Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Südkorea

Südkorea

0
:
1

Halbzeitstand
0:0
Iran

Iran


Spielinfos

Anstoß: Di. 18.06.2013 14:00, 4. Runde - WM-Qualifikation Asien
Südkorea   Iran
2 Platz 1
14 Punkte 16
1,75 Punkte/Spiel 2,00
13:7 Tore 8:2
1,63:0,88 Tore/Spiel 1,00:0,25
BILANZ
1 Siege 3
4 Unentschieden 4
3 Niederlagen 1
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Südkorea - Vereinsnews

Südkorea weiter mit Coach Stielike
Südkorea kassierte gegen China in der WM-Qualifikation unerwartet eine 0:1-Niederlage - der Job von Trainer Uli Sielike ist deshalb aber nicht Gefahr. Südkoreanische Medien hatten nach der erst zweiten Pleite im 32. Spiel über eine Ablösung des 62-Jährigen spekuliert. Verbandspräsident Chung Mong-Gyu aber stärkte dem deutschen Coach den Rücken: "Wir haben kein so schlechtes Match gespielt, und die Chancen auf das Weiterkommen sind weiterhin intakt." Für die Südkoreaner steht trotz der Niederlage immer noch Rang zwei in der asiatischen WM-Qualifikation zu Buche, was den direkten Sprung zur WM-Endrunde zur Folge hätte. Der nächste Gegner der Schützlinge von Stielike ist vor eigenem Publikum Außenseiter Syrien. Der Europameister von 1980 arbeitet seit 2014 als Chefcoach bei den Asiaten, sein Vertrag läuft bis zur WM-Endrunde 2018 in Russland. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Stielike verliert - Leckie trifft - Langerak glänzt
Uli Stielike hat am Donnerstag mit Südkorea in der WM-Qualifikation in China mit 0:1 verloren und Platz eins in Gruppe A verpasst. In Staffel B bleibt Australien zwar unbesigt, kam gegen den Irak jedoch nicht über das vierte Remis im sechsten Spiel hinaus - hinterher sprach Torwart Mitchell Langerak von zwei verlorenen Punkten. Japan nutzte den Patzer der Socceroos und gewann in den Vereinigten Arabischen Emiraten. ... [weiter]

Iran - Vereinsnews

Queiroz bleibt dem Iran erhalten
Carlos Queiroz bleibt nun doch im Iran und wird demnach als Trainer der Nationalmannschaft nicht wie angekündigt zurücktreten. Dennoch kritisierte der Portugiese in einer Presseerklärung die mangelhaften Planungen des Iranischen Fußball-Verbands (FFI) für die restlichen WM-Qualifikationsspiele. Unter den derzeitigen Bedingungen könne er eine Qualifikation für die WM-Endrunde 2018 in Russland nicht garantieren. Für ein Scheitern der Mannschaft wäre dann aber nicht er, sondern der FFI und dessen Entscheidungen verantwortlich, sagte Queiroz laut Nachrichtenportal "Varzesh3" am Samstag. Der Coach trat zunächst zurück, nachdem er von einigen Vereinstrainern wegen des jüngsten Trainingslagers in Dubai heftig kritisiert worden war. ... [Alle Transfermeldungen]
 

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 8 6 16
 
2 8 6 14
 
3 8 5 14
 
4 8 -8 7
 
5 8 -9 5

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun