Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
14.06.2014, 09:43

Iran: Einsatz von Davari noch unklar

Dejagah will mit dem Team Melli überraschen

Am Montag, wenn die deutsche Mannschaft weiß, wie der Auftakt gegen Portugal verlaufen ist, beginnt für den Iran die heiße Phase dieser Weltmeistschaft. Um 21 Uhr spielt das Team Melli in Curitiba gegen Nigeria. Es dürfte wohl das einzige Duell in dieser Gruppe sein, in dem sich die Iraner Chancen ausrechnen. Das sieht der frühere Bundesliga-Profi Ashkan Dejagah genauso.

Will mit dem Iran überraschen: Ashkan Dejagah.
Will mit dem Iran überraschen: Ashkan Dejagah.
© Getty ImagesZoomansicht

"Wir treten nicht an und erwarten, dass wir das Turnier gewinnen, aber wir denken, dass wir einige Überraschungen schaffen können", sagte der 27-jährige Offensivspieler vom FC Fulham auf der Internetseite seines Klubs. Mit den Londonern, die in der Rückrunde von Felix Magath trainiert wurden, stieg der Ex-Wolfsburger und frühere Herthaner aus der englischen Premier League ab.

Obwohl die Iraner in der Gruppe F mit Argentinien, Bosnien-Herzegowina und Nigeria klarer Außenseiter sind, erhofft sich Dejakah schon den einen oder anderen Überraschungsmoment. "Es ist eine schwierige Gruppe , aber im Fußball weiß man nie."

Die Iraner qualifizierten sich nach 1978, 1998 und 2006 nun zum vierten Mal für eine Endrunde. Dejagah selbst hat noch keine WM-Spiele auf dem Buckel, dementsprechend hat er ein bisschen ein flaues Gefühl in der Magengegend. "Ich bin etwas nervös, aber auch sehr aufgeregt", erklärte der Deutsch-Iraner.

Ein weiteres bekanntes Gesicht aus der Bundesliga ist der mit Eintracht Braunschweig abgestiegene Keeper Daniel Davari, der sich mit Alireza Haghighi und Rahman Ahmadi einen Dreikampf um den Posten in der Startelf liefert. Alle drei Torhüter durften in den Vorbereitungsspien ihr Können unter Beweis stellen, beim letzten Test gegen Trinidad & Tobago stand Haghighi in der Startelf. Auf den Faktor "Erfahrung" kann Trainer Carlos Queiroz ohnehin nicht bauen - Haghighi hat sechs Länderspiele aufzuweisen, Davari vier und Ahmadi elf.

Wir treten nicht an und erwarten, dass wir das Turnier gewinnen ...Ashkan Dejagah

Der Iran konnte von den Spielen in diesem Kalenderjahr erst eine Partie gewinnen. Die Generalprobe glückte mit einem 2:0 gegen den karibischen Inselstaat, zuvor gab es drei Unentschieden gegen Angola, Montenegro und Weißrussland. Zudem verloren die Iraner gegen Guinea mit 1:2.

Ein Star für Brasilien: Javad Nekounam (Iran)
Javad Nekounam: Publikumsliebling mit Europa-Erfahrung
Irans Nationalspieler Javad Nekounam
Langjährige Erfahrung

Für die iranische Nationalmannschaft ist es die fünfte Weltmeisterschaft, Javad Nekounam wird in Brasilien seine zweite WM erleben. Der 33-jährige Mittelfeldspieler ist schon fast 14 Jahre lang Teil des Teams - und mit dem europäischen Fußball bestens Vertraut: Von 2006 bis 2012 heuerte er beim spanischen CA Osasuna an. Die Vita des iranischen Kapitäns in Bildern.
© getty images/ picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Dejagah

Vorname:Ashkan
Nachname:Dejagah
Nation: Deutschland
  Iran
Verein:Al-Arabi Doha
Geboren am:05.07.1986

weitere Infos zu Queiroz

Vorname:Carlos
Nachname:Queiroz
Nation: Portugal
Verein:Iran