Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -
04.09.2012, 19:15

Keine Experimente gegen Färöer

Training ohne Kroos und Schmelzer

Bundestrainer Joachim Löw musste beim ersten Training der Nationalmannschaft vor den beiden WM-Qualifikationsspielen in Hannover gegen die Färöer (Freitag, 20.45 Uhr) und in Wien gegen Österreich auf Toni Kroos und Marcel Schmelzer verzichten. Derweil teilte Torwarttrainer Andreas Köpke mit, dass es keine Experimente in der Aufstellung geben werde. Dennoch sind die Färöer natürlich nur eine "Pflichtaufgabe", meint auch Lukas Podolski.

Toni Kroos
Radfahren statt Fußballplatz: Toni Kroos war nicht beim Mannschaftstraining dabei.
© imagoZoomansicht

Kroos absolvierte am Dienstag wegen einer Beckenprellung eine individuelle Einheit im Teamquartier in Barsinghausen. Der Mittelfeldspieler von Rekordmeister Bayern München stieg nur auf das Fahrrad-Ergometer. Am Mittwoch soll Kroos aber wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Der Dortmunder Schmelzer wird von einem leichten Infekt geplagt und drehte nur einige Runden um den Platz.

Ein Einsatz von Kroos und Schmelzer in Hannover ist trotz des aktuellen Gesundheitszustandes derzeit nicht gefährdet, teilte der DFB mit. Löw standen für die Übungseinheit 20 Spieler seines Kaders zur Verfügung.

- Anzeige -

Und so sind wohl auch keine großen Überraschungen in der Aufstellung vorgesehen. Löw möchte Kapitän Philipp Lahm wieder auf die rechte Seite versetzen, wo er auch beim FC Bayern spielt. Schmelzers Einsatz wäre dann auch für die weiteren Qualifikationsspiele des Jahres in Österreich, Irland und gegen Schweden vorgesehen.

Keine Experimente: Neuer hält

Im Tor wird Manuel Neuer stehen. Torwarttrainer Andreas Köpke bestätigte, dass Neuer am Freitag wie bereits von Löw im August angekündigt gegen die Färöer im Tor stehen wird. "Wir machen im Hinblick auf das zweite Spiel in Österreich keine Experimente", sagte Köpke der in Hannover erscheinenden "Neuen Presse". Ein Einsatz von Ron-Robert Zieler von Hannover 96 oder Gladbachs Marc-André ter Stegen, die auch zum Aufgebot für beide Spiele gehören, sei nicht geplant.

"You'll Never Walk Alone" vs. "Mer stonn zo dir"

Lukas Podolski
Gewohnt locker: Lukas Podolski.

Im Interview mit DFB.TV gab derweil Lukas Podolski, frischgebackener Torschütze für Arsenal beim 2:0 an der Anfield Road gegen Liverpool, seiner guten Laune Ausdruck. Er fühle sich sehr wohl in London. "Tolle Stadt, toller Klub", sagte der Stürmer. Von der Atmosphäre in Liverpool vor dem Spiel und der Hymne "You'll Never Walk Alone" gab er sich indes wenig beeindruckt. "Die Hymne vom FC ("Mer stonn zo dir", Anm. d. Red.) finde ich vor dem Spiel besser", gab er zu Protokoll.

Doch Podolski kann auch ernst und gab zu, dass er noch nicht ganz fit sei, es fehle noch etwas. Die Woche bei der Nationalmannschaft möchte er nutzen, um weiter voran zu kommen. Dabei sei der Auftakt gegen die Färöer eine "Pflichtaufgabe". Dagegen erwartet er gegen Österreich ein enges Spiel. Man müsse gut arbeiten, kämpfen und Klasse zeigen. Er persönlich freut sich auf Österreichs Coach Marcel Koller, der einst den FC Köln für einige Monate trainiert hat.

Bilder von der Nationalmannschaft
Mit neuem Bus nach Brasilien
Es geht wieder los

Ab sofort heißt das Ziel der Nationalmannschaft: WM in Brasilien 2014.
© picture alliance/imago/Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
04.09.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

WM-Qualifikation Europa - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1 Deutschland3:03
 
2 Irland2:13
 
3 Österreich0:00
 
  Schweden0:00
 
5 Kasachstan1:20
 
6 Färöer0:30
- Anzeige -

weitere Infos zu T. Kroos

Vorname:Toni
Nachname:Kroos
Nation: Deutschland
Verein:Real Madrid
Geboren am:04.01.1990

weitere Infos zu Schmelzer

Vorname:Marcel
Nachname:Schmelzer
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:22.01.1988

weitere Infos zu Podolski

Vorname:Lukas
Nachname:Podolski
Nation: Deutschland
Verein:FC Arsenal
Geboren am:04.06.1985

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -