Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Bosnien-Herzegowina

 - 

Iran

 
Bosnien-Herzegowina

3:1 (1:0)

Iran
Seite versenden

Bosnien-Herzegowina
Iran
1.
15.
30.
45.

46.
60.
75.
90.












Spielinfos

Anstoß: Mi. 25.06.2014 18:00, 3. Spieltag - Weltmeisterschaft
Stadion: Arena Fonte Nova, Salvador
Bosnien-Herzegowina   Iran
3 Platz 4
3 Punkte 1
1,00 Punkte/Spiel 0,33
4:4 Tore 1:4
1,33:1,33 Tore/Spiel 0,33:1,33
BILANZ
1 Siege 0
0 Unentschieden 0
0 Niederlagen 1
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Bosnien-HerzegowinaBosnien-Herzegowina - Vereinsnews

Rekordspieler Misimovic nicht mehr für die Drachen
Gut einen Monat nach der WM 2014 in Brasilien hat Zvjezdan Misimovic am Freitag seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft Bosnien-Herzegowinas erklärt. Misimovic ist nach Emir Spahic bereits der zweite Routinier, der in Zukunft nicht mehr für die "Drachen" spielen wird. Der gebürtige Münchner wurde im Jahr 2009 mit dem VfL Wolfsburg deutscher Meister. ... [weiter]
 
Dzeko klebt das Trostpflaster auf
Bosnien-Herzegowina, das in Brasilien erstmals WM-Luft schnupperte, hat sich würdevoll vom Weltturnier verabschiedet. Beim 3:1-Erfolg gegen biederere Iraner deuteten die Zmajevi an, dass ihr Weg auch durchaus hätte weitergehen können. Als Motivation für eine Rückkehr auf die große Fußball-Bühne könnte Edin Dzeko und seinen Kollegen dienen, dass sogar der Gegner nach dem Spiel voll des Lobes war. ... [weiter]
 
Dzekos letzter Schuss -
Nach der erstmaligen Qualifikation für eine WM-Endrunde war die Euphorie riesengroß bei Bosnien-Herzegowina. Doch bei der folgenden Premiere am Zuckerhut muss die Mannschaft um den früheren Bundesliga-Torschützenkönig Edin Dzeko schon nach zwei Spielen die Heimreise antreten. Das 0:1 gegen Nigeria war die zweite Niederlage nach dem bitteren 1:2 gegen Argentinien. ... [weiter]
 
 
 
 
 

IranIran - Vereinsnews

Iran: Queiroz will Vertrag verlängern
Carlos Queiroz will seinen Vertrag als Trainer der iranischen Nationalmannschaft überraschend bis 2018 verlängern. Das teilte der Portugiese dem iranischen Fußballchef Ali Kafaschian in einem Treffen am Freitag in Teheran mit. Noch während der Weltmeisterschaft in Brasilien erklärte Queiroz, seinen auslaufenden Kontrakt nicht ausdehnen und stattdessen nach Afrika gehen zu wollen. ... [weiter]
 
Der Iran will Geschichte schreiben
Der Ärger der späten und in Teilen auch unglücklichen 0:1-Pleite ist bei den Iranern auch vor dem entscheidenden Spiel gegen Bosnien-Herzegowina noch immer nicht verraucht. Dennoch rüstet sich das "Team Melli" nun für die Partie gegen den bereits ausgeschiedenen WM-Neuling. Selbst mit nur einem einzigen Torerfolg aus drei Spielen könnte der Iran dabei Geschichte schreiben - oder gar per Los-Entscheid weiterkommen. ... [weiter]
 
Gutgelaunter Queiroz sieht sich dennoch im Recht
Das Gute vorneweg: Ashkan Dejagah gab sich großmütig und Carlos Queiroz hat nicht die gute Laune verloren. Dabei hätten beide auch völlig anders reagieren können, als schlechte Verlierer etwa, und man hätte es ihnen nicht einmal übel nehmen können. Coach Queiroz etwa hätte ja das Lächeln vergehen können rund um das 0:1 seiner Mannschaft am Samstag in Belo Horizonte gegen Argentinien. ... [weiter]
 
 
 
 
22.09.14
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 3 3 9
 
2 3 0 4
 
3 3 0 3
 
4 3 -3 1
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -