Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

26.03.2013, 12:45

Schweinsteiger-Schuss wurde abgefälscht

FIFA-Entscheid: Torschütze Müller

20. Spielminute in der Astana-Arena: Schweinsteiger schießt mit rechts Richtung Tor, im Strafraum lauert Müller, bekommt den Ball gegen die Brust - 1:0 für Deutschland. So lässt sich der Führungstreffer beim WM-Qualifikationsspiel der DFB-Auswahl in Kasachstan am Freitag kurz umschreiben. Doch wer hat's letztlich gemacht? Die FIFA schreibt den Treffer in ihrem offiziellen Match-Report nun Müller zu.

Toranspruch: Thomas Müller zeigt an - "ich war noch dran".
Toranspruch: Thomas Müller zeigt an - "ich war noch dran". Links dreht Schweinsteiger ab.
© Getty Images

Die Torerzielungsabsicht kann man Schweinsteiger nicht absprechen, obwohl sein Schuss nach technisch gekonnter Vorarbeit wohl am vom Schützen aus gesehen linken Pfosten vorbeigeflogen wäre. Müller stand allerdings goldrichtig und gab dem Ball noch eine Richtungsänderung.

Der Schiedsrichter hatte Schweinsteigers Torerzielungsabsicht ursprünglich belohnt und den 28-Jährigen als Schützen im Spielberichtsbogen angeführt. Danach entschied sich der Weltverband allerdings noch um und führt seit Montagabend Müller als erfolgreichen Schützen in seinem offiziellen Match-Report. Stand Dienstagmittag ist allerdings Schweinsteiger nach wie vor Torschütze auf der Website des Deutschen Fußball-Bundes.

Nach dem FIFA-Entscheid steht Schweinsteiger - für den kicker der Spieler des Spiels in Kasachstans Hauptstadt - weiterhin bei 23 Treffern, hat jedoch einen Assist mehr in seiner Länderspiel-Karriere aufzuweisen. Damit hält seine Durststrecke an aus dem Spiel heraus erzielten Toren weiter an. Zuletzt hatte Schweinsteiger im Rahmen der WM-Qualifikation für Südafrika am 12. August 2009 in Baku gegen Aserbaidschan (2:0) mit dem linken Fuß nach Vorarbeit Trochowski zum 1:0 eingenetzt. Danach gelangen ihm nur noch Elfmetertreffer.

- Anzeige -

Müller wird verspätet zum Doppeltorschützen von Astana und weist nun bei 40 Länderspieleinsätzen bereits 13 Tore auf.

Der jüngere der beiden Bayern-Profis hatte schon direkt nach dem Spiel seinen Toranspruch erhoben. "Das kann er sich abschminken, dass ihm das Tor gehört. Vielleicht zu 20 Prozent", hatte Müller in Richtung Schweinsteiger schmunzelnd angemahnt. "Das muss die FIFA entscheiden. Aber ich würde mich freuen, wenn es mein Tor war." Schweinsteiger indes hatte gestanden: "Thomas' Hühnerbrust war noch im Weg. Und ohne die Berührung wäre der Ball wohl nicht reingegangen."

26.03.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu T. Müller

Vorname:Thomas
Nachname:Müller
Nation: Deutschland
Verein:Bayern München
Geboren am:13.09.1989

weitere Infos zu Schweinsteiger

Vorname:Bastian
Nachname:Schweinsteiger
Nation: Deutschland
Verein:Bayern München
Geboren am:01.08.1984

- Anzeige -

- Anzeige -