Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

07.06.2013, 08:52

Peru in Rücklage - Messi kann spielen - USA auf Jamaika

Pekerman setzt auf Falcao und James

Offenbar wollen sie einen der größten Tage in der Fußball-Geschichte Kolumbiens wiederholen: 5:0 siegten die Gäste 1993 in Buenos Aires. Und auch an diesem Wochenende deutet alles auf eine Großoffensive der vom Argentinier José Pekerman trainierten Kolumbianer hin, zumal die "Cafeteros" dicht vor der ersten WM-Teilnahme seit 1998 in Frankreich stehen.

Auf bestem Weg in Richtung WM 2014: Kolumbiens Nationaltrainer José Pekerman und Neu-Monegasse Falcao.
Auf bestem Weg in Richtung WM 2014: Kolumbiens Nationaltrainer José Pekerman und Neu-Monegasse Falcao.
© Getty ImagesZoomansicht

Jedenfalls setzt der Ex-Nationaltrainer Argentiniens auf eine extrem offensive Aufstellung rund um die Millionen-Männer Radamel Falcao und James Rodriguez, die sich Monaco für 105 Millionen Euro von Atletico und Porto sicherte.

Bei Tabellenführer Argentinien ist derweil die große Frage beantwortet, ob Messi spielen kann oder nicht.

Nach seiner Oberschenkelzerrung, zugezogen Anfang April im Viertelfinale der Champions League bei Paris St.-Germain (1:1), auch noch unmittelbar, nachdem er für Barça das Führungstor erzielt hatte, gaben die Ärzte nun grünes Licht: Sowohl die der Katalanen (ein Vereinsarzt Barças begleitet den Stürmer seit Jahren auf Schritt und Tritt) als auch die der "Albiceleste". Demnach ist der Weltfußballer fit. "Ich bin bereit und guter Dinge", erklärte Messi in Buenos Aires, nachdem er zuvor einige Tage in seiner Heimatstadt Rosario ausgespannt hatte.

Dennoch könnte es sein, dass der 25-Jährige im Spiel gegen den Dritten zunächst auf der Bank Platz nimmt und nur je nach Spielstand in der zweiten Halbzeit eingewechselt wird. Zumal am Dienstag in der Höhenluft von Quito (2800 m) beim jüngsten deutschen Testspielgegner Ecuador alle Kräfte gefordert sind. Sollte Messi gegen Kolumbien pausieren, könnte Erik Lamela (21) zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz im dann zweiten Länderspiel kommen. Just Lamela, der vor Jahren schon als neuer Messi gefeiert wurde - dessen Karriere dann aber schon zu versanden schien. Zuletzt befand sich der Profi von AS Roma aber wieder im Aufwind.

"Tod oder Leben" - Peru gegen Ecuador

- Anzeige -

Vor einem Spiel "Tod oder Leben", so Trainer Sergio Markarian, steht Peru mit dem frisch gebackenen Triple-Sieger Claudio Pizarro. Ein Sieg gegen Ecuador ist Pflicht, sonst ist die WM-Qualifikation wohl passé.

Sergio Levinsky


In der Nord- und Mittelamerika-Gruppe stehen am Freitag (Ortszeit) drei Spiele an. Nach dem 4:3 über Deutschland trifft die USA auswärts auf die noch sieglosen Jamaikaner, Costa Rica empfängt Honduras, Primus Mexiko reist zum Zweiten Panama. Die sechs Mannschaften der finalen Quali-Gruppe liegen noch eng beisammen. Mexiko und Jamaika, die beide zudem ein Spiel mehr als die Konkurrenz ausgetragen haben, trennen nur vier Zähler.

Die US-Amerikaner um Trainer Jürgen Klinsmann reisten frühzeitig nach Kingston. "Wir wissen, wie wichtig es ist, dass die Jungs sich akklimatisieren können", sagte der Schwabe im Bezug auf die hohe Luftfeuchte auf der Karibikinsel.

07.06.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

WMQ-Südamerika - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Argentinien24:825
 
2Kolumbien19:720
 
3Ecuador16:1120
 
4Chile18:2018
 
5Venezuela10:1316
 
6Peru12:1514
 
7Uruguay17:2113
 
8Bolivien14:2110
 
9Paraguay9:238
- Anzeige -

weitere Infos zu Pekerman

Vorname:José Nestor
Nachname:Pekerman
Nation: Argentinien
Verein:Kolumbien

- Anzeige -

weitere Infos zu Falcao

Vorname:Radamel Falcao
Nachname:Garcia Zarate
Nation: Kolumbien
Verein:AS Monaco
Geboren am:10.02.1986

- Anzeige -

- Anzeige -