Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Kolumbien

 - 

Elfenbeinküste

 
Kolumbien

2:1 (0:0)

Elfenbeinküste
Seite versenden

Kolumbien
Elfenbeinküste
1.
15.
30.
45.
46.
60.
75.
90.












Spielinfos

Anstoß: Do. 19.06.2014 18:00, 2. Spieltag - Weltmeisterschaft
Stadion: Estadio Nacional, Brasilia
Kolumbien   Elfenbeinküste
1 Platz 2
6 Punkte 3
3,00 Punkte/Spiel 1,50
5:1 Tore 3:3
2,50:0,50 Tore/Spiel 1,50:1,50
BILANZ
1 Siege 0
0 Unentschieden 0
0 Niederlagen 1
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

KolumbienKolumbien - Vereinsnews

Der Plan geht auf: Pekerman bleibt
"Unser Plan A, B und C ist er", hatte der kolumbianische Verbandspräsident Luis Bedoya nach der erfolgreichen Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien in Bezug auf José Pekerman geäußert, nun meldete der kolumbianische Verband Vollzug in Sachen Vertragsverlängerung mit dem Trainer. Der 64-Jährige wird bis zur Weltmeisterschaft in Russland 2018 die sportlichen Geschicke der "Cafeteros" leiten. ... [weiter]
 
Pekerman ist
Kolumbiens Nationalmannschaft wurde nach dem erfolgreichen Abschneiden bei der Weltmeisterschaft frenetisch in der Hauptstadt Bogota empfangen. Das historische Erreichen des Viertelfinales ist besonders das Verdienst eines Mannes: José Pekerman. Verbandspräsident Luis Bedoya äußerte nun den Wunsch, den Vertrag mit dem argentinischen Übungsleiter zu verlängern. ... [weiter]
 
WM am Samstag: Morddrohungen für Zuniga
Das folgenschere Foul von Juan Zuniga an Neymar erhitzt weiterhin die Gemüter: Für den Kolumbianer hagelte es Kritik und sogar Morddrohungen. Das WM-Aus für Neymar ist aber nicht der einzige Schock im Lager der "Seleçao". Alle Ereignisse des Tages finden Sie in unseren WM-Kurzpässen. Die Kurzgeschichten zum Samstag ... ... [weiter]
 
 
 
 
 
 
 

ElfenbeinküsteElfenbeinküste - Vereinsnews

Drogba spielt nicht mehr für die Elfenbeinküste
Nach zwölf Jahren, 104 Länderspielen und 63 Toren ist Schluss: Didier Drogba erklärte am Freitag seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft der Elfenbeinküste. "Mit großer Traurigkeit habe ich entschieden, mich aus dem internationalen Fußball zurückzuziehen", erklärte der 36-Jährige. Bei der WM in Brasilien hatte sich die Symbolfigur vorwiegend mit der Joker-Rolle anfreunden müssen. ... [weiter]
 
Renards Auftrag: Mach's wie 2012
Eine mit zahlreichen Stars gespickte Truppe, ein erfolgshungriger Trainer und eine verhältnismäßig schwache Gruppe: Die Chancen auf den erstmaligen Einzug in die K.o.-Runde einer Weltmeisterschaft standen für die Elfenbeinküste besser denn je. Mit einem Bein waren die Nordafrikaner auch schon am Ziel, ehe Griechenland den Traum einer ganzen Nation in der Schlussminute zunichte machte. Sabri Lamouchi räumte anschließend seinen Trainerposten, der fortan durch Hervé Renard besetzt ist. ... [weiter]
 
Afrika in der Krise
Geldprämien, die in bar eingeflogen werden, Teamkollegen, die aufeinander losgehen, Führungsspieler, die Trainer entlassen können: Der afrikanische Fußball steckt in einer tiefen Krise, im WM-Viertelfinale ist er nicht vertreten. Vieles muss sich ändern - vor allem organisatorisch. In Kamerun hat Samuel Eto'o deshalb zum Krisengipfel geladen. ... [weiter]
 
 
 
 
 
 
 
21.09.14
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 2 4 6
 
2 2 0 3
 
3 2 -1 1
 
4 2 -3 1
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -