Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Kamerun

Kamerun

1
:
4

Halbzeitstand
1:2
Brasilien

Brasilien


KAMERUN
BRASILIEN
15.
30.
45.












60.
75.
90.










Fred und Fernandinho legen nach - Matip trifft für Kamerun

Neymar schießt Brasilien ins Achtelfinale

Gastgeber Brasilien zieht als Gruppensieger ins Achtelfinale ein. In einem temporeichen Spiel gegen das bereits zuvor ausgeschiedene Kamerun machte Superstar Neymar den Unterschied: Mit einem Doppelschlag hatte der 22-Jährige einen großen Anteil am 4:1-Sieg der "Seleçao" und ballerte sein Land damit in die nächste Runde der Heim-WM.

Brasilien legt los wie die Feuerwehr

Neymar
Testosteron und Adrenalin pur: Neymar ballerte Brasilien mit einem Doppelschlag ins Achtelfinale.
© Getty ImagesZoomansicht

Kameruns Nationalcoach Volker Finke musste nach der 0:4-Klatsche gegen Kroatien auf den Rot-gesperrten Song verzichten und warf zudem Assou-Ekotto aus disziplinarischen Gründen (Kopfstoß gegen Moukandjo) aus dem Team. Dafür spielten Bedimo und N'Guemo. Außerdem verdrängte Nyom Chejdu auf die Bank. Brasiliens Trainer Luiz Felipe Scolari tauschte seine Startelf im Vergleich zum 0:0 gegen Mexiko nur auf dem rechten offensiven Flügel: Hulk bekam den Vorzug vor Ramires.

Angepeitscht von knapp 70.000 Fans im Estadio Nacional in der Hauptstadt Brasilia drängte die "Seleçao" sofort energisch nach vorne. Die Gastgeber standen mit ihrer Viererkette sehr hoch, legten sofort ein hohes Tempo vor und kombinierten sich leichtfüßig nach vorne. Die Offensivspieler suchten in der Nähe des Strafraums sofort den Abschluss, doch die "Unbezähmbaren Löwen" warfen sich kämpferisch dazwischen und blockten viele Schüsse ab. Nach dieser furiosen Anfangsphase zog Kamerun den Kopf aus der Schlinge, bekam das Spiel besser in den Griff und entlastete immer wieder mit eigenen Angriffen. Dass sich die Afrikaner noch nicht aufgegeben hatten, machte Nyom auf sehr unschöne Weise deutlich: Nach einem Zweikampf mit Neymar schubste er den Superstar von hinten in die Fotografenmenge, kam aber überraschend ohne Karte davon (15.).

Neymar lässt Brasilia beben, Matip antwortet

Neymar, der gefrustet eine Entschuldigung verweigerte, hatte nun Wut im Bauch und entlud diese kurz darauf in einen Schuss: Luiz Gustavo flankte scharf vom linken Flügel auf den Elfmeterpunkt, wo Neymar völlig blank stand und das Spielgerät per Direktabnahme zum 1:0 ins Tor schoss (17.). Es war bereits das 100. Tor bei dieser Weltmeisterschaft! Unerklärlicherweise wurde Brasilien nun passiver und ließ Kamerun ins Spiel kommen. Sofort wurden die "Unbezähmbaren Löwen" gefährlich: Aboubakars Schuss wurde tückisch von Thiago Silva abgefälscht und rauschte knapp rechts vorbei (25.), Matips Kopfball nach einer Moukandjo-Ecke touchierte die Latte (26). Der Schalker machte es aber gleich in der nächste Szene besser: Eine flache Nyom-Flanke von links drückte der Innenverteidiger aus kurzer Distanz zum 1:1 über die Linie (26.).

Die Afrikaner blieben fortan mit Standards gefährlich und erarbeiteten sich so einige Halbchancen. In der Defensive zeigte sich Kamerun - wie schon im bisherigen Turnierverlauf - aber höchst anfällig: Ein langer Ball von Marcelo nahm Neymar im linken Halbfeld an, dribbelte Richtung Strafraumgrenze und zog ab. Sein Flachschuss rauschte unter Nkoulou hindurch und schlug gegen die Laufrichtung von Torwart Itandje relativ zentral im Netz ein (34.). Die erneute Führung tat der "Seleçao" spürbar gut. Hulks Distanzknaller aus knapp 30 Metern wurde vom Itandje aus dem Torwarteck gekratzt (36.). Bis zum Halbzeitpfiff hielten die 22 Akteure das Tempo hoch und versuchten, das Mittelfeld schnell zu überbrücken. So blieb die Partie kurzweilig und mit Chancen gespickt. Die beste hatte Hulk, dessen Abschluss aus nur acht Metern noch von Matip am Tor vorbei gelenkt wurde (45.+1).

Furioser Wiederbeginn, Fred nickt ein

Joel Matip
Der Schalker Joel Matip (#21) traf für Kamerun zum zwischenzeitlichen 1:1.
© Getty ImagesZoomansicht

Auch nach dem Seitenwechsel kam der Gastgeber bis in die Haarspitzen motiviert aus der Kabine und brannte beinahe Löcher in den Rasen. Fred (47.) und Neymar (49., direkter Freistoß) nahmen das gegnerische Tor unter Beschuss, doch Itandje rettete mit Paraden. Nach einer Flanke von David Luiz von links musste sich der Torwart dann aber geschlagen geben: Fred köpfte - wohl gerade noch auf gleicher Höhe - aus drei Metern zum 3:1 ein (49.). In der Folge schaltete das Team vom Zuckerhut wieder zwei Gänge zurück und verwaltete den Vorsprung.

So entwickelte sich eine lange Leerlaufphase: Brasilien setzte nun auf eine Kontertaktik und schonte Kräfte, Kamerun leistete sich schlichtweg zu viele Fehler in der Vorwärtsbewegung, um die "Seleçao" noch einmal ernsthaft ins Wanken zu bringen. Die Partie plätscherte deshalb weitestgehend ereignislos vor sich hin. Sogar Superstar Neymar wurde nach einem Foul vorsichtshalber vom Feld genommen (71.).

Brasilien plötzlich gefordert - Joker Fernandinho sticht

WM-Tabellenrechner

In der Schlussphase war Brasilien plötzlich wieder gefordert: Weil Mexiko im Parallelspiel mit 3:0 gegen Kroatien in Führung ging, hielt die "Seleçao" nur ein einziges Tor auf Rang eins. Nach einem folgenschweren Ballverlust von Mbia in der der Vorwärtsbewegung schaltete der Gastgeber blitzschnell um: Über Fred und Oscar wanderte die Kugel direkt für den mittlerweile eingewechselten Fernandinho in den Strafraum, der frei vor Itandje zum 4:1 einschoss (84.). Auch weil Kroatien kurz darauf auf 1:3 verkürzte, war Brasiliens Gruppensieg nun in trockenen Tüchern. Das Team vom Zuckerhut brachte den 4:1-Vorsprung entsprechend souverän über die Zeit.

Brasilien trifft im Achtelfinale am Samstag (18 Uhr MESZ) in Belo Horizonte auf Chile. Für Kamerun ist die Weltmeisterschaft schon nach der Vorrunde vorbei - die "Unbezähmbaren Löwen" fahren als Gruppenletzter nach Hause.

Weltmeisterschaft, 2014, Vorrunde, 3. Spieltag
Kamerun - Brasilien 1:4
Kamerun - Brasilien 1:4
Der Traum vom Titel

Was sich Brasilien wünscht, machen diese beiden Fans klar: den Weltpokal!
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Kamerun
Aufstellung:
Itandje (3,5) - 
Nyom (3) , 
Nkoulou (4,5)    
J. Matip (3,5)    
Bedimo (4,5) - 
Enoh (4)    
Mbia (4,5)    
N'Guemo (4) - 
Moukandjo (4,5)    
Choupo-Moting (3,5)    
Aboubakar (4,5)    

Einwechslungen:
59. Salli (4,5)     für Moukandjo
72. Webo für Aboubakar
81. Makoun für Choupo-Moting

Trainer:
Finke
Brasilien
Aufstellung:
Julio Cesar (3,5) - 
Dani Alves (4) , 
Thiago Silva (3)    
David Luiz (3) , 
Marcelo (4) - 
Paulinho (3)    
Hulk (3,5)    
Oscar (3) , 
Neymar (1)            
Fred (3)    

Einwechslungen:
46. Fernandinho (2)     für Paulinho
63. Ramires für Hulk
71. Willian für Neymar

Trainer:
Scolari

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Neymar (17., Rechtsschuss, Luiz Gustavo)
1:1
J. Matip (26., Rechtsschuss, Nyom)
1:2
Neymar (35., Rechtsschuss, Marcelo)
1:3
Fred (49., Kopfball, David Luiz)
1:4
Fernandinho (84., Rechtsschuss, Oscar)
Gelbe Karten
Kamerun:
Enoh
(1. Gelbe Karte)
,
Salli
(1.)
,
Mbia
(1.)
Brasilien:
-

Spieldaten

Kamerun       Brasilien
Tore 1 : 4 Tore
 
Torschüsse 12 : 19 Torschüsse
 
gespielte Pässe 318 : 387 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 254 : 322 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 64 : 65 Fehlpässe
 
Passquote 80% : 83% Passquote
 
Ballbesitz 46% : 54% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 46% : 54% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 14 : 19 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 19 : 14 Gefoult worden
 
Abseits 1 : 3 Abseits
 
Ecken 6 : 7 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
23.06.2014 22:00 Uhr
Stadion:
Estadio Mané Garrincha, Brasilia
Zuschauer:
69112 (ausverkauft)
Spielnote:  2,5
Ein sehr unterhaltsames und temporeiches Spiel. Brasilien wurde erst nach der Pause seiner Favoritenrolle gerecht.
Chancenverhältnis:
3:9
Eckenverhältnis:
6:7
Schiedsrichter:
Jonas Eriksson (Schweden)   Note 3
Hatte die Begegnung gut im Griff, Fred stand bei seinem Treffer aber knapp im Abseits.
Spieler des Spiels:
Neymar
war nicht nur wegen seiner beiden Tore nie unter Kontrolle zu bekommen.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine