Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
29.06.2014, 23:11

Deutschland: Vor dem Achtelfinale gegen Algerien

Löw: "Wir haben bislang geliefert!"

Dass das Achtelfinale bei der Weltmeisterschaft kein Zuckerschlecken ist, das mussten bereits die Topnationen Brasilien und Niederlande erfahren, die nur mit Ach und Krach in die Runde der letzten Acht einzogen. Am Montagabend (22 Uhr, MESZ, LIVE! auf kicker.de) wird es nun für die DFB-Auswahl gegen Algerien ernst. Joachim Löw gibt sich im Vorfeld schon einmal sehr selbstbewusst.

Beschäftigt sich mit Algerien: Bundestrainer Joachim Löw.
Beschäftigt sich mit Algerien: Bundestrainer Joachim Löw.
© Getty ImagesZoomansicht

Den deutschen Spielern sind die Probleme der anderen Mannschaften nicht entgangen, selbst will es die DFB-Auswahl auf dem Weg zum vierten WM-Titel natürlich besser machen. "Wir wollen nicht diese Probleme haben und alles in 90 Minuten regeln", stellte Kapitän Philipp Lahm fest: "Entweder man bringt seine Leistung, oder man fährt heim."

Bundestrainer Joachim Löw ist sich allerdings der Bedeutung des Spiels bewusst, denn das frühzeitige Ausscheiden schwebt natürlich mit. "Solche Spiele haben eine besondere Magie und eine besondere Spannung. Da gibt es kein Hintertürchen. Konzentration heißt das Gebot der Stunde", weiß Löw, der selbst aber "absolut entspannt" ist, auch weil er spürt, "dass die Mannschaft brennt. Ich habe ein sehr gutes Gefühl. Wir gehen in das Spiel mit großem Selbstbewusstsein. Wenn wir unsere Stärken ausspielen, werden wir das auch gewinnen!"

Vor den Nordafrikanern, die eine "kompakte, extrem laufstarke und aggressive Mannschaft" sind, warnte der 54-Jährige unermüdlich. "Wer denkt, dass im Achtelfinale ein vermeintlich leichter Gegner wartet und sich schon Gedanken über die nächste Runde macht, der macht einen riesengroßen Fehler", sagte Löw und betonte, dass ein mögliches Viertelfinale gegen Frankreich kein Thema ist, um dann aber festzustellen, dass Deutschland bisher bei dem Turnier im Soll ist: "Wir haben bislang geliefert!"

Das möchte die DFB-Elf auch gegen Algerien machen, denn wie Lahm feststellte, ist die Chance auf den vierten WM-Titel groß. "Einige Mitfavoriten sind schon ausgeschieden", stellte der Münchner fest, "deswegen ist es absolut positiv. Wir haben eine gute Basis, dass es in dem Turnier auch weit gehen kann."

Löw hält sich in Personal- und Wetterfragen bedeckt

Personell kann der Bundestrainer fast aus dem Vollen schöpfen, lediglich Lukas Podolski fällt wegen einer Oberschenkelzerrung aus. Zu seiner Aufstellung wollte sich Löw wie gewohnt nicht äußern, im Gegensatz zum Wetter, das sich als Vorteil für die deutsche Elf herausstellen könnte.

Am Montag werden für Porto Alegre Temperaturen um die 15 Grad Celsius erwartet. "Das kann ein Vorteil sein", meint Teammanager Oliver Bierhoff, während sich Löw diesbezüglich eher zurückhaltend gab: "Ob die Temperaturen in Porto Alegre für uns ein Vorteil sind, weiß ich erst nach dem Spiel."

WM-Rechner
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Teamname:Deutschland
Gründungsdatum:01.01.1900
Anschrift:Deutscher Fußball-Bund (DFB)
Otto-Fleck-Schneise 6
Postfach 71 02 65
60492 Frankfurt am Main
Telefon: 0 69 - 6 78 80
Telefax: 0 69 - 6 78 82 66
Internet:http://www.dfb.de/