Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Frankreich

Frankreich

2
:
0

Halbzeitstand
0:0
Nigeria

Nigeria


FRANKREICH
NIGERIA
15.
30.
45.

















60.
75.
90.












       
Frankreich
2
:
0

Nigeria
19:52

Schiedsrichter Mark Geiger pfeift ab. Nach einer über weite Strecken mäßigen Leistung zieht Frankreich in das Viertelfinale ein. Nigeria hatte nach dem Pogba-Tor körperlich nichts mehr nachzulegen und muss nun die Heimreise antreten. In der Runde der letzten acht trifft die Equipe Tricolore entweder auf Deutschland oder Algerien.


 
Schlusspfiff

 
19:51
90.+4

Es laufen noch die letzten Sekunden, aber die Partie ist nun entschieden. Frankreich zieht in das Viertelfinale ein.


 
19:51
90.+4
Spielerwechsel: Sissoko für Valbuena (Frankreich)

Deschamps nimmt noch ein paar Sekunden von der Uhr.


BALLKONTAKTE
86
PASSQUOTE
94%


 
Frankreich
2
:
0

Nigeria
19:48
90.+1
2:0 Yobo (Eigentor, Linksschuss, Valbuena)

Die Entscheidung. Frankreich spielt eine Ecke kurz aus, Valbuena flankt dann flach ins Zentrum, wo Yobo unglücklich abfälscht.


BALLKONTAKTE
46
PASSQUOTE
87%


 
19:48
90.+1

Aber es spielt nur die Equipe Tricolore. Sie hält den Ball weit fern vom eigenen Tor.


 
19:47
90.+1

Fünf Minuten Nachspielzeit gibt es. Zeit genug für ein Tor.


 
19:47
90.

Den Afrikanern fehlt die Kraft. Körperlich haben sie nichts mehr zuzusetzen.


 
19:46
89.
Spielerwechsel: Nwofor für Moses (Nigeria)

Keshi zieht noch eine Wechseloption. Nwofor darf in der Schlussphase ran.


BALLKONTAKTE
45
PASSQUOTE
67%


 
19:45
88.

Den Super Eagles fehlt die Durchschlagskraft. Noch suchen Emenike & Co. nach der richtigen Antwort.


 
19:44
87.

Frankreich nistet sich in der gegnerischen Hälfte ein. Bis zum Lloris-Tor ist der Weg so sehr weit.


 
19:42
86.

Wieder keine Gefahr für Lloris & Co. Frankreich kontert sofort, kommt aber nicht über den guten Ansatz hinaus.


 
19:42
85.

Moses setzt zum Schlenzer an und wird geblockt. Ecke für Nigeria.


 
19:41
84.

Enyeama ist wieder der alte: Griezmann zieht aus halblinker Position im Strafraum wuchtig ab, doch Nigerias Keeper zeigt einen blitzartigen Reflex und pariert mit einer Hand.


 
19:39
83.

Noch bleibt die große Offensive der Super Eagles aus. Frankreich spielt souverän.


 
19:38
81.

Das Tor hatte sich angedeutet. Nigeria hat nun noch gut zehn Minuten Zeit, den Rückstand wieder zu korrigieren. Dafür muss aber eine Leistungssteigerung her.


 
Frankreich
1
:
0

Nigeria
19:36
79.
1:0 Pogba (Kopfball, Valbuena)

Und jetzt ist es passiert: Enyeama kommt bei der x-ten Ecke zum ersten Mal nicht richtig an den Ball und das wird prompt bestraft. Pogba steht goldrichtig und nickt ins verwaiste Gehäuse ein.


BALLKONTAKTE
73
PASSQUOTE
81%


 
19:36
79.

Noch nicht: Benzema darf zwar nach einer Valbuena-Flanke ungestört köpfen, doch Enyeama lenkt das Spielgerät gerade noch über den Querbalken.


 
19:35
78.

Die Möglichkeiten der Equipe Tricolore werden pünktlich zur Schlussphase immer besser. Klingelt es hier bald in Enyeamas Kasten?


 
19:34
77.

... und findet Benzema, der aus spitzem Winkel den Ball scharf vor das Tor bringt, wo ein Nigerianer ersteinmal klären kann. Der Ball landet bei Cabaye, der aus 20 Metern schießt und die Unterkante der Latte trifft.


 
19:33
76.

Nach der folgenden Ecke köpft Koscielny einen Gegenspieler an. Wieder darf Valbuena an die Fahne...


 
19:32
76.

Über drei Stationen geht es mal schnell nach vorne, am Ende boxt Enyeama Griezmanns Flanke weg.


 
19:30
73.

Benzema wird aktiver: Mit rechts versucht der Franzose aus gut 25 Metern, Enyeama zu überwinden. Sein Flachschuss streicht links am Tor vorbei.


 
19:28
72.

Diese Chance kam wie aus dem Nichts. Das Tempo ist nach wie vor nicht besonders hoch, sodass Abschlüsse Mangelware bleiben.


 
19:26
70.

Benzema hat die große Chance zur Führung. Nach feinem Doppelpass mit Griezmann taucht der Real-Angreifer völlig frei vor Enyeama auf, der den Schuss verlangsamt, so dass Moses ihn noch von der Linie kratzen kann.


 
19:26
69.

Die folgende Ecke verstreicht - wieder einmal - ungenutzt.


 
19:25
68.

Flach und hart hämmert Musa das Spielgerät auf den kurzen Pfosten, Koscielny busgiert den Ball ins Aus.


 
19:24
68.

Pogba sieht Griezmann einlaufen und setzt zum Zuckerpass an. Doch ein Super Eagle riecht den Braten und stellt den Raum zu.


 
19:23
67.

... und schlenzt den Ball in die Gefahrenzone, wo Nigeria mit vereinten Kräften klären kann.


 
19:23
66.

Valbuena steht bereit für einen Freistoß...


 
19:21
64.

Odemwingie weckt alle wieder auf. Von rechts zieht der Nigerianer parallel zur Sechzehnerkante in die Mitte und schießt, Lloris ist auf dem Posten und hält den verdeckten Flachschuss.


 
19:19
62.
Spielerwechsel: Griezmann für Giroud (Frankreich)

Auch Deschamps tauscht zum ersten Mal aus. Mit Griezmann soll frischer Wind kommen, Benzema wird in die Mitte rücken.


BALLKONTAKTE
30
PASSQUOTE
67%


 
19:18
62.

Über eine Stunde ist nun bereits gespielt. Und das Spiel hat noch immer nicht an Fahrt aufgenommen. Beide Teams haben noch viel Luft nach oben.


 
19:17
60.

Mit dem Ball am Fuß macht Emenike zwei Schritte in die Mitte und zieht dann ab - deutlich drüber.


 
19:16
59.
Spielerwechsel: Gabriel für Onazi (Nigeria)

Stephen Keshi entscheidet sich um und lässt Azeez das Trikot wieder anziehen. Dafür kommt nunn Gabriel für den verletzten Onazi.


BALLKONTAKTE
39
PASSQUOTE
86%


 
19:15
58.

Odemwingie hat viel Platz auf dem rechten Flügel, seine Flanke in den Rücken der Abwehr landet dennoch nicht bei einem Nigerianer.


 
19:14
57.

Noch ist Nigeria in Unterzahl, gleich wird Keshi dann zum ersten Mal wechseln. Azeez macht sich bereit.


 
19:13
56.

Onazi kann wohl nicht weitermachen. Er wird mit der Trage vom Platz gebracht.


 
19:10
54.
Gelbe Karte: Matuidi (Frankreich)

Die erste Verwarnung der Partie. Matuidi steigt überhart gegen Onazi ein und tritt ihm auf das Sprunggelenk.


BALLKONTAKTE
53
PASSQUOTE
81%


 
19:10
53.

Jetzt liegt Varane. Er hat den Ball genau auf die rechte Schläfe bekommen und ist noch etwas benommen. Oshaniwa ist derweil wieder auf dem Platz.


 
19:09
52.

Moses und Ambrose narren erst Evra, danach vertendelt Moses im Strafraum den Ball.


 
19:08
51.

Auch die französischen Eckbälle sind alles andere als gefährlich. Valbuena findet einfach keine Mitspieler.


 
19:06
50.

Oshaniwa ist mit Debuchy zusammengestoßen und liegt mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Platz. Die Betreuer sind bei ihm und kümmern sich.


 
19:05
48.

Odemwingie übernimmt bei den Super Eagles nun die Eckstöße, doch auch er kann keine Gefahr heraufbeschwören.


 
19:04
47.

Moses dringt mit Tempo in den Strafraum ein, bringt seine Hereingabe aber nicht an den Kollegen. Immerhin gibt es Ecke.


 
19:03
46.

Es geht so weiter, wie es vor der Pause geendet hatte: mit technischen Unsauberkeiten. Benzemas Pass auf Giroud ist nicht gut getimed, trotzdem bringt der Mittelstürmer noch eine Flanke zu stande - aber deutlich zu hoch.


 
19:02
46.

Die zweite Halbzeit läuft. Beide Mannschaften spielen unverändert weiter.


 
Anpfiff 2. Halbzeit

 
18:48

Pause in Brasilia. In einer gemächlichen Partie sind Torszenen bisher Mangelware. Beide Teams wissen um die Bedeutung dieses Spiels und scheuen das Risiko. Dabei enttäuschten vor allem die Franzosen, deren Offensivspiel ungewöhnlich viele technische Fehler aufweist.


 
Abpfiff 1. Halbzeit

 
18:47
45.+3

Aus dem rechten Halbfeld schaufelt Valbuena eine Freistoßflanke in den Fünfmeterraum, wo Koscielny per Kopf zwar drankommt, aber lediglich eine Kerze produziert.


 
18:46
45.+2

Giroud will mit links Benzema ins Spiel bringen, scheitert aber an seinen eigenen technischen Fähigkeiten.


 
18:45
45.+1

120 Sekunden Nachschlag gibt es noch oben drauf.


 
18:43
44.

Vom rechten Strafraumeck fasst sich Emenike ein Herz und wuchtet ein mächtiges Geschoss genau auf die Fäuste von Lloris. Den Abpraller schnappt sich Moses, kommt dabei aber mit der Hand an den Ball. Freistoß Frankreich.


 
18:42
43.

Die Deschamps-Truppe setzt sich mehr und mehr in der afrikanischen Hälfte fest. Noch reicht das aber nicht, um gute Möglichkeiten zu generieren.


 
18:41
42.

Mit letzter Kraft kratzt Debuchy das Spielgerät von der Grundlinie, seine Hereingabe ist aber dementsprechend ungenau und fliegt auf der anderen Seite unberührt ins Aus.


 
18:41
41.

Matuidis Flanke von links landet nicht bei Giroud. Nigeria kann klären.


 
18:40
41.

Fünf Minuten noch bis zur Pause. Kann hier noch wer ein Ausrufzeichen setzen?


 
18:39
39.

Mit großen Schritten treibt Matuidi das Leder weit in die gegnerische Hälfte und legt quer auf Valbuena, der sofort Debuchy in Szene setzt. Der Rechtsverteidiger nimmt den Ball direkt und zimmert aus zwölf Metern rechts vorbei.


 
18:38
38.

An den Standards müssen die Super Eagles noch feilen. Musas Hereingabe ist für Freund und Feind zu hoch.


 
18:37
38.

Varane geht nach einem langen Ball auf Nummer sicher und klärt ins Toraus. Ecke für Nigeria.


 
18:36
37.

Aktuell passiert nicht viel prickelndes auf dem Rasen. Der Großteil spielt sich 20 Meter rechts und links von der Mittellinie ab.


 
18:34
34.

Les Bleus werden etwas aktiver, doch Pogba & Co. tun sich in der Entscheidungsfindung regelmäßig recht schwer. Ungenaue oder zu späte Abspiele sind die Folge.


 
18:33
33.

Aus dem linken Halbfeld hebt Evra das Spielgerät in Richtung Elfmeterpunkt, wo Giroud nicht an das Leder kommt. Hinten lauert Debuchy und knallt aus ungünstigem Winkel auf den Oberrang.


 
18:32
32.

Das Tempo, mit dem die 22 Akteure ans Werk gehen, lässt noch etwas zu wünschen übrig. Es geht um viel und das sieht man den Teams auch an.


 
18:30
31.

Wieder einmal pflückt Lloris beherzt einen hohen Ball und bekommt dabei noch einen Freistoß.


 
18:29
30.

Odemwingie wuselt sich durch zwei Gegenspieler durch, ehe sein Versuch aus 18 Metern geblockt wird.


 
18:29
29.

Giroud rutscht gegen Mikel der Ellbogen aus. Schiedsrichter Geiger ermahnt den Franzosen zu mehr Sorgfalt.


 
18:27
28.

Die Equipe Tricolore hat sich etwas mehr Spielanteile erabeitet. Vor allem über rechts mit Valbuena und Debuchy geht immer wieder Mal etwas nach vorne.


 
18:26
27.

Auf rechts hat Debuchy viel Zeit zum Flanken, setzt seinen Flugball aber etwas zu hoch für Benzema an, der komplett blank in der Mitte lauerte.


 
18:25
26.

Edeltechniker Benzema verspringt der Ball. Noch ist das franzöische Spiel nicht richtig in Schwung. Gleichwohl: Wenn es schnell geht, so wie eben über Valbuena, wird es gefährlich.


 
18:24
24.

Musa macht viel Betrieb und bringt immer wieder gefährliche Hereingaben vor das französische Tor. Doch Lloris ist ein souveräner Herr seines Strafraums.


 
18:21
22.

Beste Chance der Partie: Valbuena flankt aus vollem Lauf in die Mitte, wo Pogba durchgestartet war und den Ball aus zehn Metern volley nimmt. Enyeama bringt die Hände hoch und lenkt das Geschoss ins Toraus.


 
18:21
21.

Nigeria ist und bleibt die aktivere Mannschaft und hat aktuell - gemäß den LIVE!-Daten - 60 Prozent Ballbesitz.


 
18:19
20.

Auf der anderen Seite fast ein Spiegelbild des Abseitstores eben. Benzema taucht nach einer Hereingabe völlig frei vor Enyeama auf, trifft aber den Ball nicht und stand noch dazu im Abseits.


 
18:18
19.

Da fällt das erste Tor - und wird nicht gegeben. Emenike steht bei der Flanke von links minimal im Abseits, locht ein und wird dann zurückgepfiffen. Frankreich kann durchatmen.


 
18:17
17.

Mikel legt auf Emenike quer, der diese Standardistuation per sattem Schuss klar über das Tor abschließt.


 
18:15
16.

Wieder gibt es eine gute Freistoßposition für Nigeria, nachdem Matuidi Odemwingie umgerempelt hat.


 
18:15
15.

Auf der Gegenseite kommen die Franzosen zum ersten Abschluss: Benzema legt das Leder von links zurück an die Sechzehnerkante, Giroud schießt aus der Drehung deutlich drüber.


 
18:14
15.

Onazi hat sich kurz neben dem Platz behandeln lassen, wirkt nun aber wieder mit.


 
18:14
14.

Odemwinigie sucht und findet mit seinem Freistoß Mikel, der am zweiten Pfosten lauert. Doch seine Kopfballkerze ist kein Problem für Lloris.


 
18:13
13.

Derweil liegt Onazi am eigenen Strafraum auf dem Boden und krümmt sich vor Schmerzen. Er war von Pogba zu Fall gebracht worden.


 
18:12
12.

Erst verpasst Emenike den richtigen Moment des Anspiels auf Musa, dann holt er gegen Cabaye immerhin noch einen Freistoß an der Sechzehnerlinie.


 
18:09
10.

Die Super Eagles machen es auch nicht besser: Benezma vertrödelt, Emenike fehlen aber die Anspielstationen und lässt sich letztendlich blocken. Da war mehr drin.


 
18:08
8.

Yobo leistet sich einen schlimmen Fehlpass ins Zentrum, doch die Equipe Tricolore kann daraus kein Kapital schlagen.


 
18:06
6.

Nigeria übernimmt langsam aber sicher die Kontrolle. Die Franzosen lassen die Afrikaner agieren und lauern in der eigenen Hälfte auf Kontergelegenheiten.


 
18:04
5.

Nach Valbuenas Flanke steigt Giroud hoch und kann das Spielgerät nicht in Richtung Tor drücken. Abstoß.


 
18:04
4.

Matuidi bricht bis zur Grundlinie durch und holt den ersten Eckball für Frankreich.


 
18:03
4.

Musas Hereingabe ist zu flach, so dass die Abwehr der Franzosen keinerlei Probleme hat, die Situation zu bereinigen.


 
18:02
3.

Die ersten Sekunden sind absolut ausgeglichen. Nigeria präsentiert sich absolut ebenbürtig und holt den ersten Eckball heraus.


 
18:01
1.

Valbuena hat die erste gute Idee der Partie und steckt auf Debuchy durch, der sich mit Ball am Fuß auf der rechten Seite dann aber abdrängen lässt.


 
18:00
1.

Das Spiel läuft.


 
Anpfiff 1. Halbzeit

 
17:56

Die Nationalhymnen wurden abgespielt, jetzt klatschen sich die Akteure noch ab und dann geht es gleich los.


 
17:52

Beide Teams stehen im Stadioninneren zum Einmarsch auf den Platz bereit. Gleich geht es raus in das mit 68.000 Zuschauern gefüllte Stadion in Brasilia.


 
17:49

Schiedsrichter der Partie ist der US-Amerikaner Mark Geiger, der bei dieser WM schon zwei Partien leiten durfte. Schlechtes Omen für Frankreich: Bei Kolumbien gegen Griechenland (3:0) und Spanien gegen Chile (0:2) hatten jeweils die Europäer das Nachsehen.


 
17:43

Pogba und Evra auf Seiten der Franzosen sowie Mikel, Oshaniwa und Omeruo bei den Nigerianern teilen das gleiche Schicksal: Bei einer Gelben Karte heute droht eine Sperre in einem möglichen Viertelfinale.


 
17:36

In der Hauptstadt Brasilia herrschen bei 27 Grad Celsius zumutbare 33 Prozent Luftfeuchtigkeit. Tropisches Klima kann heute also keine Ausrede sein.


 
17:30

Übrigens: Der Sieger dieser Partie trifft auf den Gewinner des Spiels Deutschland gegen Algerien. Es könnte also zu einem rein europäischen Viertelfinale kommen - oder auch zu einem rein afrikanischen.


 
17:26

Bei den Super Eagles muss Keshi einmal umstellen: Babatunde hat sich gegen Argentinien den Arm gebrochen und kann nicht mehr eingreifen. Dafür rückt Flügelflitzer Moses vom FC Liverpool in die Startelf.


 
17:18

Das bedeutet, dass es sechs Änderungen bei der Equipe Tricolore gibt: Giroud, Valbuena, Cabaye, Varane, Evra und Debuchy ersetzen Griezmann, Sissoko, Schneiderlin, Digne, Sagna und Sakho, den eine Oberschenkelzerrung plagt.


 
17:15

Didier Deschamps, Trainer der Franzosen, hatte seine Stammelf zuletzt gegen Ecuador kräftig durcheinandergewirbelt. Heute lässt der Weltmeister von 1998 wieder seine vermeintlich stärkste Formation auflaufen.


 
17:08

Nigerias Coach Stephen Keshi veranlasst die Situation in seiner Heimat zu einer rhetorischen Frage: "Wie groß müssen Siege sein, um diese Leben aufzuwiegen?" Gleichzeitig versucht er dennoch, den Fokus nur auf das Sportliche zu legen: "Alles, woran wir denken, ist, dass wir am Montag gewinnen müssen."


 
17:02

Allerdings plagen die nigerianischen Spieler derzeit andere Sorgen. Schwere Unruhen erschüttern das bevölkerungsreichste Land Afrikas, allein am Wochenende kamen wohl mehr als 100 Menschen dabei ums Leben.


 
16:57

Die Super Eagles aus Nigeria mussten in ihrer Gruppe F nur den Argentiniern den Vortritt lassen. Ein torloses Remis gegen den Iran und ein knapper 1:0-Sieg gegen Bosnien reichten den Afrikanern, um in das Achtelfinale zu springen.


 
16:57

Gegen Honduras gab es einen nie gefährdeten 3:0-Auftaktsieg, dem ein furioses 5:2 gegen die Schweiz folgte. Bereits für die Runde der letzten 16 qualifiziert, ließ man es beim 0:0 gegen Ecuador etwas ruhiger angehen.


 
16:49

Die Favoritenrolle hat dabei ganz klar die Equipe Tricolore inne, die in ihren ersten Auftritten bei dieser WM durchaus zu überzeugen wusste.


 
16:46

Gesucht wird: der fünfte Viertelfinalist. Brasilien, Kolumbien, Niederlande und Costa Rica haben es bereits geschafft und stehen unter den besten acht Mannschaften der Welt. Hier und heute kommt entweder Frankreich oder Nigeria dazu.


OPTA
Quelle Statistiken:
 
1 / 7

19:51, Estadio Nacional
Spielerwechsel (90. Min + 4)
Sissoko
für Valbuena
Frankreich
 
2
:
0

MANNSCHAFTSDATEN
Frankreich
Aufstellung:
Lloris (2,5)    
Debuchy (3,5) , 
Varane (3) , 
Koscielny (2,5) , 
Evra (4) - 
Cabaye (3) - 
Pogba (2,5)    
Matuidi (3,5)    
Valbuena (3)    
Giroud (5)    
Benzema (4,5)

Einwechslungen:
62. Griezmann für Giroud
90. + 4 Sissoko für Valbuena
Trainer:
Nigeria
Aufstellung:
Enyeama (3,5) - 
Ambrose (3) , 
Yobo (3,5)    
Omeruo (4) , 
Oshaniwa (3) - 
Onazi (3,5)    
Mikel (3) - 
Moses (4)    
Musa (4) - 
Odemwingie (2,5) - 

Einwechslungen:
59. Gabriel (4) für Onazi
89. Nwofor für Moses
Trainer:
SPIELINFO
Anstoß:
30.06.2014 18:00 Uhr
Stadion:
Estadio Mané Garrincha, Brasilia
Zuschauer:
67882
Spielnote:  4
mäßige Begegnung mit vielen Unterbrechungen, lange Zeit ohne große Torraumszenen. Beide Teams scheuten das Risiko.
Chancenverhältnis:
7:2
Eckenverhältnis:
12:9
Schiedsrichter:
 Mark Geiger (USA)   Note 2,5
ließ viel laufen, zeigte sich bei manchen Szenen sehr großzügig. Lag bei kniffligen Abseitsentscheidungen mit seinen Assistenten aber richtig.

Spieler des Spiels:
 Paul Pogba
Engagierte Leistung, ließ mit seinen beherzten Antritten und Sololäufen einige Lücken. Stand beim Führungstreffer genau richtig.