Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
10.10.2016, 21:11

Schnellstes Tor in der WM-Qualifikation

Trotz Gegner-Anstoß! Benteke trifft nach 8,1 Sekunden

Christian Benteke hat am Montagabend einen neuen Rekord in der WM-Qualifikation aufgestellt: Der Stürmer traf bereits nach 8,1 Sekunden für Belgien gegen Gibraltar - obwohl der Gegner angestoßen hatte.

Christian Benteke jubelt in Faro
Sechs Sekunden? Eher mehr - aber auf jeden Fall Rekord: Belgiens Stürmer Christian Benteke in Faro.
© picture alliance

Wie konnte das passieren? Die Gastgeber in Faro spielten sofort nach dem Anstoß einen Fehlpass in der eigenen Hälfte, Benteke spritzte dazwischen, hatte am gegnerischen Strafraum urplötzlich nur noch einen Gegenspieler vor sich, schlug einen Haken und versenkte den Ball flach im langen Eck. Das schnellste Tor in der Geschichte der WM-Qualifikation und in der Geschichte der internationalen Länder-Pflichtspiele überhaupt war perfekt.

Doch wie schnell war es genau? Die FIFA hatte zunächst sechs Sekunden notiert, andere sieben, die UEFA nennt nun 8,1 Sekunden.

Sicher ist: Benteke, im Sommer vom FC Liverpool zu Crystal Palace gewechselt, löste Davide Gualtieri ab, der 1993 einmal nach 8,3 Sekunden gegen England getroffen hatte - für San Marino. Damals allerdings hatte seine Mannschaft auch angestoßen. Der Endstand übrigens: 1:7.

jpe

Tabellenrechner WM-Qualifikation Europa
 

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Benteke

Vorname:Christian
Nachname:Benteke
Nation: Belgien
Verein:Crystal Palace
Geboren am:03.12.1990


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine