Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
03.06.2018, 13:30

Mikel führt das Aufgebot der "Super Eagles" an

Balogun fährt mit Nigeria zur WM

Leon Balogun vom 1. FSV Mainz 05 hat den Sprung zur WM in Russland geschafft. Der Defensivspezialist wurde vom nigerianischen Auswahlcoach Gernot Rohr in den endgültigen WM-Kader berufen.

Leon Balogun
Wird bei der WM für Nigeria am Ball sein: Der Mainzer Leon Balogun.
© imagoZoomansicht

Für den gebürtigen Berliner Balogun geht mit der WM-Berufung ein großer Traum in Erfüllung. Der Verteidiger feierte im Jahr 2014 sein Debüt für Nigeria, zog sich dabei aber gleich einen Mittelfußbruch zu. Unter Nationalcoach Gernot Rohr, der Anfang 2016 die "Super Eagles" übernahm, gilt Balogun aber als gesetzt, mit seiner Nominierung konnte gerechnet werden.

Balogun wechselte im Sommer 2015 von Darmstadt 98 zum 1. FSV Mainz 05, zuvor war er im deutschen Profifußball auch für Hannover 96, Werder Bremen und Fortuna Düsseldorf aktiv. Nach der WM wird der 29-Jährige nach England zum Erstligisten Brighton & Hove Albion wechseln. Insgesamt kann er in Deutschland auf 75 Bundesliga- sowie 32 Zweitligaspiele zurückblicken.

kicker WM 2018 Sonderheft

Angeführt wird das nigerianische Aufgebot von Routinier John Obi Mikel, der mit 78 Länderspielen der erfahrenste Akteur im Kader von Rohr ist. Der 31-Jährige war erst im letzten Sommer nach elf Jahren beim FC Chelsea nach China zu Tianjin Teda gewechselt. Im Sturm setzt Rohr vor allem auf Spieler aus der Premier League: Neben Chelseas Flügelstürmer Victor Moses gehören auch Alex Iwobi vom FC Arsenal und Kelechi Iheanacho von Leicester City zum Kader. Auch Ahmed Musa spielte in der soeben abgelaufenen Spielzeit bei Leicester City, kehrt aber in diesem Sommer auf Leihbasis zu ZSKA Moskau zurück.

Aus dem noch 30 Mann starken vorläufigen Aufgebot schafften Dele Ajiboye (Warri Wolves FC), Ola Aina (Hull City), Stephen Eze (Lokomotive Plowdiw), Mikel Agu (Bursaspor), Uche Agbo (Standard Lüttich), Junior Lokosa (Kano Pillars) und Moses Simon (KAA Gent) nicht den Sprung nach Russland.

Nigeria trifft bei der WM 2018 (14. Juni bis 15. Juli) in der Gruppe D auf Kroatien (16. Juni), WM-Debütant Island (22. Juni) und den zweimaligen Weltmeister Argentinien (26. Juni).


Das 23-köpfige Aufgebot Nigerias für die WM 2018:

Tor: Francis Uzoho (Deportivo La Coruna), Ikechukwu Ezenwa (Enyimba Aba), Daniel Akpeyi (Chippa United)
Abwehr: Kenneth Omeruo (Kasimpasa), Elderson Echiejile (Cercle Brügge), Leon Balogun (FSV Mainz 05), Tyronne Ebuehi (ADO Den Haag), Bryan Idowu (Amkar Perm), Chidozie Awaziem (FC Nantes), William Troost-Ekong, Abdullahi Shehu (beide Bursaspor)
Mittelfeld: Wilfred Ndidi (Leicester City), Ogenyi Onazi (Trabzonspor), John Obi Mikel (Tianjin TEDA FC), John Ogu (Hapoel Be'er Sheva), Oghenekaro Etebo (UD Las Palmas), Joel Obi (FC Turin)
Angriff: Simeon Nwankwo (FC Crotone), Victor Moses (FC Chelsea), Odion Ighalo (Changchun Yatai), Kelechi Iheanacho (Leicester City), Ahmed Musa (ZSKA Moskau), Alex Iwobi (FC Arsenal)

jer

WM-Turnierrechner
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Balogun

Vorname:Leon
Nachname:Balogun
Nation: Deutschland
  Nigeria
Verein:Brighton & Hove Albion
Geboren am:28.06.1988


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine