Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Südkorea

Südkorea

2
:
4

Halbzeitstand
0:3
Algerien

Algerien


Spielinfos

Anstoß: So. 22.06.2014 21:00, 2. Spieltag - Weltmeisterschaft
Stadion: Estadio Beira-Rio, Porto Alegre
Südkorea   Algerien
4 Platz 2
1 Punkte 3
0,50 Punkte/Spiel 1,50
3:5 Tore 5:4
1,50:2,50 Tore/Spiel 2,50:2,00
BILANZ
0 Siege 1
0 Unentschieden 0
1 Niederlagen 0
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Südkorea - Vereinsnews

Stielike soll in Südkorea weitermachen
Überraschung in Seoul. Eigentlich war man davon ausgegangen, dass Uli Stielike seinen Posten als Nationaltrainer Südkoreas räumen muss. Doch nun bestätigte die Verbandsspitze nach einer Sitzung am Montag ausdrücklich den Coach. Schon vor zehn Tagen, nach der überraschenden 0:1-Niederlage gegen China, hatte KFA-Präsident Chung Mong-Gyu Spekulationen beendet, dass der 62-jährige Deutsche vor dem Aus stehe. ... [weiter]
 
Japan siegt klar - Socceroos schlagen VAE
Am Dienstag blieb Australien mit einem Sieg gegen die Vereinigten Arabischen Emirate im Rennen um einen der ersten beiden Plätze in der Gruppe B. Japan gab sich ebenfalls keine Blöße gegen Thailand und gewann klar. Saudi-Arabien ist am Abend gegen den Irak gefordert. ... [weiter]
 
Südkorea weiter mit Coach Stielike
Südkorea kassierte gegen China in der WM-Qualifikation unerwartet eine 0:1-Niederlage - der Job von Trainer Uli Sielike ist deshalb aber nicht Gefahr. Südkoreanische Medien hatten nach der erst zweiten Pleite im 32. Spiel über eine Ablösung des 62-Jährigen spekuliert. Verbandspräsident Chung Mong-Gyu aber stärkte dem deutschen Coach den Rücken: "Wir haben kein so schlechtes Match gespielt, und die Chancen auf das Weiterkommen sind weiterhin intakt." Für die Südkoreaner steht trotz der Niederlage immer noch Rang zwei in der asiatischen WM-Qualifikation zu Buche, was den direkten Sprung zur WM-Endrunde zur Folge hätte. Der nächste Gegner der Schützlinge von Stielike ist vor eigenem Publikum Außenseiter Syrien. Der Europameister von 1980 arbeitet seit 2014 als Chefcoach bei den Asiaten, sein Vertrag läuft bis zur WM-Endrunde 2018 in Russland. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Stielike verliert - Leckie trifft - Langerak glänzt
Uli Stielike hat am Donnerstag mit Südkorea in der WM-Qualifikation in China mit 0:1 verloren und Platz eins in Gruppe A verpasst. In Staffel B bleibt Australien zwar unbesigt, kam gegen den Irak jedoch nicht über das vierte Remis im sechsten Spiel hinaus - hinterher sprach Torwart Mitchell Langerak von zwei verlorenen Punkten. Japan nutzte den Patzer der Socceroos und gewann in den Vereinigten Arabischen Emiraten. ... [weiter]

Algerien - Vereinsnews

Ab nach Algerien: Alcaraz übernimmt
Der spanische Trainer Lucas Alcaraz soll die algerische Fußball-Nationalmannschaft um den Schalker Bundesligaprofi Nabil Bentaleb noch zur WM-Endrunde 2018 in Russland führen. Der 50-Jährige, der erst am vergangenen Montag beim abstiegsgefährdeten FC Granada entlassen wurde, tritt die Nachfolge des Belgiers Georges Leekens an, der nach dem Vorrunden-Aus der "Wüstenfüchse" beim Afrika-Cup Ende Januar zurückgetreten war. In der WM-Qualifikation liegt Algerien, Achtelfinalgegner der deutschen Mannschaft auf dem Weg zu ihrem Titelgewinn 2014, bei vier ausstehenden Spielen fünf Punkte hinter Tabellenführer Nigeria. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Finke:
Mehr als zwei Jahre hat Volker Finke die Nationalmannschaft Kameruns betreut. Unter anderem bei der Weltmeiterschaft 2014 stand der 68-Jährige an der Seitenlinie. Den Afrika-Cup 2017 beobachtet er ganz genau und sprach mit dem kicker über die Qualität der Spiele, die Nachhaltigkeit des Wettbewerbs und Talente aus den afrikanischen Staaten. ... [weiter]
 
Algerischer Nationaltrainer Leekens zurückgetreten
Nach dem Aus im Afrika-Cup ist Georges Leekens als Trainer der algerischen Nationalmannschaft zurückgetreten. Das bestätigten der 67-Jährige und der Verband am Dienstag. "Ich verlasse die Mannschaft für das große Ganze, aber mit schwerem Herzen", sagte der Belgier einen Tag nach dem Scheitern in Gabun. Ein Nachfolger steht noch nicht fest. Die mitfavorisierten "Wüstenfüchse" waren mit dem Bundesliga-Spieler Nabil Bentaleb von Schalke 04 am Montag nur zu einem 2:2 (1:1) gegen Senegal gekommen und als Gruppendritter bereits nach der Vorrunde ausgeschieden. Leekens hatte das Team erst im Oktober 2016 übernommen. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Gruppensieger Senegal - Algerien muss zittern
Dank eines 2:1 gegen Mitfavorit Algerien ist Tunesien noch im Rennen um die Qualifikation für das Viertelfinale. Dagegen muss der Titelträger von 1990, bei dem der Schalker Nabil Bentaleb 90 Minuten auf dem Platz stand, mit nur einem Punkt aus zwei Spielen um das Weiterkommen zittern. Im letzten Spiel unterlag Simbabwe dem Senegal, der sich den Gruppensieg sicherte. ... [weiter]
 
Mahrez allein reicht nicht - Sieg für Senegal
Am Sonntag stieg Mitfavorit Algerien ins Turnier ein - und musste auch gleich Federn lassen. Trotz Afrikas Fußballer des Jahres Riyad Mahrez und dem Schalker Nabil Bentaleb kamen die Wüstenfüchse gegen Außenseiter Simbabwe in Franceville nicht über ein 2:2 hinaus. Am Abend gab es dann im vierten Turnierspiel den ersten Sieg. Senegal zwang Tunesien in die Knie. ... [weiter]
 
 

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 2 2 6
 
2 2 1 3
 
3 2 -1 1
 
4 2 -2 1

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun