Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
28.06.2014, 02:06

FIFA-Präsident zieht Fazit und blickt in die Zukunft

Blatter: "Videobeweis für mehr Gerechtigkeit"

Während die WM in Brasilien in die heiße Phase geht, ergriff FIFA-Präsident Sepp Blatter die Gelegenheit, um sich weiter für technische Hilfsmittel stark zu machen. Nach der erfolgreichen Einführung der Torlinientechnologie fordert der Schweizer nun auch den Videobeweis ein.

Kleiner Plausch: UEFA-Präsident Michel Platini und FIFA-Präsident Sepp Blatter (re.).
Kleiner Plausch: UEFA-Präsident Michel Platini und FIFA-Präsident Sepp Blatter (re.).
© Getty ImagesZoomansicht

"Ich bin beeindruckt. Was sich gegenüber vergangenen Weltmeisterschaften geändert hat, ist, dass auch in allen Begegnungen der Gruppenphase jede Mannschaft auf Sieg spielt", sagte Blatter in einem Interview auf der FIFA-Website und kündigte für die K.o.-Phase eine Steigerung an: "Die 16 verbliebenen Teams werden uns ein großes Spektakel bieten."

Dann wandte sich der Walliser aber der Zukunft zu und sprach sich abermals für den Videobeweis aus. Wenn es nach seinen Vorstellungen geht, dann würden die Trainer im Fußball zwei Einspruchsmöglichkeiten pro Halbzeit gegen Schiedsrichter-Entscheidungen erhalten. Allerdings sollte das nur möglich sein, wenn das Spiel bereits unterbrochen sei, erklärte der 78-Jährige. "Wenn es darum geht, ob es ein Elfmeter oder kein Elfmeter war, innerhalb oder außerhalb des Strafraums, ein Foul oder kein Foul, kann der Coach intervenieren." Bei Abseits würde das allerdings nicht greifen - "man kann die Szene ja schlecht wiederholen lassen."

Jetzt müssen wir einen Schritt weiter gehen.FIFA-Präsident Sepp Blatter

Blatter möchte auf diese Weise nach eigener Aussage für "mehr Gerechtigkeit" sorgen, denn so könnten die Unparteiischen strittige Szenen anhand von Fernsehbildern besser beurteilen. Nach dem nicht gegebenen Tor von Frank Lampard im WM-Achtelfinale 2010 zwischen England und Deutschland (1:4) wurde die Torlinientechnologie eingeführt, führte Blatter aus und forderte: "Jetzt müssen wir einen Schritt weiter gehen." Der Videobeweis ist im Sport keine Seltenheit, so haben die Profis in diversen Sportarten - Tennis oder American Football - die Möglichkeit, sogenannte Challenges einzufordern.

Während der Videobeweis noch nicht umgesetzt wurde, ist die Torlinientechnologie bekanntermaßen bereits Realität. Diese soll aber nicht nur bei der von der FIFA organisierten Weltmeisterschaft eingesetzt werden. Blatter zufolge plant die Europäische Fußball-Union UEFA den Einsatz von einer Torlinientechnologie bei der kommenden EM. "Ich habe mit UEFA-Präsident Michel Platini gesprochen, er hat mir gesagt, dass er die Goal-Line-Technology bei der Europameisterschaft 2016 einführen wird." Platini galt bislang als Skeptiker und präferierte anstelle von Technik den Einsatz von Assistenten hinter den Toren.

Eine Reaktion der UEFA ließ dann auch nicht lange auf sich warten. Der europäische Verband dementierte zwar, dass die Entscheidung bereits gefallen sein, grundsätzlich ausgeschlossen wurde die Anwendung von Torkameras beim Turnier in Frankreich aber nicht. "Der Präsident hat offiziell gesagt, dass er eine Einführung bei der EURO 2016 erwägt. Jedoch ist das nicht mit einem Fingerschnipsen zu erledigen. Es wird im Schiedsrichterkomitee diskutiert werden und muss immer noch vom Exekutivkomitee bestätigt werden", sagte UEFA-Medienchef Pedro Pinto.

Insgesamt stellte Blatter der Torlinientechnologie ein gutes Attest aus, sie funktioniere in Brasilien "gut" und helfe den Schiedsrichtern. "Ich bin mir sicher, dass Profiligen folgen werden." Lob gab es auch für das Freistoßspray. "Das ist sehr gut, weil es die Spieler diszipliniert, und es gibt der angreifenden Mannschaft die Chance, den Freistoß aus der richtigen Distanz zum Tor auszuführen. Viele Spieler haben schon gesagt: Jetzt haben wir neun Meter Abstand, aber in unseren Ligen sind es sechs oder sieben Meter."

28.06.14
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

 

Livescores Live

   

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: La Mannschaft und Olli B. von: Depp72 - 25.05.16, 20:39 - 0 mal gelesen
Äpfel und Birnen von: Txomin_Gurrutxaga - 25.05.16, 20:39 - 4 mal gelesen
Re (7): OT: Ungeschminkte Wahrheit von: Amitaener - 25.05.16, 20:36 - 2 mal gelesen

kicker Podcast - täglich Live!

Flash Installation

Sie haben leider nicht die benötigte Version des Flash-Plugins installiert.
Klicken sie bitte auf folgenden Button, um die aktuelle Flash-Version zu installieren:



Vielen Dank
Ihr kicker online Team

TV Programm

Zeit Sender Sendung
20:55 EURO Eurosport News
 
21:00 SDTV FC Utrecht - SC Heracles Almelo
 
21:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
21:00 EURO Tennis
 
22:00 EURO Radsport
 

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 15/16

Alle Termine 16/17