Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Niederlande

Niederlande

2
:
1

Halbzeitstand
0:1
Brasilien

Brasilien


NIEDERLANDE
BRASILIEN
15.
30.
45.



60.
75.
90.









Niederlande ist der erste Halbfinalist

Sneijders Tor stürzt den Favoriten

Mit einer klaren Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte stürzten die Niederländer Top-Favorit Brasilien aus dem WM-Turnier. Während die ersten 45 Minuten klar an die Südamerikaner gingen, die sich eine 1:0-Führung verdient hatten, zeigte das Oranje-Team in der zweiten Hälfte die Verwundbarkeit der brasilianischen Abwehr auf und schlug durch Sneijder zwei Mal zu.

Der Anfang vom Ende: Julio Cesars Faust geht ins Nichts und Felipe Melo verlängert zum 1:1 ins Tor.
Der Anfang vom Ende: Julio Cesars Faust geht ins Nichts und Felipe Melo verlängert zum 1:1 ins Tor.
© picture-allianceZoomansicht

Bondscoach Bert van Marwijk wollte seine Startelf im Vergleich zum 2:1-Sieg gegen die Slowakei im Achtelfinale nicht ändern, musste aber kurzfristig umdisponieren. Mathijsen verletzte sich beim Aufwärmen und musste durch Ooijer ersetzt werden.

Der brasilianische Trainer Carlos Dunga brachte nach dem 3:0-Erfolg gegen Chile mit Felipe Melo im Mittelfeld einen neuen Mann für den gelbgesperrten Ramires.

Beide Mannschaften begannen mit der für das wichtige Spiel gebotenen Vorsicht, versteckten sich jedoch nicht. Bereits in der 7. Minute brachten die Brasilianer den Ball im Tor unter, allerdings wurde Vorbereiter Dani Alves zu Recht wegen Abseits zurückgepfiffen.

Die Dunga-Elf schien dabei aber den Schlüssel für die niederländische Abwehr gefunden zu haben. Mit einem Steilpass über 30 Meter bediente Felipe Melo den zwischen den Innenverteidigern starteten Robinho. Der nutzte einen Stellungsfehler der neuformierten Abwehr gnadenlos aus und ließ Stekelenburg mit einem Schuss von der Strafraumgrenze keine Chance.

Das Oranje-Team versuchte umgehend zu antworten, hatte aber gegen die taktisch und läuferisch kompakt agierende brasilianische Abwehr kaum eine Chance. Ein Freistoß, den van Persie aus gut 25 Metern weit über das Tor schoss, war noch die beste Chance der Niederländer (17.).

Anders die Mannschaft des Rekordweltmeisters. Wann immer die Selecao in der Vorwärtsbewegung einen Gang hochschaltete, wurde es für das Oranje-Tor gefährlich. Juan beförderte eine Dani Alves-Flanke aber genauso über das Tor (25.) wie Luis Fabiano einen Freistoß von Felipe Melo (29.).

Video zum Thema
kicker.tv Analyse- 02.07., 20:33 Uhr
Strahlend orange - Robben und Co. im Halbfinale (3D)
Was für ein Viertelfinale! Die Niederlande schickte den großen Favoriten Brasilien mit 2:1 nach Hause und zog zum vierten Mal in ein WM-Halbfinale ein!
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

In der 31. Minute schien ein weiterer Treffer für die Dunga-Elf fällig, als Robinho Kaka einsetzte und der Real-Star aus 17 Metern abzog. Stekelenburg streckte sich aber mächtig und fischte das Leder aus der oberen rechten Ecke.

Die Niederlande blieb zunächst nur durch Standardsituationen gefährlich. Brasiliens Keeper Julio Cesar musste in der 36. Minute bei einen Freistoß von Sneijder eingreifen, hatte aber keine Probleme seinen Kasten sauber zu halten.

Bis zur Pause blieben die Brasilianer die dominierende Mannschaft. Van Marwijks Team fand im Angriff praktisch nicht statt und rettete den knappen Rückstand in die Pause, während die Selecao noch eine Chance durch Maicon in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs ausließ.

Das Spiel änderte sich auch zu Beginn des zweiten Durchgangs nicht. Robben & Co. waren bei der brasilianischen Defensive gut aufgehoben und die Südamerikaner spielten ruhig und abgeklärt nach vorne um immer wieder Nadelstiche zu setzen.

Ganz so sattelfest präsentierte sich die Abwehr der Selecao aber doch nicht. In der 53. Minute hob Sneijder den Ball von der rechten Seite in den Strafraum. Julio Cesar eilte aus dem Tor, konnte das Leder aber nicht wegfausten. Der unglückliche Felipe Melo war davon so überrascht, dass er das Sportgerät per Kopf ins eigene Tor verlängerte.

Keineswegs geschockt reagierte das Dunga-Team auf den Ausgleich. Mit kontrolliertem Spiel nach vorne erarbeitete sich der Rekordweltmeister weitere Chanen, doch Dani Alves (56.) und Kaka (64.) scheiterten knapp. Die Niederländer ihrerseits verbreiteten nach ihrem Treffer mehr Gefahr und nutzten eine Standardsituation zur Führung. Eine Ecke von Robben verlängerte Kuijt zu Sneijder, der eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr nutzte und zum 2:1 verwandelte (68.).

Danach war es vorbei mit dem beherrschten Fußball der Brasilianer. Die Aktionen der Selecao wirkten hektisch und wenig durchdacht. Dazu kamen noch Unbeherrschtheiten der Akteure. In der 73. Minute bekam Felipe Melo wegen Nachtretens gegen Robben vom japanischen Schiedsrichter Yuichi Nishimura völlig zu Recht die Rote Karte gezeigt.

In der Folgezeit hatten die van Marwijk-Schützlinge durch Kuijt und Sneijder in der 79. Minute und van Persie mit einem Freistoß in der 80. Minute die Möglichkeit den Sack zuzumachen, vergaben aber.

Danach starteten die Brasilianer die Schlussoffensive mit einer Serie von Eckbällen, die das Oranje-Team aber mit Glück und Geschick überstand. In den letzten Minuten rannte die Selecao mit Mann und Maus an, schaffte es aber nicht Stekelenburg und seine Vorderleute noch einmal zu überwinden.

Damit treten die enttäuschten Brasilianer die Heimreise von der WM 2010 an. Die Niederlande treten am kommenden Dienstag in Kapstadt gegen den Sieger der Partie Uruguay - Ghana im Halbfinale an.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Niederlande
Aufstellung:
Stekelenburg (2,5) - 
van der Wiel (3,5)    
Heitinga (3,5)    
Ooijer (4,5)    
van Bronckhorst (3)    
van Bommel (2,5) , 
N. de Jong (3)    
Robben (3) , 
Sneijder (2)        
Kuijt (2,5) - 
van Persie (4,5)    

Einwechslungen:
85. Huntelaar für van Persie

Trainer:
van Marwijk
Brasilien
Aufstellung:
Julio Cesar (4,5) - 
Maicon (3) , 
Lucio (3)    
Juan (3) , 
Michel Bastos (5)        
Felipe Melo (5)    
Dani Alves (2,5) , 
Kaka (3,5) - 
Robinho (3)    
Luis Fabiano (5)    

Einwechslungen:
62. Gilberto für Michel Bastos
77. Nilmar für Luis Fabiano

Trainer:
Dunga

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Robinho (10., Rechtsschuss, Felipe Melo)
1:1
Sneijder (53., Linksschuss, Robben)
2:1
Sneijder (68., Kopfball, Kuijt)
Rote Karten
Niederlande:
-
Brasilien:
Felipe Melo
(73., Tätlichkeit, Robben)

Gelbe Karten
Niederlande:
Heitinga
(1. Gelbe Karte)
,
van der Wiel
(2.)
,
N. de Jong
(2.)
,
Ooijer
(1.)
Brasilien:
Michel Bastos
(1. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
02.07.2010 16:00 Uhr
Stadion:
Port Elizabeth, Port Elizabeth
Zuschauer:
40186
Spielnote:  2,5
die von Beginn an intensive und leidenschaftlich umkämpfte Partie gewann durch die Steigerung der Niederländer nach der Pause auch an Klasse.
Chancenverhältnis:
6:7
Eckenverhältnis:
4:8
Schiedsrichter:
Yuichi Nishimura (Japan)   Note 5
lag richtig, als er Robinhos Tor wegen Abseits nicht anerkannte (8. Minute) und Felipe Melo wegen Nachtretens Rot zeigte. Doch von der ersten Minute an ließ er jegliche Autorität und Souveränität vermissen und konnte in einem Spiel voller Nickligkeiten nie zwischen harmlosen und härteren Fouls unterscheiden.
Spieler des Spiels:
Wesley Sneijder
An ihm wurde der Wandel im Spiel deutlich: Vor der Pause kaum zu sehen, danach sehr präsent, mit guten Pässen und „eineinhalb“ Toren.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun