Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -
09.12.2012, 23:32

Nationaltrainer entlassen

Slowenien plant nicht mehr mit Stojanovic

Nach der verpassten Qualifikation zur Europameisterschaft 2012 hatte sich der slowenische Fußballverband von Trainer Matjaz Kek getrennt, Slavisa Stojanovic sollte Slowenien zumindest zum nächsten Großereignis auf der Fußballbühne führen. Doch die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien ist nach dem 4. Spieltag in Gefahr und der 41-Jährige Fußballlehrer seinen Job als Nationaltrainer wieder los.

- Anzeige -
Slavisa Stojanovic ist nicht länger Sloweniens Auswahltrainer.
Slavisa Stojanovic ist nicht länger Sloweniens Auswahltrainer.
© imago Zoomansicht

Stojanovic , der zuvor in den Vereinigten Arabischen Emiraten tätig war, brachte Slowenien nicht zurück in die Erfolgsspur. Vier Spiele hat das Nationalteam in der WM-Qualifikation in der Gruppe E absolviert, die Slowenen konnten aber nur beim 2:1 gegen Zypern Punkte einfahren. Drei Zähler auf der Habenseite, vier Punkte Rückstand auf Platz, den derzeit Norwegen hinter den in der Tabelle führenden Schweizern hält, ließen die Verantwortlichen des Fußballverbandes reagieren.

Stojanovic wurde entlassen. "Ich fühle mich verantwortlich für die Ergebnisse, die nicht so waren wie erwartet", meinte der Fußballlehrer auf der Verbands-Homepage. Die Slowenen waren 2002 und 2010 für die WM-Endrunde qualifiziert, ob es mit einem neuen Coach für 2014 noch reicht, wird sich zeigen.

09.12.12
 

Weitere News und Hintergründe

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -