Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Argentinien

Argentinien

1
:
0

nach Verlängerung
0:0 (0:0)
Schweiz

Schweiz


Spielinfos

Anstoß: Di. 01.07.2014 18:00, Achtelfinale - Weltmeisterschaft
Stadion: Arena de Sao Paulo, Sao Paulo
Argentinien   Schweiz
BILANZ
2 Siege 0
0 Unentschieden 0
0 Niederlagen 2
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Argentinien - Vereinsnews

Brasilien siegt dank Neymar, Uruguay an der Spitze
Der zweimalige Weltmeister Argentinien kam in der WM-Qualifikation in Venezuela ohne Superstar Lionel Messi nicht über ein 2:2 hinaus und büßte die Tabellenführung in der Südamerika-Ausscheidung wieder ein. Rekordweltmeister Brasilien dagegen setzte sich dank Neymar mit 2:1 gegen Kolumbien durch. Spitzenreiter ist Uruguay, das Paraguay mit 4:0 nach Hause schickte. ... [weiter]
 
Argentinien ohne Messi gegen Venezuela
Lionel Messi wird am kommenden Dienstag (Ortszeit) pausieren, wenn Argentinien in der WM-Qualifikation Südamerikas auf Venezuela trifft. Am Donnerstag hatte "La Pulga" die Argentinier mit dem 1:0 gegen Uruguay noch an die Spitze der Tabelle geschossen, nun wird er angeschlagen fehlen. ... [weiter]
 
Traumeinstand für Bauza dank Messi
Starker Einstand mit Siegen für die neuen Trainer von Argentinien und Brasilien, Edgardo Bauza und Tite. Die Albiceleste ist neuer Tabellenführer. Während auch der neue Tabellendritte Kolumbien mit einem 2:0 (1:0) gegen Schlusslicht Venezuela seiner Favoritenrolle gerecht wurde, kassierte Südamerikameister Chile mit dem 1:2 (1:2) in Paraguay seine dritte Niederlage im siebten Spiel. ... [weiter]
 
Rolle rückwärts: Messis Rücktritt vom Rücktritt
Der Rücktritt von Lionel Messi aus der argentinischen Nationalmannschaft nach dem verlorenen Copa-Finale hatte vor allem in seiner Heimat hohe Wellen geschlagen. Fans, Verantwortliche und sogar der Staatspräsident baten den Weltstar, seine Entscheidung noch einmal zu überdenken. Gesagt, getan: Messi erklärte nun seinen Rücktritt vom Rücktritt. ... [weiter]
 
Bauza übernimmt die Albiceleste
Argentinien startet den Neuanfang mit neuem Coach. Der Vizeweltmeister hat mit Edgardo Bauza einen Nachfolger für den zurückgetretenen Nationaltrainer Gerardo Martino gefunden. Der 58-jährige Argentinier wird die Mannschaft übernehmen, um sie nach den jüngsten Enttäuschungen zu alter Stärke zurückzuführen und Lionel Messi zur Rückkehr ins Nationaldress zu überzeugen. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Schweiz - Vereinsnews

Oldies, ein Bubi und viel CR7: Die EM-Rekorde
Oldies, ein Bubi und viel CR7: Die EM-Rekorde
Oldies, ein Bubi und viel CR7: Die EM-Rekorde
Oldies, ein Bubi und viel CR7: Die EM-Rekorde

 
Quaresma-Abstauber bringt Portugal Viertelfinale gegen Polen
Nach drei Tagen Pause nahm die EM am Samstag mit dem Beginn der Achtelfinals wieder Fahrt auf. Polen sicherte sich gegen die Schweiz über das Elfmeterschießen das erste Ticket für die Runde der letzten Acht. Wales folgte den Polen dank eines glücklichen Sieges gegen Nordirland. Die letzte Begegnung des Abends war lange Zeit ein Langweiler - erst in der Verlängerung kam zwischen Portugal und Kroatien Spannung auf: Und Ronaldo & Co. zogen durch ein Tor von Quaresma ins Viertelfinale ein. ... [weiter]
 
Ein kurzer Sommer
Polen hat im EM-Achtelfinale gegen die Schweiz erst alles im Griff, muss dank eines Traumtores von Xherdan Shaqiri den späten Ausgleich hinnehmen. Im Elfmeterschießen behalten Robert Lewandowski und Co. die Nerven und stehen nach hartem Kampf im Viertelfinale. ... [weiter]
 
Splitter: Özils Löwe ein Hit - Slutskiy-Abgang bestätigt
Neues von der EM am Samstag: Mesut Özils Löwe erfreut sich als Tattoo-Logo großer Nachfrage. Der neue Bayern-Coach Carlo Ancelotti warnt Gastgeber Frankreich vor Irland. Eine Online-Petition soll indes den Einsatz eines Kultspielers herbeiführen und Russland muss sich auf die Suche nach einem neuen Nationaltrainer machen. ... [weiter]
 
Xhaka zeigt Nerven - Polen siegt vom Punkt
Im Duell der Achtelfinal-Debütanten hat sich Polen im Elfmeterschießen durchgesetzt. Nachdem die Elf von Trainer Adam Nawalka mit einer 1:0-Führung in die Pause gegangen war, zeigte sich die Schweiz in der zweiten Hälfte deutlich offensiver und sicherte sich durch ein Traumtor von Shaqiri die Verlängerung, die torlos blieb. Vom Punkt zeigte Xhaka Nerven und vergab als einziger Spieler. Polen trifft damit im Viertelfinale in Marseille am Donnerstag auf den Sieger des Duells zwischen Kroatien und Portugal. ... [weiter]