Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

12.06.2012, 19:33

WM-Qualifikation Asien: Torloses Remis zwischen Katar und Iran

Socceroos jagen Japan einen Zähler ab

Australien hat in der asiatischen WM-Qualifikation einen hart umkämpften Punkt gegen Japan eingefahren. Das Team von Trainer Holger Osieck spielte lange Zeit in Unterzahl, geriet zudem in Rückstand - und kam dennoch zum Ausgleich. Südkorea hatte mit dem Libanon in der Gruppe 1 keine Probleme. Am späten Nachmittag teilten sich WM-Gastgeber Katar und der Iran die Punkte.

Punkteteilung in Brisbane: Shinji Kagawa gegen Australiens Jade North (re.).
Punkteteilung in Brisbane: Shinji Kagawa gegen Australiens Jade North (re.).
© getty imagesZoomansicht

Im australischen Brisbane waren die Socceroos auf Wiedergutmachung aus, zuletzt hatte es zum Auftakt der WM-Qualifikation im Oman bei hohen Temperaturen nur zu einem torlosen Remis gereicht.

Die erste Hälfte gegen die Japaner verlief durchaus unterhaltsam, aber torlos - Alex Brosque hatte zwei hochkarätige Chancen für den deutschen Gruppengegner bei der WM 2010 (0:4). In der zweiten Hälfte war bereits in der 55. Minute Schluss für Mark Milligan, der Defensivspieler sah die Ampelkarte. Und das nutzte Nippon aus: Yuzo Kurihara traf nach Vorarbeit von Honda zur Führung für den Tabellenführer der Gruppe 2.

- Anzeige -

Die Socceroos gaben jedoch auch in Unterzahl nicht auf und schafften noch den Ausgleich. Luke Wilkshire traf nach einem umstrittenen Foul an Brosque vom Elfmeterpunkt. Auch Japan beendete die Partie zu zehnt, die Gelb-Rote Karte für den Torschützen Kurihara (89.) fiel aber nicht mehr ins Gewicht.

Für die Mannschaft des deutschen Trainers Holger Osieck durfte Nikita Rukavytsya ran, der Mittelfeldspieler von Hertha BSC wurde in der 64. Minute eingewechselt. Bei Japan kamen Atsuto Uchida (Schalke 04), Makoto Hasebe (VfL Wolfsburg), Shinji Okazaki (VfB Stuttgart) sowie der Ex-Dortmunder Shinji Kagawa von Beginn an zum Einsatz. Die zukünftigen Bundesliga-Akteure Hiroki Sakai (Hannover 96, 73.) und Hiroshi Kiyotake (1. FC Nürnberg, 89.) wurden eingewechselt.

Südkorea bleibt in der in der Gruppe 1 auf Kurs

Den zweiten Sieg im zweiten Spiel fuhr Südkorea in der Gruppe 1 ein. Der Tabellenführer siegte gegen den Libanon klar mit 3:0. Bo-Kyung Kim traf für die Südkoreaner doppelt, den Schlusspunkt setzte der Augsburger Ja-Cheol Koo in der Schlussminute.

Der Iran verpasste es nach Punkten gleichzuziehen, weil er gegen Katar nur 0:0 spielte.

12.06.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -