Turnier in zwölf Jahren auf der Insel?

England denkt über die WM-Austragung 2030 nach

WM - 16.07. 20:02

Der englische Fußball-Verband könnte sich um die Austragung der Weltmeisterschaft in zwölf Jahren bewerben. Politiker zeigten sich dem Vorhaben gegenüber aufgeschlossen.

Sind hier 2030 WM-Spiele zu sehen? Das Wembley-Stadion in London. © Getty Images

Die Weltmeisterschaft in Russland ist mit dem Finale am Sonntag zu Ende gegangen. Englands Nationalelf hatte ihre letzte Turnier-Partie schon am Samstag im verlorenen Spiel um Platz drei bestritten. Die Three Lions schauen angesichts ihrer talentierten Mannschaft aber optimistisch in die Zukunft - und auch der Verband macht sich seine Gedanken. Nach den gescheiterten Bewerbungen um die Weltmeisterschaftsturniere 2006 und 2018 denkt die FA über einen erneuten Anlauf für das Turnier 2030 nach.

Vonseiten der Politik gab es dafür positive Signale. "Wir haben eine superbe Bilanz, was sportliche Großereignisse angeht, und wir haben die Stadien, Infrastruktur und Erfahrung", sagte ein Sprecher von Premierministerin Theresa May, wie die Nachrichtenagentur PA berichtet. Möglich sei, dass es keine rein englische Bewerbung für das Turnier in zwölf Jahren geben könnte. Auch eine britische Lösung, also mit Wales, Schottland und Nordirland, werde geprüft, hänge aber von den Vorstellung des Verbands ab.

Argentinien, Paraguay und Uruguay als Konkurrenz?

Mit der Austragung der Olympischen und Paralympischen Spiele 2012 in London hatte England Eigenwerbung in der Austragung von Großevents im Sport bestrieben, nachdem es gegenüber Deutschland (2006) und Russland (2018) bei der WM-Vergabe den Kürzeren gezogen hatte.

Eine Bewerbungsfrist sowie ein Vergabetermin für die WM 2030 sind noch nicht bekannt. Bislang haben Argentinien, Paraguay und Uruguay eine gemeinsame Bewerbung in Aussicht gestellt, diese allerdings noch nicht offiziell bestätigt. Die beiden nächsten WM-Turniere finden 2022 in Katar und 2026 in den USA, Kanada und Mexiko statt.

pau/dpa

weitere News und Hintergründe