Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Ecuador

Ecuador

0
:
0

Halbzeitstand
0:0
Frankreich

Frankreich


ECUADOR
FRANKREICH
15.
30.
45.












60.
75.
90.











Antonio Valencia sieht die Rote Karte

Frankreich im Schongang zum Gruppensieg

Mit einem 0:0 gegen Ecuador sicherte sich Frankreich den Gruppensieg in der Gruppe E, während die Südamerikaner im direkten Vergleich mit der Schweiz, die 3:0 gegen Honduras gewann, unterlegen waren. In einer von einigen harten Zweikämpfen geprägten Partie hatte die "Equipe Tricolore" ein Chancenplus für sich zu verzeichnen, auch wenn sich Ecuador am Ende auch zu zehnt nicht aufgab.

Paul Pogba
Köpfte aus kurzer Distanz haarscharf am Tor vorbei: Paul Pogba.
© Getty ImagesZoomansicht

Ecuadors Coach Reinaldo Rueda nahm nach dem 2:1-Sieg gegen Honduras eine Änderung vor: Arroyo begann in der Offensive statt Caicedo.

Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps stellte dagegen im Vergleich zum 5:2-Kantersieg gegen die Schweiz gleich auf sechs Positionen um, zumal das Weiterkommen in Gruppe E für sein Team ohnehin bereits vor der Partie feststand. Varane (Magen-Darm-Infekt) und Cabaye (Gelb-Sperre) konnten nicht mitwirken und wurden durch Koscielny und Pogba ersetzt. Zudem gönnte Deschamps auch Evra, Debuchy, Valbuena und Giroud eine Pause. Für sie spielten Digne, Sagna, Schneiderlin und Griezmann.

Pogba und Enner Valencia scheitern

Trotz ihrer komfortablen Lage begannen die Franzosen tonangebend und suchten den Weg nach vorne. Glück hatte frühzeitig allerdings Verteidiger Sakho, weil Schiedsrichter Noumandiez Doué einen Ellbogenschlag von Sakho ins Gesicht von Minda bei einer Standardsituation nicht ahndete (7.). Es entwickelte sich in der Folge eine Partie, die von durchaus nickeligen Zweikämpfen geprägt war.

WM-Tabellenrechner

Spielerisch lief dagegen wenig zusammen. Zwar hatte die "Equipe Tricolore" insgesamt mehr vom Spiel, konnte jedoch ebenso wenig gute Torgelegenheit herausspielen wie die Südamerikaner, die es mit schnellen Kontern versuchten, die die aufmerksame französische Hintermannschaft aber zumeist schon im Kern vereitelte. Nach etwa einer halben Stunde gab es auch ein erstes "Opfer" der mitunter ein wenig überharten Zweikampfführung: Noboa erlitt eine Platzwunde und spielte mit einer Art Mützenverband weiter.

Erst in der Schlussphase gab es dann auch gute Tormöglichkeiten zu bestaunen. Erst köpfte Pogba nach einer Freistoßflanke aus kurzer Distanz Richtung linkes Toreck, doch Dominguez lenkte den Ball noch über die Querlatte (38.). Auf der Gegenseite war Enner Valencia einer Führung noch näher, scheiterte jedoch nach Flanke von der linken Seite mit einem Kopfball aus sehr kurzer Distanz am rechten Pfosten am gut postierten Lloris (42.).

Antonio Valencia wird des Feldes verwiesen

So ging es unter einigen Pfiffen aus dem weiten Rund des Maracana mit dem torlosen Remis in die Halbzeit - zu wenig vor allem für Ecuador, da die Schweiz zeitgleich in Manaus bereits mit 2:0 gegen Honduras führte.

Die zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag der Franzosen: Sagna hatte auf der rechten Seite allzu viel Platz und fand mit seiner Hereingabe Griezmann, der aus kurzer Distanz die Unterkante der Latte traf. Von dort prallte der Ball jedoch zurück, sodass Dominguez die Lage letztlich entschärfen konnte - Glück für Ecuador!

Antoine Griezmann (Mi.), Alexander Dominguez
Antoine Griezmann (Mi.) trifft hier die Querlatte.
© Getty ImagesZoomansicht

Wenige Minuten später kamen "La Tri" allerdings nicht mehr so glimpflich davon: Antonio Valencia hielt an der Außenlinie die Sohle gegen Digne, der am Schienbein getroffen wurde, drüber und sah für diese Aktion die Rote Karte (50.). Referee Doué hatte zuvor noch keine Gelbe Karte gezeigt.

Wer nun mit dominanten Franzosen gerechnet hatte, sah sich zumindest zunächst getäuscht. Denn plötzlich ergab sich in der 54. Minute eine Drei-auf-Zwei-Situation für Ecuador. Enner Valencia bediente schließlich halbrechts im Sechzehner Noboa, der die gute Chance aber recht kläglich vergab und rechts am Tor vorbeischoss. Erst nach und nach wurde die Deschamps-Elf in der Folge überlegener. Benzema scheiterte in der 58. Minute aus spitzem Winkel an Dominguez, der Nachschuss durch Pogba wurde von Noboa geblockt.

Pogba stellt das Visier falsch ein

Die Gelegenheiten für Frankreich nahmen nun zu. Benzema scheiterte mit einem abgefälschten Schuss nur knapp (65.). Wenig später kam zudem weitere schlechte Kunde für Ecuador aus Manaus, wo die Schweiz das 3:0 erzielte. Mit der Folge für die Südamerikaner, dass ihnen aufgrund der Tordifferenz ein bloßer 1:0-Erfolg für das Achtelfinale nicht mehr gereicht hätte. Die bis dahin beste Chance für die "Equipe tricolore" vergab Pogba in der 72. Minute, der völlig freistehend aus halblinker Position per Kopf rechts am Tor vorbeiköpfte.

Die Schlussphase läutete dann aber plötzlich doch wieder "La Tri" ein. Arroyo verzog nach langem Solo aus halblinker Position im Strafraum aber um ein paar Meter (81.). Eine noch bessere Gelegenheit hatte wenig später der eingewechselte Ibarra, der von der rechten Seite nach innen zog und im Sechzehner mit links und einem etwas zu unplatziertem Schuss an Lloris scheiterte (82.). Auf der Gegenseite hatte Frankreich nun natürlich Platz, doch an der Chancenverwertung mangelte es: Benzema scheiterte an Dominguez (84.), Pogba zielte aus zentraler Position vom Strafraumrand knapp vorbei (89.).

Auch "Joker" Giroud hatte offenbar kein Zielwasser getrunken: Aus zentraler Position machte es der Angreifer mit einem zu mittig geratenen Abschluss Dominguez leicht (90.+2). In den letzten beiden Nachspielminuten warf Ecuador noch einmal alles nach vorne, doch Ayovi wurde mit dem letzten Versuch aus der Distanz geblockt (90.+4).

Frankreich trifft damit als Gruppensieger im Achtelfinale am Montag um 18 Uhr (MESZ) in Brasilia auf Nigeria. Die Schweiz muss am Dienstag um 18 Uhr (MESZ) in Sao Paulo gegen Argentinien ran. Ecuador ist ausgeschieden.

Weltmeisterschaft, 2014, Vorrunde, 3. Spieltag
Ecuador - Frankreich 0:0
Ecuador - Frankreich 0:0
Gut gesichert ...

... präsentierte sich das Maracana in Rio de Janeiro vor Spielbeginn.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Ecuador
Aufstellung:
Dominguez (1,5) - 
Paredes (4) , 
Guagua (3,5) , 
Erazo (3,5)    
W. Ayovi (4) - 
Minda (4) , 
Noboa (3)    
Montero (3)    
Arroyo (4)    
A. Valencia (5)        

Einwechslungen:
63. Ibarra für Montero
81. Achilier für Arroyo
89. F. Caicedo für Noboa

Trainer:
Rueda
Frankreich
Aufstellung:
Lloris (3)    
Sagna (3) , 
Koscielny (3) , 
Sakho (4,5)    
Digne (4) - 
Pogba (2) , 
Schneiderlin (3) , 
Matuidi (4)    
Sissoko (4) , 
Benzema (3) , 
Griezmann (2,5)    

Einwechslungen:
61. Varane für Sakho
67. Giroud für Matuidi
79. Remy für Griezmann

Trainer:
Deschamps

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Rote Karten
Ecuador:
A. Valencia
(50., grobes Foulspiel, Digne)
Frankreich:
-
Gelbe Karten
Ecuador:
Erazo
(1. Gelbe Karte)
Frankreich:
-

Spieldaten

Ecuador       Frankreich
Tore 0 : 0 Tore
 
Torschüsse 12 : 21 Torschüsse
 
gespielte Pässe 254 : 550 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 174 : 475 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 80 : 75 Fehlpässe
 
Passquote 69% : 86% Passquote
 
Ballbesitz 32% : 68% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 42% : 58% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 17 : 6 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 6 : 15 Gefoult worden
 
Abseits 1 : 1 Abseits
 
Ecken 1 : 7 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
25.06.2014 22:00 Uhr
Stadion:
Estadio do Maracana, Rio de Janeiro
Zuschauer:
73749
Spielnote:  4
lange Zeit recht langweilig, erst nach der Pause interessanter, zumal sich die Torraumszenen häuften.
Chancenverhältnis:
5:11
Eckenverhältnis:
1:7
Schiedsrichter:
Noumandiez Desire Doue (Elfenbeinküste)   Note 5
übersah Tätlichkeiten von Sakho (8.) und Giroud (86.), sehr hart die Rote Karte für Antonio Valencia nach einem Zweikampf mit Digne (50.), bevorteilte in vielen Szenen die Franzosen.
Spieler des Spiels:
Alexander Dominguez
Glänzte mit mehreren Rettungstaten, herausragend seine Reflexe, hatte nur eine kleine Unsicherheit beim Versuch, eine Flanke abzufangen.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine