Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
04.06.2018, 10:20

El Tri setzen auf Routiniers wie Chicharito im WM-Kader

Mexiko mit Frankfurter Kraft und Altstar Marquez

Mexiko, Deutschlands erster Gegner bei der WM 2018, hat seinen endgültigen Kader bekanntgegeben. Dabei setzt El Tri neben zwei Profis von Eintracht Frankfurt auch auf Routiniers wie den ehemaligen Bayer-Stürmer Chicharito oder Altstar Rafa Marquez.

Das fünfte Mal bei einer WM dabei: Rafa Marquez.
Das fünfte Mal bei einer WM dabei: Rafa Marquez.
© Getty ImagesZoomansicht

Beim deutschen WM-Auftaktgegner Mexiko stehen die beiden Frankfurter Bundesliga-Profis Carlos Salcedo, den die Eintracht inzwischen auch fest verpflichtet hat, und Marco Fabian im Aufgebot für Russland. Auch der frühere Angreifer von Bayer 04 Leverkusen und aktuelle Profi von West Ham United, Javier Chicharito Hernandez, ist mit dabei. Zudem hat Nationaltrainer Juan Carlos Osorio den bereits 39-jährigen Marquez berufen.

"Marquez müsse dem Team auch sportlich helfen können", hatte Osorio zuvor betont, es gehe nicht nur um seine Erfahrung. Für die mexikanische Legende, die zwischen 2003 und 2010 beim FC Barcelona spielte und mit den Katalanen unter anderem zweimal die Champions League gewann, ist es schon die fünfte WM-Endrunde. Der Defensivspieler zieht so mit den Rekordhaltern Lothar Matthäus, Antonio Carbajal (Mexiko) und Gianluigi Buffon (Italien), der seine sechste Teilnahme mit Italien durch das Play-off-Aus gegen Schweden verpasst hatte, gleich.

Zuletzt war der Oldie im Übrigen ins Visier der Justiz geraten: 2017 hatte ihn das US-Finanzministerium auf eine schwarze Liste gesetzt, weil er als Strohmann für ein mexikanisches Drogenkartell gedient haben soll. Marquez weist die Vorwürfe zurück.

Aus dem Kader hat Coach Osorio Nestor Araujo (Santos Laguna), Oswaldo Alanis (FC Getafe), Jesus Molina (CF Monterrey), Erick Gutierrez (Pachuca CF) und Jürgen Damm (Tigres UANL) gestrichen.


Das WM-Aufgebot Mexikos

Tor: Alfredo Talavera (Toluca), Jesus Corona (Cruz Azul), Guillermo Ochoa (Standard Lüttich)
Verteidigung: Carlos Salcedo (Eintracht Frankfurt), Hector Moreno (Real Sociedad San Sebastian), Miguel Layun (FC Sevilla), Diego Reyes (FC Porto), Jesus Gallardo (Pumas UNAM), Hugo Ayala (Tigres UANL), Edson Alvarez (America)
Mittelfeld: Hector Herrera (FC Porto), Marco Fabian (Eintracht Frankfurt), Andres Guardado (Betis Sevilla), Giovani dos Santos (Los Angeles Galaxy), Jonathan dos Santos (Los Angeles Galaxy), Rafael Marquez (Atlas Guadalajara)
Angriff: Carlos Vela (Los Angeles Galaxy), Hirving Lozano (PSV Eindhoven), Jesus Corona (FC Porto), Javier Aquino (Tigres UANL), Oribe Peralta (CF America), Raul Jimenez (Benfica Lissabon), Javier Hernandez (West Ham United)

mag/sid

Das sind die Spielstätten der WM 2018
LED-Weltrekord und kurioser Anbau: Die WM-Stadien
Lushniki Stadion, Kasan-Arena, Zentralstadion Jekaterinburg und St.-Petersburg-Stadion
Außentribüne und LED-Weltrekord: Die WM-Stadien

Vom 14. Juni bis 15. Juli 2018 findet die Weltmeisterschaft in Russland statt. Insgesamt wird in zwölf verschiedenen Stadien gespielt. Einige Arenen haben Kuriositäten zu bieten. Die Spielstätten der WM im Überblick.
© Getty Images/picture alliance/imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Salcedo

Vorname:Carlos
Nachname:Salcedo
Nation: Mexiko
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:29.09.1993

weitere Infos zu Fabian

Vorname:Marco
Nachname:Fabian
Nation: Mexiko
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:21.07.1989

weitere Infos zu Chicharito

Vorname:Javier
Nachname:Hernandez
Nation: Mexiko
Verein:West Ham United
Geboren am:01.06.1988

weitere Infos zu Marquez

Vorname:Rafael
Nachname:Marquez
Nation: Mexiko
Verein:Atlas Guadalajara
Geboren am:13.02.1979

weitere Infos zu Osorio

Vorname:Juan Carlos
Nachname:Osorio
Nation: Kolumbien
Verein:Mexiko


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine