Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
26.12.2015, 16:03

Dem DFB drohen Steuernachforderungen

Koch fürchtet Aberkennung der Gemeinnützigkeit

Über die Weihnachtsfeiertage zog der Interimschef des Deutschen Fußball-Bundes in sportlicher Hinsicht ein positives Fazit, abseits des Fußball-Platzes drohen dem Verband weitere Schwierigkeiten. Dabei geht es um die mögliche Aberkennung der Gemeinnützigkeit, durch die der DFB bisher Steuervorteile genoss.

DFB-Interimschef Rainer Koch.
Zog ein Fazit für den DFB: DFB-Interimschef Rainer Koch.
© imagoZoomansicht

Nach Aussagen von Rainer Koch muss der DFB höchstwahrscheinlich mit Steuernachforderungen rechnen. "Man müsse alles dafür tun, dass wir am Ende nicht auch noch für gewisse Zeiträume die Gemeinnützigkeit aberkannt bekommen. Denn dann bedrohen den DFB durchaus sehr erhebliche Zahlungsforderungen, die man auch nicht aus der Portokasse bezahlen kann", betonte Koch.

Vereine oder Verbände wie der DFB genießen steuerliche Vergünstigungen. Eine befristete Aberkennung könnte für den DFB demnach beträchtliche Zahlungen an den Fiskus nach sich ziehen. Um all das zu vermeiden, betreibt der DFB in der Affäre um die Vergabe der Heim-WM 2006 eine "intensive Aufklärungsarbeit".

Dabei geht es um eine weiterhin ungeklärte Zahlung in Höhe von 6,7 Millionen Euro an den Weltverband FIFA. In dem Zusammenhang war Wolfgang Niersbach im November vom Posten des DFB-Präsidenten zurückgetreten. Koch und Liga-Präsident Reinhard Rauball führen den größten Sportverband der Welt seitdem interimsweise.

"Wirtschaftlich kann man die Folgen noch nicht absehen", sagte Koch zum Skandal um die Millionenzahlung. Die Angelegenheit belaste "den gesamten Fußball in Deutschland", betonte Koch in dem zweiteiligen Video-Interview. Weil von dieser Affäre auch Tausende von Ehrenamtlichen in den 25.000 Vereinen betroffen seien, unterstrich Koch, dass sie an der Spitze des DFB "jetzt in der Pflicht" stünden, dass die Umstände aus der Vergangenheit aufgeklärt würden.

Kein herausragend gutes Jahr, aber es war wirklich wieder ein gutes Jahr.Rainer Koch

In sportlicher Hinsicht zeigte sich Koch zufrieden und strich die Olympia-Qualifikation der U21 und der Frauen-Nationalmannschaft als positiv heraus. "Ich würde sagen, es war kein herausragend gutes Jahr, aber es war wirklich wieder ein gutes Jahr", meinte er.

Er warnte zwar, dass man sich nicht auf den Lorbeeren von Maracana, sprich dem WM-Titel 2014 in Brasilien, ausruhen dürfe. Mit Blick auf die EM im nächsten Jahr äußerte sich Koch aber zuversichtlich: "Ich bin eigentlich sehr guter Dinge und optimistisch, was unsere Aussicht für die Euro in Frankreich betrifft."

kon

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

 

Livescores Live

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Wettbüro Drei geöffnet: 13.Spieltag 2016/2017 von: BridgetW - 02.12.16, 20:02 - 9 mal gelesen

kicker Podcast - täglich Live!

Flash Installation

Sie haben leider nicht die benötigte Version des Flash-Plugins installiert.
Klicken sie bitte auf folgenden Button, um die aktuelle Flash-Version zu installieren:



Vielen Dank
Ihr kicker online Team

TV Programm

Zeit Sender Sendung
20:15 EURO Ski alpin
 
20:30 SKYBU Live Fußball: 2. Bundesliga
 
20:35 SDTV Nottingham Forest - Newcastle United
 
21:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
22:00 EURO Springreiten
 

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun