Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
06.12.2013, 21:50

US-Team mit viel Bundesliga-Erfahrung

Deutschland gegen USA: Ein Treffen unter Freunden

Bei der WM 2006 war Joachim Löw noch der Assistent von Jürgen Klinsmann bei der deutschen Nationalmannschaft. In Brasilien treffen sich die Freunde in der Gruppe G, wenn Deutschland gegen die USA spielt. Überhaupt hat das Team der Nordamerikaner einige Bundesligaerfahrung vorzuweisen.

Gute Freunde kann niemand trennen: Joachim Löw und Jürgen Klinsmann.
Gute Freunde kann niemand trennen: Joachim Löw und Jürgen Klinsmann.
© picture allianceZoomansicht

"Wir wollen die Gruppenphase überstehen und dann ein paar Große ärgern. Deshalb muss es nicht sein, dass wir Deutschland gleich in der Gruppe haben", sagte Jürgen Klinsmann vor der Auslosung. Dieser Wusch wurde dem US-Auswahltrainer bekanntlich nicht erfüllt. Neben Ghana und Portugal muss sich der ehemalige Bundestrainer auch mit seinem Freund Jogi Löw auseinandersetzen. "Das ist eine Hammergruppe, die härter nicht sein könnte. Aber wir haben in den letzten zweieinhalb Jahren auch Selbstvertrauen aufgebaut, wir haben das erfolgreichste Jahr in 100 Jahren US-Fußball hinter uns", betonte Klinsmann, als die Gegner feststanden.

Für den Kapitän der US-amerikanischen Auswahl wird der Vergleich mit Deutschland ebenfalls ein ganz besonderes Spiel. Der Schalker Jermaine Jones freut sich darauf, denn "das ist das Land, in dem ich geboren wurde".

Neben Jones haben Fabian Johnson (Hoffenheim), Timothy Chandler (Nürnberg), Steven Cherundolo (Hannover) oder John Brooks (Hertha BSC) weitere Bundesligaspieler die Chance auf den WM-Zug aufzuspringen. Co-Trainer Andreas Herzog kennt sich im deutschen Fußball ebenfalls bestens aus.

Die Qualifikation meisterte die USA souverän, obwohl es zunächst gar nicht danach aussah. Nach der Niederlage gegen Honduras im ersten Spiel stand Klinsmann im Zentrum der Kritik, doch die skeptischen Stimmen verstummten bald, da die Klinsmann-Truppe kein weiteres Spiel verlor und sich am Ende als CONCACAF-Sieger souverän vor Costa Rica für die WM qualifizierte. Im erfolgreichen Jahr 2013 gewann die Auswahl den Gold Cup, feierte insgesamt 16 Siege und erzielte im Schnitt 2,2 Tore. Ein weiteres Highlight war der 4:3-Erfolg über die deutsche Auswahl, die allerdings mit einer B-Elf angetreten war.

Im Tor setzt Klinsmann auf Erfahrung pur. Tim Howard vom FC Everton ist inzwischen 34 Jahre alt, aber noch immer ein Leistungsträger. Im Mittelfeld zieht Michael Bradley die Fäden, der Ex-Gladbacher sorgt der mit dem AS Rom in Italien für Furore. Neben ihm spielt mit Landon Donovan ein anderer früherer Bundesligaspieler, den Klinsmann einst zu einem wenig erfolgreichen Gastspiel zum FC Bayern lotste.

In der Offensive überzeugt Jozy Altidore vom Premier-League-Klub Sunderland. Der Angreifer traf fast nach Belieben und erwies sich als perfekter Sturmpartner für Clint Dempsey, der nach sechs Jahren in England zu den Seattle Sounders zurückgekehrt ist.

Doch mit dem Ticket nach Brasilien hat Klinsmann nur das Minimalziel erreicht. "Er wurde nicht verpflichtet, damit wir uns für die WM qualifizieren", betont Ex-Nationalspieler Alexi Lalas. Klinsmann soll den nächsten Schritt machen.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Klinsmann

Vorname:Jürgen
Nachname:Klinsmann
Nation: Deutschland
Verein:USA