Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Argentinien

Argentinien

1
:
0

Halbzeitstand
0:0
Iran

Iran


ARGENTINIEN
IRAN
15.
30.
45.










60.
75.
90.















       
Argentinien
1
:
0

Iran
19:56

Argentinien steht im Achtelfinale! Wirklich verdient war das 1:0 für die Albiceleste aber nicht. Lange wirkten die Südamerikaner zu uninspiert, nur eine Einzelleistung von Anführer Messi half dem Favoriten zum Sieg. Der Iran steht nach einer mutigen und disziplinierten Vorstellung am Ende mit leeren Händen da.


 
Schlusspfiff

 
19:53
90.+5

Der Favorit darf jetzt praktizieren, was vorher so langweilig aussah und sich als uneffektiv erwies: den Ball in den eigenen Reihen hin- und herschieben.


 
19:52
90.+4

Die Fans auf den Rängen haben mit der großen Party begonnen, dem Iran fehlt jetzt die Kraft noch einmal zurückzuschlagen.


 
19:51
90.+4
Spielerwechsel: Biglia für di Maria (Argentinien)

Der bemühte aber glücklose di Maria schleicht vom Platz, um noch ein paar Sekunden von der Uhr zu nehmen.


BALLKONTAKTE
85
PASSQUOTE
76%


 
Argentinien
1
:
0

Iran
19:49
90.+1
1:0 Messi (Linksschuss, Lavezzi)

Wie unverdient: Argentinien geht kurz vor Schluss doch noch in Führung. Nach einem Pass von links kommt Kapitän Messi an den Ball, der nicht lange nachdenkt und postwendend den Abschluss sucht. Sein Schlenzer aus 18 Metern schlägt im langen Eck neben dem Pfosten ein.


BALLKONTAKTE
68
PASSQUOTE
93%


 
19:47
89.

Wo bleibt die große Schlussoffensive des Favoriten? Die Fans wirken mächtig bedient - und das zurecht.


 
19:46
88.
Spielerwechsel: R. Haghighi für Haji Safi (Iran)

Der dritte und letzte Wechsel beim Außenseiter: Hajsafi geht runter, dafür ist Haghighi neu im Spiel.


BALLKONTAKTE
24
PASSQUOTE
69%


 
19:43
86.

Nach einer Ecke für Argentinien, holt sich Team Melli den Ball und fährt den schnellen Konter. Ein Pass in die Tiefe findet Ghoochannejad, der direkt per Linksschuss abzieht. Doch wieder ist es Romero, der der Albiceleste zumindest den Punkt festhält.


 
19:42
85.
Spielerwechsel: Jahanbakhsh für Dejagah (Iran)

Der bärenstarke Dejagah verlässt gemächlich den Platz, den großen Applaus von den Rängen hat sich der Offensivspieler vom FC Fulham wahrlich verdient.


BALLKONTAKTE
44
PASSQUOTE
77%


 
19:40
82.

Nächste Halbchance für die "Gauchos": Rojo fasst sich einmal mehr aus der Entfernung ein Herz, doch der Schuss des Linksverteidigers dreht sich am Tor vorbei.


 
19:39
82.

Resignation macht sich bei Teilen der Argentinier breit, die Iraner dagegen pushen sich mittlerweile nach jeder erfolgreichen Abwehraktion.


 
19:38
81.

...doch Teymourian bringt den Ball aus der Gefahrenzone.


 
19:38
80.

Eckball von der linken Seite durch di Maria...


 
19:36
78.

Die Asiaten lassen sich jetzt wieder weiter in die eigene Hälfte fallen, bleibt die Frage: Wie knackt man den Abwehrriegel des Irans? Die Albiceleste hat bislang keine passende Antwort.


 
19:35
77.
Spielerwechsel: Palacio für Higuain (Argentinien)

Doppelwechsel bei den Argentiniern: Sabella hat scheinbar genug gesehen und bringt zwei frische Kräfte. Palacio übernimmt für den blassen Higuain, Aguero macht für Offensivmann Lavezzi Platz.


BALLKONTAKTE
21
PASSQUOTE
85%


 
19:34
77.
Spielerwechsel: Lavezzi für Aguero (Argentinien)

BALLKONTAKTE
32
PASSQUOTE
82%


 
19:34
77.
Spielerwechsel: Heydari für Shojaei (Iran)

Für den angeschlagenen Masoud kommt Heydari in die Partie.


BALLKONTAKTE
31
PASSQUOTE
67%


 
19:31
74.

Wieder ist es Messi, der die Verantwortung übernimmt. Fast alle rechnen mit einer Flanke, doch "la pulga" (dt. der Floh) versucht es direkt auf die kurze Ecke. Der Versuch ist nicht schlecht, geht aber nur ans Außennetz.


 
19:30
73.
Gelbe Karte: Shojaei (Iran)

Gute Freistoß-Gelegenheit für die Südamerikaner: Shojaei kann den dribbelstarken di Maria nur mit einem Foul an der Strafraumgrenze stoppen.


BALLKONTAKTE
31
PASSQUOTE
67%


 
19:29
71.

Was ist nur mit dem Mitfavoriten auf den Titel los? Die Argentinier wirken planlos - und durch die couragierte Vorstellung des Irans mittlerweile auch ernsthaft verunsichert.


 
19:25
67.

Riesenchance für die Iraner: Montazeri bringt aus dem rechten Halbfeld eine weite Flanke in die Mitte, wo viel Platz ist, in den Dejagah hineinstößt. Gegen Zabaleta setzt sich der Offensivmann im Kopfballduell durch - das Spielgerät segelt über Romero. Doch der Schlussmann bewahrt sein Team mit einer fantastischen Parade vor dem Rückstand.


 
19:24
67.

Der Favorit wirkt verunsichert, Team Melli übernimmt mehr und mehr die Initiative und treibt die Südamerikaner sogar weit in deren Hälfte zurück.


 
19:23
65.

Nächste Halbchance für die Asiaten, die dem 1:0 jetzt näher zu sein scheinen. Nach einem Standard herrscht Verwirrung im argentinischen Strafraum, doch Ghoochannejad kommt nicht zum Abschluss - Gago klärt in höchster Not.


 
19:21
64.

Die "Gauchos" scheinen ihre Taktik verändert zu haben, die Sabella-Elf steht jetzt tiefer und lauert aufs Kontern. Es kann aber auch daran liegen, dass der Iran in den zweiten 45 Minuten stärker aufkommt.


 
19:20
62.

Die argentinischen Fans haben ein gutes Gespür für die Situation und treiben ihr verzweifelndes Team mit fanatischen Gesängen nach vorne.


 
19:17
60.

Dickste Chance für die Südamerikaner in der zweiten Hälfte: Messi bekommt den Ball kurz nach der Mittellinie und nimmt mächtig Fahrt auf, aus 17 Metern sucht er frei den Abschluss. Doch der Angreifer des FC Barcelona schlenzt das Leder einen Meter neben den linken Pfosten.


 
19:16
58.

Den "Gauchos" mangelt es an Ideenreichtum. Immer häufiger suchen die Argentinier jetzt auch den Abschluss aus der Entfernung.


 
19:13
55.

Fehlentscheidung von Mazic: Dejagah wird auf die Reise geschickt und kommt im Strafraum mit Zabaleta in den Zweikampf. Der Ex-Wolfsburger spitzelt das Leder vorbei und wird dann vom Rechtsverteidiger abgegrätscht. Eine strittige Situation, Elfmeter wäre aber durchaus vertretbar gewesen.


 
19:12
54.
Gelbe Karte: Nekounam (Iran)

Die erste Gelbe Karte der Partie kassiert Irans Kapitän Nekounam nach einem harten Einsteigen im Mittelfeld.


BALLKONTAKTE
33
PASSQUOTE
68%


 
19:11
53.

Fast die faustdicke Überraschung: Die weit aufgerückten Argentinier lassen sich übertölpeln. Von rechts bringt Montazeri eine scharfe Flanke in die Mitte, wo Ghoochannejad den Ball aber direkt auf Romero bringt.


 
19:09
52.

Der Favorit versucht es weiter über die Außenpositionen. Rojo tankt sich auf der linken Seite bis zur Grundlinie durch und bringt den Ball scharf in die Mitte. Aguero kommt aus dem Rücken der Abwehr nur mit den Haarspitzen an den Ball.


 
19:08
50.

Messi lässt im Mittelfeld einige Gegenspieler stehen, bedient auf rechts den aufgerückten Verteidiger Zabaleta. Der fackelt nich lange und schlenzt den Ball mit seinem schwachen Linken allerdings einige Meter am langen Pfosten vorbei.


 
19:06
49.

Die Südamerikaner gehen den zweiten Durchgang erst einmal gelassen an, schieben sich das Leder in der gegnerischen Hälfte seelenruhig hin und her.


 
19:04
47.

Was reißt früher: Der Geduldsfaden der Albiceleste oder die gegentorlose Zeit des Irans?


 
19:04
46.

Die Partie läuft wieder: Die traditionell in blau-weiß gekleideten Argentinier spielen nun von rechts nach links.


 
Anpfiff 2. Halbzeit

 
18:47

Keine Tore zur Pause: Argentinien investiert viel, den "Gauchos" fehlt im entscheidenden Moment aber oft die Präzision. Der Iran holt bislang das Maximum aus seinen Möglichkeiten heraus und hält zumindest den Punkt fest. Kommt die Albiceleste nach der Pause zur Führung, kann es deutlich werden - kommt Team Melli zum 1:0 dürfte es schwer werden.


 
Abpfiff 1. Halbzeit

 
18:46
45.+2

Nächster Stockfehler von Higuain im Mittelfeld. In der ersten Hälfte konnte sich der Angreifer von Real Madrid nicht unbedingt für einen erneuten Platz in der Startelf empfehlen.


 
18:45
45.

Wieder Gefahr nach einem Eckstoß: Di Maria flankt von links in die Mitte, wo Fernandez seinen Gegenspieler überspringt - den Ball kann er aber nicht wirklich platzieren.


 
18:43
44.

Die Argentinier treiben das Leder jetzt häufiger an die Grundlinie und versuchen es mit Flanken in den Rücken der Abwehr - oft schalten aber auch die eigenen Mitspieler zu spät.


 
18:41
42.

Erste wirklich gute Gelegenheit für den Außenseiter: Nach einer Ecke von der rechten Seite findet Dejagah am ersten Pfosten den Kopf von Rechtsverteidiger Hosseini. Sein Versuch geht nur einen halben Meter über das Gehäuse - da wäre Romero wohl chancenlos gewesen.


 
18:40
40.

Nach druckvollen 40 Minuten fehlt den "Gauchos" die Belohnung für den großen Aufwand. Von den Rängen gibt es die ersten Pfiffe gegen das eigene Team.


 
18:38
39.

Die Argentinier forcieren bewusst das Tempo der Partie, doch die 76 Prozent Ballbesitz halfen bislang nicht entscheidend weiter.


 
18:36
36.

...die Flanke kommt gut, ist aber etwas zu hoch für Garay. Der Innenverteidiger kommt zwar frei zum Kopfball, kann den Ball aber nicht richtig drücken.


 
18:35
35.

Die Standardsituationen für den Favoriten häufen sich: Nächster Freistoß aus halblinker Position - erneut eine Sache für Messi...


 
18:32
32.

Der Superstar übernimmt die Sache selbst, versucht das Leder mit einem druckvollen Schuss im Torwarteck unterzubringen. Doch der Ball geht gut einen Meter über den Kasten von Haghighi.


 
18:31
31.

Sehr gute Freistoßgelegenheit für die "Gauchos": Teymourian holt Messi 20 Meter zentraler Position plump von den Beinen - Mazic entscheidet zurecht auf Foulspiel.


 
18:30
30.

Die Asiaten wollen jetzt etwas mehr für die Offensive tun, sind aber oft zu ungenau im Aufbauspiel. Das gibt natürlich auch mehr Raum für die kombinationsfreudigen Argentinier.


 
18:26
27.

Erneut hat Team Melli Glück, nicht in Rückstand zu geraten. Di Maria wird auf die Reise geschickt und kommt am linken Eck des Fünfmeterraums zum Abschluss, wird aber in letzter Sekunde noch geblockt. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.


 
18:25
25.

Kuriose Situation: Die Eckfahne, wo di Maria gerade noch den Standard ausgeführt hat, liegt auf dem Rasen. Mazic legt selbst Hand an und sorgt für Ordnung.


 
18:24
24.

Und beinahe das 1:0: Nach einer präzisen Ecke von di Maria steigt Linksverteidiger Rojo am höchsten und setzt den Ball nur knapp neben den rechten Pfosten - das war knapp.


 
18:23
23.

Der Favorit drückt nun auf die Führung, der Iran sucht händeringend aber vergeblich nach Entlastung.


 
18:21
22.

Dicke Chance für Argentinien: Nach einer starken Ballstaffette wird Higuain am Fünfmeterraum angespielt, der das Leder auf den heranstürmenden Aguero ablegt. Der Stürmer scheitert aber erneut am gut aufgelegten Haghighi.


 
18:19
19.

Nächste Gelegenheit für die "Gauchos": Higuain weicht auf die Außenposition aus, bedient di Maria in der Zentrale. Der Linksfuß von Real Madrid versucht es mit einem Schlenzer aus 18 Metern - es bleibt bei einem Versuch.


 
18:17
18.

...doch das Leder wird abgeblockt und direkt rollt der Konter. Di Maria macht mit dem Ball am Fuß mächtig Meter, beweist Übersicht und bedient Higuain auf links. Der in die Startelf gerückte Angreifer vertändelt das Leder aber.


 
18:17
17.

Erste Ecke für Team Melli: Dejagah bringt den Ball von der rechten Seite in die Mitte...


 
18:16
16.

Iran sucht nun nach etwas Entlastung, fasst in seinen Offensivaktionen aber noch zu wenig Mut.


 
18:13
13.

Erste Riesenchance für Argentinien: Gago schickt mit einem tollen Pass von rechts Higuain auf die Reise, der in den Strafraum dringt und per Direktabnahme abschließt. Doch der iranische Keeper Haghighi hat gut aufgepasst, kommt rausgelaufen und vereitelt die erste große Möglichkeit.


 
18:11
12.

Die Marschroute von Trainer Sabella ist schnell ausgemacht: Vor allem über die Außenpositionen - insbesondere Messi auf der rechten Seite - soll der Abwehrriegel der Asiaten geknackt werden.


 
18:10
11.

In der Anfangsphase suchen die Argentinier vor allem die beiden Leistungsträger Messi und di Maria, die gleich Verantwortung übernehmen wollen.


 
18:07
8.

Das Offensivspiel der Südamerikaner wirkt in den ersten acht Minuten noch recht planlos. Gegen das tief stehende Team Melli gilt es vor allem, geduldig zu bleiben.


 
18:05
6.

Die Argentinier schlagen zurück mit der ersten Halbchance: Messi treibt den Ball durchs Mittelfeld, bedient Zabaleta der das Spielgerät in den Strafraum bringt und dort Aguero sucht. Nach einer tollen Bewegung um die eigene Achse kann der Angreifer die Möglichkeit aber nicht verwerten.


 
18:04
4.

Nach einem Freistoß von Dejagah kommt Teymourian nur mit dem Haupthaar an den Ball und das Leder trudelt ins Toraus.


 
18:03
3.

Die Iraner beginnen wie erwartet extrem defensiv und überlassen der Albiceleste das Feld. Bislang läuft aber noch die bekannte Abtastphase.


 
18:01
2.

Erster Schockmoment für die "Gauchos": Di Maria bleibt nach einem harten Einsteigen am Boden liegen, es geht für ihn aber direkt weiter.


 
18:00
1.

Mazic gibt die Partie frei - die favorisierten Argentinier übernehmen direkt die Initiative und drücken den Gegner weit in dessen Hälfte.


 
Anpfiff 1. Halbzeit

 
17:59

Der Unparteiische der Partie ist der Serbe Milorad Mazic, der bereits das erste deutsche Spiel gegen Portugal (4:0) leitete.


 
17:56

Der Portugiese Queiroz rotierte lediglich einmal: Für Heydari läuft Hajsafi von Anfang an auf.


 
17:54

Auf argentinischer Seite vollzog Sabella zwei Wechsel: Gago ersetzt nach der Systemänderung Innenverteidiger Campagnaro, Stoßstürmer Higuain kommt für Maxi Rodriguez ins Team.


 
17:52

Hoffnungsträger der Asiaten ist Ex-Bundesliga-Profi Ashkan Dejagah, doch auch vom 27-Jährigen muss nach dem durchwachsenen Start (kicker-Note 4) deutlich mehr kommen.


 
17:49

Für den Iran gilt aber das gleiche wie für die "Gauchos": Das enttäuschende 0:0 zum Auftakt gegen Nigeria kann nicht der Maßstab sein, da muss die Elf von Trainer Carlos Queiroz noch eine ganze Schippe drauflegen.


 
17:43

Statt einer Abmahnung zeigte Übungsleiter Sabella Größe und begrüßte den Austausch untereinander: "Ich diskutiere immer gerne mit meinen Spielern über Fußball, da kann ich auch noch etwas lernen."


 
17:37

Dabei reagierte Sabella auf die öffentliche Kritik von Superstar Messi, der seiner Aussage mit einer Portion Patriotismus Nachdruck verlieh: "Wir sind Argentinien."


 
17:33

"Ich kann bestätigen, wir starten in einem 4-3-3", so der 59-Jährige bereits am Freitag, fügte aber hinzu: "Wenn es notwendig wird, werden wir Veränderungen vornehmen."


 
17:27

Nach dem taktischen Fehltritt zum Start (5-3-2-Formation) und einer äußerst schwachen ersten Hälfte, vertraut Albiceleste-Coach Alejandro Sabella heute auf seine Erfolgsformel, das 4-3-3-System.


 
17:22

Im Gegensatz dazu darf das Team Melli, so der Spitzname der iranischen Nationalmannschaft, befreit aufspielen - mit einem Sieg rechnen beim dreimaligen WM-Teilnehmer die wenigsten.


 
17:17

Für Argentinien ist nach dem mühsamen 2:1-Auftaktsieg gegen Bosnien-Herzegowina ein Dreier - und eine Leistungssteigerung - Pflicht.


 
17:12

Heute heißt es David gegen Goliath in Gruppe F, wenn der Titelfavorit Argentinien ab 18 Uhr den krassen Außenseiter Iran erwartet.


OPTA
Quelle Statistiken:
24.05.16
 
1 / 9

19:51, Estadio Mineirao
Spielerwechsel (90. Min + 4)
Biglia
für di Maria
Argentinien
 
1
:
0

TABELLE
Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1   2 2 6
2   2 1 4
3 2 -1 1
4   2 -2 0
MANNSCHAFTSDATEN
Argentinien
Aufstellung:
Romero (2) - 
Zabaleta (5) , 
F. Fernandez (3,5) , 
Garay (3,5) , 
Rojo (3) - 
Mascherano (3) - 
Gago (4) , 
di Maria (2,5)    
Messi (3)        
Aguero (4,5)    
Higuain (4)    

Einwechslungen:
77. Lavezzi für Aguero
77. Palacio für Higuain
90. + 4 Biglia für di Maria
Trainer:
Iran
Aufstellung:
A. Haghighi (1,5) - 
Montazeri (3,5) , 
Hosseini (3) , 
Sadeghi (3) , 
Pooladi (3) - 
Shojaei (4)        
Teymourian (3,5) , 
Nekounam (3,5)        
Haji Safi (4)    
Dejagah (2)    

Einwechslungen:
Trainer:
SPIELINFO
Anstoß:
21.06.2014 18:00 Uhr
Stadion:
Estadio Mineirao, Belo Horizonte
Zuschauer:
57698
Spielnote:  3,5
Iran vor der Pause nur auf Torverhinderung bedacht, Argentinien zwar dominant, aber vielfach ohne Tiefe. Erst nach dem Wechsel offensiver und spannender, als die Asiaten die Offensive suchten.
Chancenverhältnis:
8:4
Eckenverhältnis:
10:6
Schiedsrichter:
 Milorad Mazic (Serbien)   Note 5
lag bei der Schlüsselsituation des Spiels falsch, hätte bei Zabaleta gegen Dejagah (55.) auf Elfmeter für Iran entscheiden müssen, auch Gelb gegen Nekounam war zu hart, keine klare Linie.

Spieler des Spiels:
 Alireza Haghighi
reagierte mehrfach glänzend bei den argentinischen Chancen, gegen Messis Siegtor war der Keeper jedoch machtlos.