Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Irland

 - 

Deutschland

 
Irland

1:6 (0:2)

Deutschland
Seite versenden

Irland
Deutschland
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.
















Spielinfos

Anstoß: Fr. 12.10.2012 20:45, 3. Spieltag - WM-Qualifikation Europa
Stadion: Aviva-Stadium, Dublin
Irland   Deutschland
3 Platz 1
3 Punkte 9
1,50 Punkte/Spiel 3,00
3:7 Tore 11:2
1,50:3,50 Tore/Spiel 3,67:0,67
BILANZ
0 Siege 2
0 Unentschieden 0
2 Niederlagen 0
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

IrlandIrland - Vereinsnews

Polen weiter Erster - Irland vs. Schottland 1:1
In der EM-Qualifikation festigte Polen in Deutschlands Gruppe D durch ein 4:0 gegen Georgien seine Spitzenposition. Im Verfolgerduell kam der Vierte Irland gegen Schottland nicht über ein 1:1 hinaus und verpasste so den Sprung unter die Top drei. In der Gruppe F jubelten die Ungarn dank Hamburgs Stieber, die Griechen blamierten sich auf Färöer. Superstar Cristiano Ronaldo hielt seine Portugiesen in der Gruppe I in Armenien auf Kurs, auch Dänemark gewann. ... [weiter]
 
In der deutschen Gruppe D ist der Kampf um die EM-Startplätze so spannend wie in kaum einer anderen. Am Samstag gelten gleich in doppelter Hinsicht die Schlagworte Tradition, Einsatzbereitschaft und Wille. Es wartet das prestigeträchtige Duell zwischen Irland und Schottland, die Beteiligten rechnen mit einer "großartigen Partie". Wobei die Schotten angesichts einer andauernden Durststrecke auch rein ergebnisorientiert eingestellt sein könnten. ... [weiter]
 
Irlands Achtungserfolg gegen Rooney & Co.
Achtungserfolg für Irland. Der deutsche Gruppengegner in der EM-Qualifikation erreichte gegen die Auswahl Englands ein torloses Unentschieden. Am Sonntagnachmittag trafen die beiden Mannschaften das erste Mal seit 1995 im Aviva-Stadion von Dublin aufeinander. ... [weiter]

DeutschlandDeutschland - Vereinsnews

13. November in St. Denis: Frankreich gegen Deutschland
Ein weiteres Testspiel des amtierenden Weltmeisters im laufenden Kalenderjahr ist festgezurrt: Das Nationalteam des Deutschen Fußball-Bundes trifft am 13. November im Stade de France von St. Denis auf Gastgeber Frankreich. Der französische Verband FFF bestätigte den Termin am Mittwoch. ... [weiter]
 
Beckenbauers Geheimrezept:
Franz Beckenbauer führte die deutsche Nationalmannschaft 1990 als Teamchef zum Gewinn der Weltmeisterschaft. Es war die zweite Krönung des Kaisers, nachdem er als Spielführer bei der Heim-WM im Jahr 1974 bereits den Pokal in den Händen gehalten hatte. Während der WM in Italien präsentierte sich Beckenbauer offen und zugänglich, war bei weitem nicht mehr so rabiat, verbissen und unnahbar wie noch bei der WM 1986. Die Leichtigkeit und Lockerheit, die er ausstrahlte, trugen maßgeblich zum Titelgewinn bei. Unvergessen sein Spruch, mit der er die Nationalelf im Finale gegen Argentinien auf das Feld schickte: "Geht's raus und spielt's Fußball". ... [zum Video]
 
Löws Ansage an Podolski:
Joachim Löw zieht ein Jahr nach dem Triumph bei der Weltmeisterschaft eine Zwischenbilanz. Der Bundestrainer hat Baustellen erkannt und sieht in einigen Bereichen Verbesserungspotenzial. Auf gutem Weg weiß er derweil die Entwicklung in Bezug auf neue Führungspersönlichkeiten - und auf gutem Weg wünscht er sich in Zukunft auch wieder Lukas Podolski und wird deutlich, welche Voraussetzungen der Routinier für eine EM-Nominierung erfüllen muss. ... [weiter]
 
DFB wird bei der Quartiersuche für EM 2016 fündig
Die deutsche Nationalmannschaft wird ihr Quartier bei erfolgreicher Qualifikation für die EM 2016 im "Hotel Eremitage" in Evian-Les-Bains am Genfer See beziehen. "Die WM und das Campo Bahia sind Vergangenheit, nun richten wir den Blick in Richtung Europameisterschaft in Frankreich", erklärte Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff. Im EM-Zeitraum steht die Anlage dem DFB exklusiv zur Verfügung. ... [weiter]
 
Flick: Rode
Sebastian Rode hat in seinem ersten Jahr beim FC Bayern Beachtliches geschafft. Der ehemalige Frankfurter feierte nicht nur seinen ersten Meistertitel, sondern er verbuchte bereits 35 Pflichtspieleinsätze beim Rekordmeister. Wenn auch zumeist nur als Einwechselspieler, hat Rode mit guten Leistungen zumindest schon die Aufmerksamkeit von DFB-Sportdirektor Hansi Flick auf sich gezogen. Bald auch die von Bundestrainer Joachim Löw? ... [weiter]
 
 
 
 
 
03.07.15
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 3 9 9
 
2 2 3 6
 
3 2 -4 3
 
4 2 -1 1
 
5 3 -3 1
 
6 2 -4 0
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -