Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Norwegen

Norwegen

0
:
3

Halbzeitstand
0:2
Deutschland

Deutschland


NORWEGEN
DEUTSCHLAND
15.
30.
45.













60.
75.
90.












Doppelpack Müller - Torpremiere für Kimmich

Es müllert wieder - DFB-Elf siegt in Norwegen

Die deutsche Nationalmannschaft ist erfolgreich in die WM-Qualifikation gestartet und hat in Oslo einen ungefährdeten 3:0-Sieg eingefahren. Angeführt vom neuen Spielführer Manuel Neuer war Deutschland über die gesamte Spieldauer das tonangebende Team, Norwegen agierte teilweise erschreckend ängstlich und zeigte nahezu keine Gegenwehr. Während Müller eine zehnmonatige Durststrecke beendete, gab es für Kimmich eine Premiere zu bejubeln.

Müller und Kimmich
Torschützen unter sich: Müller trifft zum 33. Mal, für Kimmich war es die Premiere.
© GettyZoomansicht

Norwegens Coach Per-Mathias Högmo brachte nach dem peinlichen 0:1 gegen Weißrussland fünf neue Spieler: Hertha-Keeper Jarstein, Ex-Gladbacher Nordveit, Tettey, Diomande und Henriksen verdrängten Nyland (Ingolstadt), Strandberg (Hannover), Selnaes, Eikrem und Berget auf die Bank. Norwegens Kapitän Skjelbred (Hertha) stand angeschlagen nicht im Kader.

Bundestrainer Joachim Löw wechselte im Vergleich zum 2:0 gegen Finnland gleich auf acht Positionen. Nur Kimmich, Götze und Hector, der im 21. Länderspiel in Folge auf dem Feld stand, durften erneut von Beginn an auflaufen.

Deutschland startete in einem 4-5-1-System mit Draxler als Linksaußen und Götze in der Spitze von Beginn an bemüht, leistete sich in den ersten Minuten allerdings einige leichte Ballverluste. Die Norweger igelten sich in einem 4-1-4-1, mit dem Fürther Berisha auf rechts, zunächst in der Defensive ein, um bei Kontern dann im 4-3-3 blitzschnell umzuschalten.

Deutschland trifft früh

Doch Deutschland, das bis auf einen folgenlosen Lapsus von Hummels (5.) defensiv nichts zuließ, legte sofort den Vorwärtsgang ein und drängte, unterstützt durch die weit aufgerückten Außenverteidiger, auf den ersten Treffer. Und der sollte nicht lange auf sich warten lassen: Nach Özil-Vorlage kam Müller zum Abschluss und erzielte aus dem Getümmel sein erstes Länderspieltor seit Oktober 2015 (15.). Deutschland agierte dominant, hätte allerdings fast den Ausgleich hinnehmen müssen - King zielte aber zu hoch (24.). Quasi im Gegenzug hätte die DFB-Elf beinahe einen lehrbuchreifen Konter vollendet, doch Müllers Querpass auf Götze kam nicht an (25.).

Kimmich mit Dampf ins lange Eck

Die Löw-Elf blieb weiter tonangebend, hätte durch Draxler (29.), Müller (32.) und Kimmich (37.) nachlegen können. Es sollte allerdings bis zur 45. Minute dauern, ehe eine Premiere gefeiert wurde: Kimmich erzielte in seinem siebten Länderspiel seinen ersten Treffer - 2:0 für den Weltmeister.

Nach der Pause agierten Özil und Co. weiterhin äußerst souverän, verpassten es aber, Torchancen herauszuspielen. Der einzige Aufreger in den Anfangsminuten war ein Nachtreten von King, das aber nur mit Gelb bestraft wurde (49.). Mit dem ersten wirklichen Abschluss der zweiten Halbzeit wurde das Ergebnis dann weiter in die Höhe geschraubt: Khediras Flanke vollendete Müller per Kopf zum 3:0 (60.).

Müller
Müller setzt sich im Kopfallduell gegen Nürnbergs Hovland durch und trifft zum 3:0.
© imago

Nach dem dritten Treffer ließ es der Favorit zwei bis drei Gänge ruhiger angehen, ohne aber die Kontrolle aus der Hand zu geben. Götze (66.) und vor allem der eingewechselte Brandt (77./83./87.) hatten zwar noch Torgelegenheiten, aber Jarstein, der einzige Norweger, der annähernd Normalform an den Tag legte, verhinderte Schlimmeres.

Norwegen spielt am zweiten Spieltag der WM-Quali in Aserbaidschan (Samstag 8. Oktober, 18 Uhr). Deutschland empfängt am selben Tag in Hamburg Tschechien (20.45 Uhr, LIVE! bei kicker.de).

WM-Qualifikation Europa, 2016/17, 1. Spieltag
Norwegen - Deutschland 0:3
Norwegen - Deutschland 0:3
Gut gerüstet

Die Norweger sind bestens auf den Weltmeister vorbereitet - und erwarten jede Menge Unterstützung.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Norwegen
Aufstellung:
Jarstein (3) - 
Svensson (4,5) , 
Hovland (4,5) , 
Nordtveit (5) , 
Aleesami (5) - 
Tettey (4) - 
Ve. Berisha (5) , 
Henriksen (5)    
Johansen (5)            
Diomande (5) - 
King (5)        

Einwechslungen:
61. Selnaes für Henriksen
67. Jenssen für Johansen
72. Sörloth für King

Trainer:
Högmo
Deutschland
Aufstellung:
Neuer (3)    
Kimmich (2)    
Höwedes (2,5) , 
Hummels (3,5) , 
J. Hector (3) - 
Khedira (3)        
T. Kroos (3) - 
T. Müller (1)        
Özil (2) , 
Draxler (3)    
M. Götze (3,5)    

Einwechslungen:
73. Brandt für M. Götze
84. Weigl für Khedira
85. M. Meyer für Draxler

Trainer:
Löw

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
T. Müller (15., Linksschuss)
0:2
Kimmich (45., Rechtsschuss, T. Müller)
0:3
T. Müller (60., Kopfball, Khedira)
Gelbe Karten
Norwegen:
King
(1. Gelbe Karte)
,
Johansen
(1.)
Deutschland:
Khedira
(1. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
04.09.2016 20:45 Uhr
Stadion:
Ullevål, Oslo
Zuschauer:
26793 (ausverkauft)
Spielnote:  2,5
insgesamt ein kurzweiliges Spiel, weil die deutsche Mannschaft ihren Klassenunterschied nicht nur verwaltete, sondern auch ausspielte.
Chancenverhältnis:
2:11
Eckenverhältnis:
3:4
Schiedsrichter:
William Collum (Schottland)   Note 3
souveräne Spielführung in einem leicht zu leitenden Spiel. Hätte allerdings Johansen für das Foul an Khedira Gelb geben müssen (41.).
Spieler des Spiels:

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine