Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -
19.06.2013, 11:44

CONCACAF: Klinsmann-Elf bezwingt Honduras 1:0

Dosenöffner Altidore! USA auf bestem Weg nach Brasilien

Mit einem knappen 1:0 (0:0)-Erfolg über Honduras glückte dem US-Nationalteam um Trainer Jürgen Klinsmann am Dienstag in Sandy im Bundesstaat Utah die Revanche für die Niederlage Anfang Februar zum Auftakt der Endrunde in der CONCACAF-Gruppe. Der Torschütze vom Dienst, Jozy Altidore, stellte einmal mehr die Weichen für die Nordamerikaner, die nun fünf Spiele in Folge ungeschlagen und damit auf bestem Weg zur WM 2014 in Brasilien sind. Auch Costa Rica feierte einen wichtigen Dreier.

Komm in meine Arme: Omar Gonazalez gratuliert US-Matchwinner Jozy Altidore zum siegbringenden Tor.
Komm in meine Arme: Omar Gonazalez gratuliert US-Matchwinner Jozy Altidore zum siegbringenden Tor.
© Getty ImagesZoomansicht

Mit nun 13 Punkten belegen die USA weiter den ersten Tabellenplatz vor Costa Rica (11), das gegen Panama 2:0 (0:0) gewann. England-Legionär Ruiz (49., FC Fulham) und Borges (52.) brachten den Heimsieg mit einem Doppelschlag auf den Weg.

Etwas länger mussten die US-Fans beim Spiel ihrer Mannschaft im Rio Tinto Stadium warten. Jozy Altidore erzielte in der 73. Minute den Siegtreffer für die Klinsmann-Elf, die vier Spiele vor Schluss über einen komfortablen Sechs-Punkte-Vorsprung auf den Tabellenvierten Honduras verfügt. Der Legionär vom niederländischen Erstligisten AZ Alkmaar ist damit der sechste US-Spieler, der in vier Spielen nacheinander einen Treffer erzielte. Altidore hatte unter anderem auch beim 4:3 gegen Deutschland getroffen.

- Anzeige -

Klinsmann: "Ich brauche keine Genugtuung für mich"

Die Revanche für die Niederlage in Honduras ist also geglückt, nach der Klinsmann in die Kritik geraten war. Doch der Schwabe wollte nichts von Rachegelüsten wissen. "Ich brauche keine Genugtuung für mich", sagte er gegenüber dem SID. "Es ist viel wichtiger, dass die Mannschaft sieht, was sie erreichen kann. Eine WM-Qualifikation ist hier bei uns kein Sprint, sondern ein Marathonlauf."

Bei den US-Amerikanern stand auch der Schalker Bundesligaprofi Jermaine Jones nach seiner Gehirnerschütterung wieder in der Startelf. Jones wurde gelbverwarnt in der 74. Minute ausgewechselt, Klinsmann lobte ihn im Anschluss als "absoluten Führungsspieler". Auch der Hoffenheimer Fabian Johnson gehörte zur Anfangsformation, während der Augsburger Michael Parkhurst nicht zum Einsatz kam.

Nächste Station: Gold-Cup

Die besten Drei aus der CONCACAF-Gruppe qualifizieren sich direkt für die WM-Endrunde in Brasilien. Tabellendritter ist momentan Mexiko (8), das beim Confed-Cup teilnimmt und daher in der WM-Quali momentan pausiert. Und für die USA geht es nun nahtlos mit dem Gold-Cup weiter - "vergleichbar mit den Europameisterschaften", so Klinsmann. "Aufgrund der Terminsituation werden wir da aber ausschließlich mit Spielern unserer amerikanischen Profiliga spielen. Die haben da die Gelegenheit, sich zu beweisen."

19.06.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Klinsmann

Vorname:Jürgen
Nachname:Klinsmann
Nation: Deutschland
Verein:USA

- Anzeige -

weitere Infos zu Altidore

Vorname:Jozy
Nachname:Altidore
Nation: USA
Verein:AFC Sunderland
Geboren am:06.11.1989

weitere Infos zu J. Jones

Vorname:Jermaine
Nachname:Jones
Nation: Deutschland
  USA
Verein:New England Revolution
Geboren am:03.11.1981

weitere Infos zu F. Johnson

Vorname:Fabian
Nachname:Johnson
Nation: Deutschland
  USA
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:11.12.1987

weitere Infos zu Parkhurst

Vorname:Michael
Nachname:Parkhurst
Nation: Irland
  USA
Verein:Columbus Crew
Geboren am:24.01.1984

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -