Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.06.2018, 10:14

Verbandspräsident Rubiales fühlt sich verraten

Spaniens Verband bedient: Steht Lopetegui vor dem Aus?

Das wäre der nächste Hammer rund um die Personalie Julen Lopetegui: Der spanische Nationaltrainer, der jüngst als baldiger Coach von Real Madrid bekanntgegeben wurde, steht nach Medienberichten vor dem Aus - noch vor der WM! Die um eine Stunde verschobene Pressekonferenz soll Klarheit schaffen.

Muss er noch vor der WM seinen Hut bei der spanischen Nationalmannschaft nehmen? Trainer Julen Lopetegui.
Muss er noch vor der WM seinen Hut bei der spanischen Nationalmannschaft nehmen? Trainer Julen Lopetegui.
© Getty ImagesZoomansicht

Der Zeitpunkt hätte kaum ungünstiger sein können: Kurz vor dem Start in die WM machte Real Madrid bekannt, dass zur neuen Saison Lopetegui das Traineramt in der spanischen Hauptstadt übernehmen wird. Die Nachricht kam doch sehr überraschend - und machte in Spanien ordentlich Schlagzeilen.

"Die Zukunft von Julen Lopetegui als spanischer Nationaltrainer hängt am seidenen Faden", schrieb die "Marca" kurz nach Mitternacht, denn: Erst Ende Mai hatte er vorzeitig um zwei Jahre verlängert. Der Verband kündigte für 10.30 Uhr (MESZ) am Mittwoch eine Pressekonferenz an, auf der neben Lopetegui auch Verbandspräsident Luis Rubiales zu Wort kommen wird. Diese wurde kurzfristig auf 11.30 Uhr verschoben - auch um 12 Uhr ließ Lopetegui noch auf sich warten.

"Entscheidung, die am besten für die Mannschaft ist"

Noch wollte niemand versichern, dass zum WM-Auftakt der Spanier gegen Portugal am Freitag (20 Uhr, LIVE! bei kicker.de) auch wirklich Lopetegui auf der Bank sitzen wird. Das bietet Raum für Spekulationen. Gerade weil Rubiales sich verraten fühlen soll - er war offenbar erst zehn Minuten vor der offiziellen Real-Mitteilung informiert worden und kochte anschließend vor Wut. "Wir werden die Entscheidung treffen, die am besten für die Mannschaft ist", kündigte Rubiales an.

msc

Sané & Co. fehlen allesamt nicht aus Verletzungsgründen
23 Enttäuschte: Dieser Top-Kader verpasst die WM
Sie fehlen in Russland: Radja Nainggolan, Alvaro Morata, Leroy Sané, Kingsley Coman, Luiz Gustavo und Christian Benteke.
Diese Superstars sitzen nur vor dem TV

Die finalen Aufgebote für die Weltmeisterschaft in Russland mussten am Montag bei der FIFA eingereicht werden - und einige Überraschungen waren mit dabei. Der kicker hat einen kompletten Kader zusammengestellt, der mit ordentlich Qualität aufwartet. Keiner der 23 aufgezählten, prominenten Namen fehlt aus Verletzungsgründen.
© imago (6)

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Weltmeisterschaft - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1 Iran1:03
 
2 Portugal3:31
 
  Spanien3:31
 
4 Marokko0:10

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine