Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
24.09.2012, 14:30

England: Ex-Kapitän tritt aus der Nationalmannschaft zurück

"Position unhaltbar": Terry erklärt Rücktritt

John Terry wird nie wieder für die "Three Lions" auflaufen. Knapp 24 Stunden bevor er wegen der Rassismusaffäre um Gegenspieler Anton Ferdinand beim englischen Fußballverband FA vorstellig werden muss, erklärte der frühere Kapitän seinen Rücktritt aus der englischen Nationalmannschaft - aus Verärgerung über den Verband, wie der Verteidiger vom FC Chelsea deutlich zum Ausdruck brachte. Die FA regierte am Montag verwundert.

John Terry
Einen Tag vor der Anhörung bei der FA trat John Terry aus der Nationalmannschaft zurück.
© imagoZoomansicht

"Ich gebe diese Erklärung vor der Anhörung ab, weil ich das Gefühl habe, dass die FA meine Position bei der Nationalmannschaft unhaltbar gemacht hat, dadurch, dass sie in einem Verfahren Schritte gegen mich eingeleitet hat, in dem ich von einem Gericht schon freigesprochen worden bin", erklärte Terry am Sonntagabend.

Tags darauf reagierte FA-Generalsekretär Alex Horne mit Unverständnis auf Terrys Vorgehen. "Das ist eine persönliche Entscheidung. Aber ich sehe nicht, wie wir Terrys Position in der Mannschaft unhaltbar gemacht haben sollen", sagte Horne dem britischen TV-Sender Sky auf dem Weg zum Wembleystadion, wo am Montag die Anhörung stattfand. Laut Horne habe der Vorfall nichts mit der Nationalmannschaft zu tun: "Ich kann beide Dinge trennen, aber es sah nicht so aus, als könnte er das auch."

Gegen Terry war wegen des Verdachts der rassistischen Beleidigung gegen Anton Ferdinand (Queens Park Rangers) ermittelt worden. Die FA hatte ihrem damaligen Kapitän im Februar daraufhin die Spielführerbinde abgenommen, was unmittelbar zum Rücktritt von Nationalcoach Fabio Capello geführt hatte. Nachdem er mit den "Three Lions" an der EURO in Polen und der Ukraine teilgenommen hatte, wurde Terry von einem ordentlichen Gericht von dem Vorwurf freigesprochen. Dennoch erhob die FA Anklage gegen den Innenverteidiger, der beschuldigt wird, "ausfällige und beleidigende Worte" gegen Ferdinand verwendet und dabei einen "Bezug zur ethnischen Herkunft und/oder Hautfarbe Ferdinands" gemacht zu haben.

Eine - nicht unwahrscheinliche - Verurteilung hätte wohl erneut zu Diskussionen geführt, ob Terry noch für England auflaufen sollte. Diese Entscheidung hat der 31-Jährige dem Verband nun abgenommen. "Ich habe immer alles für mein Land gegeben und diese Entscheidung zu treffen, bricht mir das Herz", ließ der Abwehrspieler verlauten. Beim WM-Qualifikationsspiel in Moldawien (5:0) ist Terry damit zum 78. und letzten Mal mit den drei Löwen auf der Brust aufgelaufen. Sein Debüt im Nationalteam hatte er im Juni 2003 bei einem 2:1-Testspielsieg gegen Serbien und Montenegro gegeben. Insgesamt erzielte er sechs Tore im Nationaldress.

2006 hatte Terry David Beckham als England-Kapitän abgelöst. 2010 war ihm die Binde ein erstes Mal abgenommen worden, nachdem seine Affäre mit der Freundin seines früheren Mitspielers Wayne Bridge ans Licht gekommen war. Im März 2011 wurde Terry erneut zum Kapitän ernannt. Die zweite Amtszeit dauerte kein Jahr. Eine dritte wird es nun sicher nicht mehr geben.

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

 

Livescores

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (5): @ Dortmunder von: Brazzo72 - 20.02.18, 07:10 - 2 mal gelesen
Re: Danke Frankfurt... von: Blaubarschbube - 20.02.18, 06:46 - 17 mal gelesen
kicker Podcast
das Aktuellste aus der Fußballwelt

kicker Podcast
19. Feb

Reus Sonntagsschuss "nicht so gewollt", Fanproteste zum Montagsspiel erwartet, Lewandow...
kicker Podcast
16. Feb

Hasenhüttl: RB international "gereift", BVB siegt dank Batshuayi, Wölfe im Pech: Alle B...
kicker Podcast
15. Feb

Dortmund und Leipzig im Fokus, Real besiegt Paris, DFB-Pokal-Halbfinals terminiert, Bun...
kicker Podcast
14. Feb

Ronaldo gegen Neymar, Leipzig selbstbewusst vor Neapel-Spiel, Bund entscheidet über Pub...
kicker Podcast
13. Feb

Guardiolas Manchester City Favorit, Real will gegen Paris Titelchance wahren, BVB-Train...
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 21
19. Feb

Neururer: "…da verliert man die Liebe zum Verein"
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 20
09. Feb

Mehr Spannung durch "Effenberg-Modus"?
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 19
02. Feb

"Wir finden immer wieder was, was nicht gut ist"
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 18
26. Jan

Aubameyang, Sanchez & Co: Das Transfer-Theater
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 17
19. Jan

"Die Aubameyang-Debatte"

TV Programm

Zeit Sender Sendung
07:10 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 
07:30 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
08:00 EURO Dein Olympia Live
 
08:30 EURO Olympische Winterspiele Pyeongchang 2018
 
08:45 SKYS1 Fußball: UEFA Europa League
 

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18
Alle Termine 18/19

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine