Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
01.12.2017, 18:12

Die Stimmen zur Auslosung

"Mexiko spielt meist einen aggressiven Fußball"

Das Programm für die WM 2018 steht und Deutschland darf mit der Auslosung zufrieden sein. Die Stimmen zur Auslosung...

Präsident Reinhard Grindel, Trainer Joachim Löw und Manager Oliver Bierhoff
Durften zufrieden sein: Präsident Reinhard Grindel, Trainer Joachim Löw und Manager Oliver Bierhoff.
© Getty Images

Joachim Löw (Bundestrainer): "Erschrocken bin ich jetzt sicherlich nicht. Die Mexikaner kennen wir vom Confed Cup, die Schweden aus Europa, Südkorea ist etwas unbekannt für uns. Wir freuen uns auf die WM, es wird spannend in der Gruppe. Egal in welcher Gruppe wir sind, wir müssen weiterkommen. Das ist ja klar und unser Anspruch. Deshalb war ich eigentlich auch ganz entspannt. Sportlich sind das sehr interessante Gegner. In der Gruppe wollen wir den Grundstein für eine erfolgreiche Titelverteidigung legen. Das ist unser Ziel. Wenn man Weltmeister ist, schauen die anderen Nationen bewusst auf Deutschland, darauf, was in Deutschland passiert - auch nach dem Sieg im Confed Cup. Das merkt man, wenn man die Kollegen trifft. Andere Nationen haben aufgeholt, haben starke Teams und klasse Einzelspieler. Es wird eine spannende WM und wir freuen uns alle, wenn es losgeht."

Reinhard Grindel (DFB-Präsident): "Eine sehr interessante Gruppe mit reizvollen Aufgaben für unsere Mannschaft. Ab jetzt beginnt für Joachim Löw und sein Team die Vorbereitung auf die ersten drei WM-Gegner."

Manuel Neuer: "Wir haben Gegner zugelost bekommen, die uns nicht unbekannt sind. Das ist mir immer am liebsten, wenn wir wissen, was auf uns zukommt. Es sind alles sehr ernstzunehmende Gegner, bei denen es aber unser klares Ziel sein muss, uns als Gruppenerster durchzusetzen. Mexiko spielt meist einen aggressiven Fußball. Auf die Schweden können wir uns gut einstellen. Da sie sich gegen Italien durchgesetzt haben, werden wir sie sicher nicht auf die leichte Schulter nehmen. Südkorea ist bekannt spielstark. Es ist eine interessante Gruppe mit drei Gegnern aus drei Kontinenten."

WM-Turnierrechner

Thomas Müller (Deutschland): "Das ist eine interessante Gruppe. Wir haben aus allen Teilen der Welt etwas bekommen, so wie es sich für eine Weltmeisterschaft gehört. Von ihren Eigenschaften her sind es drei völlig unterschiedliche Teams, dementsprechend ist alles dabei. Wir müssen uns auf jedes Spiel neu einstellen. Mit Mexiko haben wir beim Confed-Cup Erfahrungen gesammelt. Aber eine WM ist noch mal etwas anderes. Je nachdem, wie wir drauf sind, wird die Gruppe schwierig oder einfach."

Jérôme Boateng: "Unsere Gruppe ist sehr interessant, weil wir mit Mexiko und Südkorea auch auf Gegner anderer Kontinente treffen. Es wird nicht einfach, aber wir sind in dieser Gruppe Favorit."

Tae-Yong Shin (Trainer Südkorea): "Deutschland ist die beste Mannschaft, aber wir spielen zuerst gegen Schweden. Wir dürfen nicht den Fehler machen, uns zu sehr auf Deutschland zu konzentrieren."

Natürlich ist DFB-Team ein Team, das ich nicht unbedingt in unserer Gruppe haben wollte.Albin Ekdal (HSV)

Mexikos Nationalteam twitterte: "Wir haben vor nichts und niemandem Angst!"

Guillermo Ochoa (Mexikanischer Nationaltorwart): "Jeder Gegner ist schwierig, es gibt keine einfache Nationalmannschaft. Wir treffen auf den aktuellen Weltmeister, das ist eine schöne Herausforderung. Wir wollen uns den Stachel aus dem Confederations Cup ziehen. Wir sollten auf unsere Fähigkeiten vertrauen. Wir sind gut und wir sind eine Nationalmannschaft, vor der sich die anderen fürchten sollten."

Carlos Salcedo (Mexikanischer Nationalspieler): "Das wird ein Gala-Spiel, da können wir zeigen, aus welchem Holz wir geschnitzt sind. Ein Sieg gegen Deutschland wäre ideal, aber ein Unentschieden wäre auch okay. Gegen Deutschland muss man Druck ausüben, man darf keinen Ballbesitz zulassen. Sie haben Spieler wie Götze und Özil, die sehr gut sind, aber sie mögen den Zweikampf nicht. Man darf sie nicht laufen lassen, wenn sie die Initiative übernehmen, können sie uns viel Schaden zufügen."

Wir sollten auf unsere Fähigkeiten vertrauen. Wir sind gut und wir sind eine Nationalmannschaft, vor der sich die anderen fürchten sollten.Guillermo Ochoa (Mexikanischer Nationaltorwart)

Janne Andersson (Trainer Schweden): "Es werden schwierige Spiele. Wir werden unser Bestes geben. Nach den Play-offs gegen Italien spüre ich großes Selbstvertrauen in unserer Mannschaft."

Andreas Granqvist (Kapitän Schweden): "Das ist völlig in Ordnung. Deutschland ist Favorit. Ich hoffe, dass wir mit den anderen beiden Mannschaften ums Weiterkommen kämpfen können."

Albin Ekdal (Schwedischer Nationalspieler): "Natürlich ist DFB-Team ein Team, das ich nicht unbedingt in unserer Gruppe haben wollte. Deutschland ist eins der drei besten Teams bei der WM, es wird sehr schwer, sie zu schlagen. Korea und Mexiko sind ebenfalls gute Mannschaften, aber das werden die Spiele sein, die wir gewinnen können. Es hätte insgesamt auch schwerer kommen können, aber auch durchaus leichter."

"Expressen" (Schweden): "Alptraumgruppe"

"Aftonbladet" (Schweden): "Es gab drei bis vier Mannschaften, die man wirklich nicht haben wollte, eine davon ist Deutschland."

Robert Lewandowski (Polen): "Das ist keine leichte Gruppe. Daher sind wir auch nicht Favorit. Es ist schön, dass wir so interessante Gegner aus allen Kontinenten haben. Ich freue mich besonders auf das Duell mit Kolumbien und meinem Kollegen James."

Kingsley Coman (Frankreich): "Die Gruppe ist für Frankreich okay. Wir können jeden Gegner schlagen. Unser Ziel ist auf jeden Fall, weiterzukommen."

Corentin Tolisso (Frankreich): "Das ist eine schwere Gruppe mit starken Gegnern. Da müssen wir uns ganz schön anstrengen, um ins Achtelfinale einzuziehen."

tru

Promiauflauf im Kreml
Die Bilder von der WM-Auslosung
Der Saal wird nochmal durchgewischt.
Blitzeblank

Der Saal wird nochmal durchgewischt.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

18 Leserkommentare

Parnaioca
Beitrag melden
05.12.2017 | 07:37

Uruguay nix gut?

@yoxxx

natürlich beides! Ägypten - Uruguay ist schon deshalb interessant, weil ich gerne sehen mö[...]
yoxxx
Beitrag melden
04.12.2017 | 13:52

@parnaoica

also wenn Ägypten- Uruguay wirklich gutklassig wird - oder zumindest unterhaltsam, dann Hut ab. Bin [...]
Parnaioca
Beitrag melden
03.12.2017 | 19:57

Gruppenphase: mind. 10 Tage guter Fussball

Ich kann mich an keine WM erinnern, in der die Gruppenphase viele hochklassige Spiele geliefert hätte. [...]
yoxxx
Beitrag melden
03.12.2017 | 15:01

@kopperle

ja, D, das wars dann aber auch.
Kopperle
Beitrag melden
03.12.2017 | 12:06

@yoxxx

...schau Dir die Gruppe D an...Argentinien, Island, Kroatien und Nigeria...da wird`s richtig knallen...wenn [...]

Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine