Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.06.2014, 01:00

Van Persie und Robben entzaubern den Weltmeister

Ein Vorschlaghammer in Orange

Die niederländische Nationalmannschaft hat für die erste Sensation bei der WM 2014 gesorgt. Trotz eines 0:1-Rückstands drehte "Oranje" die Partie und demontierte den amtierenden Weltmeister Spanien mit sehenswerten Einzelaktionen. Vor allem die beiden Stürmer Robin van Persie und Arjen Robben entzauberten die "Furia Roja" nach Belieben. Doch das Duo war nicht der einzige Grund für den 5:1-Kantersieg.

Eine neue Philosophie: das 5-3-2

"Gib' mir Fünf!": Bondscoach Louis van Gaal schlägt mit Doppelpacker Robin van Persie ein.
© picture allianceZoomansicht

Seit Jahrzehnten war das 4-3-3-System untrennbar mit der "Elftal" verbunden. Dann kam Bondscoach Louis van Gaal und stellte nicht nur die taktische Order, sondern eine ganze Fußball-Philosophie auf den Kopf. Trotz Gegenwind hielt der 62-Jährige unbeirrt an dem von ihm eingeführten 5-3-2-System fest und erntete am Freitagabend die Früchte.

Bei "Oranje" fand ein Umdenken statt: Zügelloser Offensivdrang und begeisternder Hau-Ruck-Fußball? Vergangenheit! Sicherheit zuerst, heißt die Marschroute unter van Gaal. Konkret: Fünf Abwehrspieler auf einer Linie sowie drei Mittelfeldmänner davor sollen die Angriffswellen des Gegners brechen und dem international noch unerfahrenen Torwart Jasper Cillessen viel Arbeit abnehmen. Hochqualifizierte Einzelkönner sucht man in der Abwehr der "Elftal" zwar vergebens, doch als Kollektiv entwickelte sich der Defensivverbund zur schier undurchdringbaren Festung. Dabei spielt die Niederlande keineswegs destruktiv: In der Umschaltbewegung schieben die Außenverteidiger Janmaat und Blind immer wieder sehr offensiv mit an, Sneijder gibt den genialen Spielmacher im Zentrum, und die beiden Stürmer Robben und van Persie können sich dank ihrer individuellen Klasse in der Spitze vollends austoben.

Nicht nur ein Traumtor raubt den Atem

Gerade gegen den ballbesitzorientierten Kurzpassfußball der Spanier war dies genau das richtige Mittel. Mit bis zu acht Spielern in und um den eigenen Strafraum nahm die Niederlande den Iberern die Luft zum Atmen. Mit "Tika-Taka" kam die "Roja" nicht weit. Trotzdem ging Spanien in Führung: Dank eines fragwürdigen Elfmeters schoss Xabi Alonso den Favoriten in Front (27.).

Die Niederlande ließ sich davon nicht beirren, hielt am taktischen Konzept fest und arbeitete kühl weiter. Das erste Erfolgserlebnis stellte sich noch vor dem Halbzeitpfiff ein: Sehenswert überlupfte van Persie Casillas per Flugkopfball zum 1:1 (44.). "Das erste Tor war super und kam zum richtigen Zeitpunkt", sagte der Traumtorschütze nach dem Spiel, "das zweite Tor traf Spanien dann wie ein Vorschlaghammer".

Der Vorschlaghammer spaltet Spanien

Iker Casillas & Arjen Robben
Spaniens Torwart Iker Casillas (l.) muss zuschauen, wie Niederlandes Arjen Robben (r.) trifft.
© Getty ImagesZoomansicht

Mit einem Mix aus Schnelligkeit und Technik tanzte Robben zum 2:1 und traf die stolzen Spanier direkt ins Herz (53.). In der Folge spielte sich "Oranje" in einen Rausch: Erst profitierte de Vrij von einer Schiedsrichterentscheidung und erhöhte auf 3:1 (64.), danach nutzte van Persie einen schlimmen Casillas-Patzer zum 4:1 (72.). Den Schlusspunkt setzte Robben: Ein explosiver Antritt, die nächste Tanzeinlage, der Treffer zum 5:1-Endstand (80.). Allesamt Aktionen, die die wacklige spanische Abwehr wie Hammerschläge trafen.

"Es war ein Superspiel! Dafür lebt man! Das ist Fußball", befand Zaubermeister Robben, "Kompliment an alle Beteiligten, wir haben einen guten Charakter. Wir müssen das jetzt genießen, aber morgen ist ein neuer Tag und wir müssen unseren Fokus auf Australien legen". Auch van Persie fand die Leistungsexplosion der "Elftal" "unerklärlich". "Wir sind weiter marschiert, was zeigt, dass wir fit sind." Das wollen die Niederländer schon am Mittwoch erneut unter Beweis stellen: Um 18 Uhr (MESZ) geht es gegen Australien.

Weltmeisterschaft, 2014, 1. Spieltag
Spanien - Niederlande 1:5
Spanien - Niederlande 1:5
Neuauflage

Schon am ersten Spieltag in der Gruppe B die Neuauflage des WM-Finals von 2010: Spanien gegen die Niederlande.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
WM-Tabellenrechner
Video zum Thema
kicker.tv - Hintergrund- 14.06., 10:20 Uhr
Oranje entzaubert den Weltmeister
Niederlande sorgte mit ihrem Vortrag gegen Weltmeister Spanien in der Neuauflage des WM-Endspiels von 2010 zuhause für kollektive Begeisterung. Die Fans von Oranje feierten nach dem fulminanten 5:1 gegen die Iberer völlig losgelöst. "Grandios, fantastisch", so die Kommentare der ausgelassenen Anhänger in der Heimat. "Wir haben es ihnen gezeigt, Revanche gelungen."
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Robben

Vorname:Arjen
Nachname:Robben
Nation: Niederlande
Verein:Bayern München
Geboren am:23.01.1984

weitere Infos zu van Persie

Vorname:Robin
Nachname:van Persie
Nation: Niederlande
Verein:Fenerbahce Istanbul
Geboren am:06.08.1983

Weltmeisterschaft - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1 Niederlande5:13
 
2 Chile3:13
 
3 Australien1:30
 
4 Spanien1:50

weitere Infos zu van Gaal

Vorname:Louis
Nachname:van Gaal
Nation: Niederlande

Vereinsdaten

Teamname:Niederlande
Gründungsdatum:01.01.1889
Anschrift:Koninklijke Nederlandse Voetbalbond (KNVB)
Woudenbergseweg 56-58
Postbus 515
3700 AM Zeist
Telefon: 00 31 - 343 - 49 92 01
Telefax: 00 31 - 343 - 49 91 89
Internet:http://www.knvb.nl/

Vereinsdaten

Teamname:Spanien
Gründungsdatum:01.01.1913
Anschrift:Real Federación Española de Fútbol (RFEF)
Ramón y Cajal, s/n
Apartado postal 385
28230 Las Rozas (Madrid)
Telefon: 00 34 - 914 - 95 98 00
Telefax: 00 34 - 914 - 95 98 01
Internet:http://www.rfef.es/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun