
 
- -:-
 
01.02. 17:15 - -:-
 
08.02. 00:00 - -:-
 
11.02. 18:00 - -:-
 
13.02. 00:00 - -:-
 
- -:-
 
- -:-
 
- -:-
 
- -:-
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
11:15 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
11:20 SDTV Greatest International Teams
 
11:50 SDTV Highlights
 
12:00 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
12:20 SDTV Feyenoord Rotterdam - ADO Den Haag
 
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -