Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
10.11.2015, 15:12

Dokument enthält diverse Abmachungen

Koch: Beckenbauer hat Vereinbarung unterschrieben

Wie DFB-Interims-Präsident Dr. Rainer Koch am Dienstag in München bestätigte, hat Franz Beckenbauer im Zusammenhang mit der Vergabe der WM 2006 im Jahr 2000 eine Vereinbarung unterschrieben, die einen versuchten Stimmenkauf nahelegt. Vertragspartner: Der inzwischen lebenslang gesperrte Jack Warner, Ex-Präsident des Verbands für Nord- und Zentralamerika sowie der Karibik (CONCACAF).

Franz Beckenbauer
Traf eine Vereinbarung mit Jack Warner: der damalige Chef des WM-Organisationskomitees, Franz Beckenbauer.
© imagoZoomansicht

Diverse Medien, darunter auch die "Süddeutsche Zeitung", hatten bereits über eine Beteiligung Beckenbauers, dem damaligen Chef des WM-Organisationskomitees, an dem Vertragsentwurf berichtet. Laut SZ geht es in dem Dokument um eine "umfangreiche Kooperation" mit Warner, der immer wieder mit TV-Rechten gehandelt hatte und von der FIFA-Ethikkommission am 29. September lebenslang gesperrt wurde. Auch der Name von Beckenbauers "Schattenmann" Fedor Radmann, später auch im WM-Organisationskomitee, soll in dem Papier auftauchen.

Teil der Vereinbarung seien "keine direkten Geldleistungen" gewesen, sondern unter anderem Abmachungen über Spiele, Unterstützung von Trainern beim Kontinentalverband CONCACAF oder Ticketzusagen für WM-Spiele an Warner selbst, erklärte Koch. Deutschland gewann die Abstimmung des FIFA-Exekutivkomitees am 6. Juli 2000 mit 12:11 Stimmen gegen Südafrika. Allerdings: Die drei CONCACAF-Mitglieder im FIFA-Exekutivkomitee stimmten damals nach sid-Informationen komplett für Südafrika.


Die Stellungnahme von Dr. Rainer Koch im Wortlaut:

"Dr. Rauball und ich haben uns darauf verständigt, dass wir konkrete Angaben zu dem Dokument machen möchten. Es handelt sich dabei um eine vertragliche Vereinbarung, die von Franz Beckenbauer auf der deutschen Seite und von Jack Warner auf der CONCACAF-Seite unterzeichnet worden ist. Eine Vereinbarung, die vier Tage vor der Vergabe-Entscheidung über die WM 2006 beschlossen worden ist.

In diesem Dokument hat Franz Beckenbauer darauf hingewiesen, dass die abschließende Wirksamkeit dieses Dokuments davon abhängig ist, dass nachfolgende Beschlüsse des DFB-Präsidiums auch mit erfolgen, da Franz Beckenbauer allein ja nicht vertretungsberechtigt für den Deutschen Fußball-Bund seinerzeit war.

Dr. Rainer Koch
Bestätigte Beckenbauers Beteiligung an der Vereinbarung mit dem CONCACAF-Chef Warner: Dr. Rainer Koch.
© imagoZoomansicht

In diesem Vertrag sind diverse Leistungen, keine direkten Geldleistungen von deutscher Seite, zugesagt worden. Verschiedene sportliche Unterstützungsleistungen für den CONCACAF-Verband und auch eine direkte Ticketzusage für diverse WM-Spiele an Jack Warner in Person.

Es besteht zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine Erkenntnis, ob diese Erklärung, diese vertragliche Vereinbarung vollzogen worden ist. All das muss aufgeklärt werden. Es ist auch keine Aussage zulässig, dass tatsächlich dieser Vertrag zu einem bestimmten Abstimmungsverhalten von Herrn Warner geführt hat oder eine derartige Intention vorlag. Auch dazu gibt es keine Inhalte in dem Vertrag selber.

Diese Vereinbarung hat uns lediglich veranlasst zu sagen, dass wir eben neben der 6,7-Millionen-Euro-Zahlung jetzt auch die näheren Umstände rund um die Vergabe-Entscheidung der WM einfach aufklären wollen. Weil wir lückenlos Klarheit schaffen wollen, wie damals die Abläufe waren. Schlussfolgerungen, Ergebnisse und Erkenntnisse können noch nicht abgeleitet werden. Das ist Aufgabe der Kanzlei Freshfield."


Rauball: Möglicher Bestechungsversuch

Dr. Reinhard Rauball, der nach Niersbachs Rücktritt zusammen mit Koch den DFB interimsmäßig als Präsident anführt, spricht gegenüber dem Bezahlsender "Sky" von einem möglichen Bestechungsversuch. "Das muss man so werten, dass zumindest über diese Fragen nachgedacht worden ist", so Rauball. "Wenn etwas schriftlich konzipiert ist, egal ob es dann formwirksam geworden ist oder nicht, dann ist das etwas, was diese Vermutung zulässt."

Im Zuge einer Anfrage des sid gab Beckenbauers Agentur, die MHM Group GmbH aus Kitzbühel, zunächst keine Stellungnahme ab.

sid/dpa/jch

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 10.11., 15:32 Uhr
Beckenbauer und die WM-Vergabe: Was Koch bestätigt und einschränkt
DFB-Interimspräsident Dr. Rainer Koch hat am Dienstag bestätigt, dass Franz Beckenbauer vier Tage vor der WM-Vergabe (6. Juli 2000) für das Turnier 2006 eine vertragliche Vereinbarung unterschrieben hat, in der der "Kaiser" diverse Leistungen für den CONCACAF und seinen Präsidenten Jack Warner in Aussicht stellt. Es handelt sich laut Koch dabei nicht um Geldleistungen, zudem hat Beckenbauer darauf hingewiesen, dass die Umsetzung der Vereinbarung abhängig sei von der Entscheidung des DFB-Präsidiums.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

 

Livescores Live

  Heim   Gast Erg.
27.08. 02:00 - 2:1 (1:1)
 
- 2:0 (1:0)
 
27.08. 02:15 - 1:0 (1:0)
 
27.08. 02:30 - -:- (2:1)
 
27.08. 03:00 - -:- (0:0)
 
27.08. 04:00 - -:- (-:-)
 
27.08. 10:15 - -:- (-:-)
 
27.08. 11:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
27.08. 11:30 - -:- (-:-)
 
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Ich schätze, dass von: Tasmania_comes_back - 27.08.16, 01:26 - 48 mal gelesen
Re (3): Ich schätze, dass von: Tasmania_comes_back - 27.08.16, 01:16 - 45 mal gelesen
Re (2): Müller von: ea80 - 27.08.16, 01:04 - 61 mal gelesen

kicker Podcast - täglich Live!

Flash Installation

Sie haben leider nicht die benötigte Version des Flash-Plugins installiert.
Klicken sie bitte auf folgenden Button, um die aktuelle Flash-Version zu installieren:



Vielen Dank
Ihr kicker online Team

TV Programm

Zeit Sender Sendung
04:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
04:50 SDTV Burton Albion - Derby County
 
05:00 SKYS2 Fußball: DFB-Pokal
 
05:15 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
06:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17