Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
18.06.2013, 12:24

Hohes Pressing in Brasilien nur schwer möglich

Deutscher Power-Fußball kein Erfolgsrezept

Ein Jahr vor der WM in Brasilien wird vielerorts schon heiß diskutiert. Wer wird Weltmeister? Welche Taktik bringt den gewünschten Erfolg? Für FIFA-Experte Gerard Houllier scheint dabei klar, dass der Power-Fußball, wie ihn der FC Bayern und Borussia Dortmund in der Champions League praktiziert haben, in Brasilien kein erfolgsversprechendes Rezept sein wird.

Gerard Houllier
"Die Bedingungen werden das Tempo bestimmen": Gerard Houllier.
© imagoZoomansicht

"Ich glaube, dass die Bedingungen in Brasilien das Tempo bestimmen werden. Man wird nicht viel Pressing sehen", erklärte der ehemalige Trainer des FC Liverpool in seiner Funktion als Mitglied der Technical Study Group der FIFA am Rande des Confederation Cups in Rio de Janeiro. Der Franzose macht die klimatischen Bedingungen sowie die langen Reisezeiten zwischen den jeweiligen Spielorten dafür verantwortlich, dass Pressing nicht in der Form gespielt werden kann, wie es im modernen Fußball inzwischen üblich ist. "Die hohe Luftfeuchtigkeit sowie die Reisestrapazen werden den Teams viel Kraft rauben", meint Houllier. Eine ähnliche Position vertritt auch Cafu, der 1994 und 2002 mit Brasilien Weltmeister war. Der moderne Fußball werde massiv an Tempo verlieren, so der 43-Jährige, der "viele taktische Änderungen" erwartet.

Beim DFB dürfte man von den Aussagen nicht überrascht sein, so hatte sich Teammanager Oliver Bierhoff vor einigen Wochen bei seiner WM-Prognose ebenfalls schon skeptisch im Hinblick auf die Erfolgsaussichten europäischer Mannschaften geäußert. "Für Europäer ist es eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit", hatte er mit Blick auf den Titelgewinn erklärt und damit für viel Wirbel gesorgt. Houllier bestätige nun Bierhoff in dessen kritischer Haltung, wenngleich sich der Franzose weniger deutlich ausdrückte und lieber die Vorteile der Gastgeber hervorhob: "Wenn man in der Hitze oder im Regen spielt, muss man den Ball sicher in den Fuß spielen können. Deswegen ist Brasilien gefährlich, weil sie daran gewöhnt sind."

Brasilien ist so gefährlich, weil sie daran gewöhnt sind.
Gerard Houllier.

Als Schlüsselelement für den Titelgewinn sieht der 65 Jahre alte Fußballlehrer das schnelle Umschaltspiel an. Wer rasch und fehlerfrei von Abwehr auf Angriff und umgekehrt umschalten kann, der wird klar im Vorteil sein. Mit dieser Aussage befindet er sich auch auf einer Linie mit Bundestrainer Joachim Löw, der das Prinzip, nach Balleroberung mit Hochgeschwingigkeit in die noch ungeordnete gegneriche Abwehr einzudringen, schon lange predigt.

Erste Eindrücke vom Confed Cup bestätigen den Franzosen

Erste "Feldstudien" beim Confed Cup bestätigten Houlliers taktische Annahmen. Schon im Eröffnungsspiel zwischen Brasilien und Japan (3:0) war auffällig, dass die Teams nicht so hoch verteidigten, wie es die Bayern und Dortmund üblicherweise machen.

Der Auftritt von Welt- und Europameister Spanien gegen Uruguay (2:1) brachte die Erkenntnis, dass 90 Minuten Vollgas kaum drin sind. "Nach dem 2:0 waren die Spieler um Pausen bemüht", erklärte Spaniens Nationaltrainer Vicente del Bosque nach dem Spiel und betonte gleich, dass die klimatischen Bedingungen an der Atlantikküste seinem Team "alles abverlangt" haben.

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

 

Livescores Live

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
ja, denke das wars für Gisdol von: Breukelen - 20.01.18, 20:13 - 2 mal gelesen
Wann kommt Schipplock? von: Hoellenvaaart - 20.01.18, 20:06 - 18 mal gelesen
Re: Ist Leon Bailey einer für Bayern? von: Ralleri - 20.01.18, 19:59 - 34 mal gelesen
kicker Podcast
das Aktuellste aus der Fußballwelt

kicker Podcast
19. Jan

Goretzka wechselt zum FC Bayern, Spieltag 19 im Überblick, Bender bleibt Leverkusen erh...
kicker Podcast
18. Jan

Wenger äußert sich zu Aubameyang, Coman im Interview, RB Leipzig schnappt sich portugie...
kicker Podcast
17. Jan

Dardai rechnet mit Aubameyang-Einsatz, Langeweile in der Bundesliga, Bartra denkt über ...
kicker Podcast
16. Jan

Spekulationen um Aubameyang, Bundesliga-Clubs im Umsatzcheck, DFB-Viertelfinale termini...
kicker Podcast
15. Jan

Köln sucht angeblich Verstärkung, Ärger für Aubameyang, Gisdol muss zittern, WM-Tickets...
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 15
15. Dez

"Tops und Flops des Jahres 2017"
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 14
08. Dez

"Der richtige Umgang mit Trainerentlassungen"
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 13
01. Dez

"HSV, Freiburg, Köln: Die Angst vor dem Absturz"
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 12
24. Nov

"Im Blickpunkt: Heldt, Mislintat und das Revierderby"
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 11
17. Nov

"Tempospieler: Neues Format oder schon immer da?"

TV Programm

Zeit Sender Sendung
20:45 SDTV scooore! Liga NOS
 
21:00 SKYBU Fußball: Bundesliga, Alle Spiele, alle Tore
 
21:15 SKYS2 Fußball: DFB-Pokal
 
21:20 SDTV FC Porto - CD Tondela
 
21:30 SKYS1 Golf
 

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18
Alle Termine 18/19

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine