Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

26.03.2013, 17:03

WM-Qualifikation, Asien und Ozeanien

Joker Son rettet Südkorea - Usbeken wieder spitze

Die WM-Qualifikation in Asien und Ozeanien hat seit heute Nacht wieder Fahrt aufgenommen. In Sydney trennte sich Australien mit Trainer Holger Osieck vom Oman 2:2. Japan, der souveräne Tabellenführer der Asien-Gruppe 2, gastiert zur Stunde bei Jordanien. In Gruppe 1 setzte sich Südkorea gegen Katar dank des Hamburgers Son durch. Usbekistan feierte ein knappes 1:0 gegen den Libanon und kehrte an die Spitze zurück.

- Anzeige -
Brett Holman
Den Punkt gesichert: Der Australier Brett Holman (re.) zeichnete für das 2:2 verantwortlich.
© getty images Zoomansicht

Im Sydney Olympic Park hatte Australien vor eigenem Publikum die Möglichkeit, den punktgleichen Oman zu distanzieren. Das Team um den Aussie-Torhüter mit deutschen Wurzeln, Mark Schwarzer, kam aber zunächst überhaupt nicht in die Gänge. Der Oman ging bereits in der 7. Minute dank Mubarak in Front und baute den Vorsprung kurz nach der Pause wegen eines Eigentors von Jedinak (49.) aus.

Kurz darauf brachte Leistungsträger Tim Cahill die Socceroos zurück in die Partie, für ihn war es das 27. Tor im Nationaldress. Nur Damian Mori (29) und Archie Thompson (28) stehen noch vor ihm. Holman rettete schließlich in der 85. Minute den Punkt für Australien - 2:2. Für die Osieck-Elf war es das zweite Heimremis hintereinander. Dass die Aussies zwei Heimauftritte in Folge nicht gewinnen konnten, gab's zuletzt 2007.

Joker Son sticht in der 96. Minute

Heung-Min Son
Matchwinner für Südkorea: Hamburgs Heung-Min Son (Nummer 11) glänzte als Joker.
© picture alliance Zoomansicht

Der Hamburger Profi Heung-Min Son hat Südkorea der WM-Teilnahme in Brasilien ein großes Stück näher gebracht. Der 22-Jährige erzielte beim 2:1 gegen Katar in der sechsten Minute der Nachspielzeit den Siegtreffer. Damit festigte der WM-Halbfinalist von 2002 mit zehn Punkten den zweiten Platz in der Qualifikationsgruppe A hinter Spitzenreiter Usbekistan (11), der gegen den Libanon 1:0 gewann. Die beiden besten Mannschaften der Gruppe qualifizieren sich für die Endrunde 2014.

Son war erst in der 81. Minute beim Stand von 1:1 ins Spiel gekommen. Die erstmalige Führung der Koreaner durch Keunho Lee (60.) hatte Khalfan Al Khalfan (63.) ausgeglichen. Katar, WM-Gastgeber von 2022, ist mit sieben Zählern Vierter, punktgleich mit dem Drittplatzierten Iran.

26.03.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

- Anzeige -