Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
15.05.2018, 14:27

Freiburgs Stürmer erstmals für A-Nationalelf berufen

Petersen "sehr dankbar" für WM-Nominierung

Das ist eine echte Überraschung: Nils Petersen gehört Deutschlands vorläufigem WM-Kader an - damit hatte nicht einmal er selbst gerechnet.

Nils Petersen
Freiburgs Nils Petersen könnte bei der WM in Russland für Deutschland jubeln.
© imagoZoomansicht

Nils Petersen (29) war mit 15 Toren der beste deutsche Torjäger in der abgelaufenen Bundesliga-Saison - und darf nun als Belohnung auf die WM hoffen: Der Stürmer des SC Freiburg steht in Joachim Löws vorläufigem WM-Kader, das der Bundestrainer am Dienstag in Dortmund bekanntgab.

"Die Nominierung ist eine sehr große Ehre für mich", erklärte er in einer ersten Stellungnahme auf der Freiburger Klubwebsite. "Ich habe damit nicht wirklich gerechnet und bin sehr dankbar. Die Chance dabei sein zu können, ist die Krönung der Saison."

Für Petersen, der Bayern-Stürmer Sandro Wagner ausstach, ist es die erste Berufung in die A-Nationalmannschaft. 2016 hatte der frühere U-21-Nationalspieler bei den Olympischen Spielen in Rio Silber geholt und war mit sechs Toren Torschützenkönig geworden.

Petersen ist der beste Joker der Bundesliga-Geschichte

Neben seinen 15 Toren verbuchte Petersen 2017/18 in 32 Bundesliga-Einsätzen (acht davon als Einwechselspieler) drei Assists sowie einen kicker-Notenschnitt von 3,10. Kein Spieler in der Bundesliga-Geschichte erzielte als Joker mehr Tore als er (20). Eine Qualität, die auch in Löws Überlegungen eine Rolle spielte.

"Nils hat bei einer Mannschaft, die jetzt wahrlich nicht in jedem Spiel wahnsinnig viele Torchancen herausspielt, 15 Tore erzielt", begründete Löw die unerwartete Nominierung. "Er hat immer einen sehr, sehr guten, sehr, sehr fitten Eindruck gemacht. Er ist außerdem ein sehr guter Joker. Wenn er reinkommt, ist er sofort da. Mein Gefühl sagt mir, dass er mit der Aufgabe wächst. Von ihm verspreche ich mir einiges." Löw hatte Petersen noch am Samstag in Freiburg begutachtet, als der SC gegen den FC Augsburg (2:0) den Klassenerhalt sicherte.

CSL/md/jpe

Deutschlands Auswahl in Daten und Zahlen
Das ist Löws endgültiger WM-Kader
Toni Kroos (li.), Marc-André ter Stegen (re. oben) und Mats Hummels
Das DFB-Aufgebot für Russland 2018

Joachim Löw hat seine Geheimnisse gelüftet: Der Bundestrainer hat den endgültigen Kader für die Weltmeisterschaft in Russland bekannt gegeben. Eine Übersicht.
© imago/picture alliance (2)

vorheriges Bild nächstes Bild
 

64 Leserkommentare

Rotorius
Beitrag melden
18.05.2018 | 09:15

Verdient..

....sonst wäre er nich dabei ! Und "Echte" Stürmer sind leider mangelware bei uns.
Parnaioca
Beitrag melden
16.05.2018 | 17:49

Beitrag verrutscht

Meinen letzten Beitrag zur Nationalhymne hatte ich eigentlich zum Nachbarthema geschrieben, wo es unter [...]
Parnaioca
Beitrag melden
16.05.2018 | 16:28

Rückkehr des Undenkbaren

Ich bin deutscher Herkunft, sozusagen waschechter Kurpfälzer, aber in meinen mehr als 60 Lebensjahren [...]
rauschberg
Beitrag melden
16.05.2018 | 16:28

Ach Gottchen

Petersen!!!!
Der beste deutsche Goalgetter auf Platz 2 der Torjägerliste. Und das bei einem Verein w[...]
aschitte
Beitrag melden
16.05.2018 | 15:52

Lokalkolorit?

Lokalkolorit ist auch wieder ein nettes gern genommenes Thema. Kann man auch immer als Vorwurf anwenden. [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Petersen

Vorname:Nils
Nachname:Petersen
Nation: Deutschland
Verein:SC Freiburg
Geboren am:06.12.1988


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine