Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
06.09.2017, 22:10

WM-Qualifikation Afrika: Südafrika vs. Senegal wird wiederholt

Manipulation! FIFA setzt WM-Quali-Spiel neu an

Das WM-Qualifikationsspiel Richtung Russland 2018 zwischen Südafrika und dem Senegal (2:1) vom November des vorigen Jahres wird wiederholt. Dies ordnete die FIFA am Mittwoch offiziell an, nachdem der Internationale Sportgerichtshof CAS die lebenslange Sperre gegen den Schiedsrichter der Partie, Joseph Lamptey, wegen Spielmanipulation bestätigt hatte.

FIFA
Die FIFA hat durchgegriffen: Das WM-Qualifikationsspiel zwischen Südafrika und dem Senegal wird wiederholt.
© imagoZoomansicht

Die FIFA hatte den ghanaischen Referee bereits im März von allen Wettbewerben auf Lebenszeit ausgeschlossen. Die betroffene Partie soll im November wiederholt werden, einen genauen Termin gab der Verband noch nicht bekannt.

Hintergrund der Sache ist, dass im März die FIFA in einem Statement erklärt hatte, dass Schiedsrichter Lamptey am 12. November 2016 "unerlaubt Einfluss auf den Ausgang des Spiels" zwischen Südafrika und dem Senegal genommen und damit gegen Artikel 69 Absatz 1 des Disziplinarreglements verstoßen habe.

Unter anderem hatte der inzwischen lebenslang gesperrte Lamptey damals Südafrika in der 43. Minute einen überaus fragwürdigen Elfmeter zugesprochen.

Neues Rechenszenario

In der sehr ausgeglichenen Gruppe führen nach vier von sechs Spieltagen Burkina Faso und Kap Verde mit je sechs Punkten die Tabelle an. Senegal hat nun die Möglichkeit, im Wiederholungsspiel sein Konto von bislang fünf Zählern zu erhöhen. Ohne die drei Punkte vom 2:1-Spiel gegen Senegal verfügt Südafrika nur noch über einen Zähler. Die fünf Sieger der Afrika-Gruppen qualifizieren sich für die WM 2018 in Russland.

mag/sid

 

Weitere News und Hintergründe

Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun