Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Eigenen Beitrag verfassen
kopf-ball.ungeheuer
Beitrag melden
02.07.17, 08:29

Uns geht's zu gut

Habe mal, gemessen an der Kolumne von Jürgen Klinsmann in der aktuellen Printausgabe, versucht, die nahezu 50 Spieler zu ordnen und einen einheitlichen Kader zu bilden - das ist schier unmöglich...

Mein "Kader 2018" wird auf jeder Position in drei Kategorien aufgeteilt: Weltmeister von 2014, zusätzliche Spieler; Härtefälle (d.h. die würden nur Berücksichtigung finden, wenn tatsächlich einer ausfällt).

Also, ich versuch's mal:

TOR (3 Spieler insgesamt)

Weltmeister: Neuer.
Dazu: Trapp, ter Stegen.
Härtefälle: Horn, Leno, Zieler.

ABWEHR (8 Spieler)

Weltmeister: Hummels, Boateng, Höwedes, Mustafi.
Dazu: Hector, Kimmich, Weiser, Rüdiger.
Härtefälle: Henrichs, Gerhardt, Ginter, Kempf, Stark, Toljan, Süle, Badstuber.

MITTELFELD (8 Spieler)

Weltmeister: Özil, Müller, Kroos.
Dazu: Goretzka, Weigl, Stindl, Gündogan, Reus.
Härtefälle: Meyer, Draxler, Can, Arnold, Dahoud, Khedira, Rudy, Bellarabi, Brandt, Demirbay.

STURM (3 Spieler)

Weltmeister: keiner.
Dazu: Gomez, Wagner, Werner.
Härtefälle: Gnabry, Volland, Schürrle, Younes.

Tja, so muss einem weder angst noch bange sein - noch immer ist ein deutsches Team da,
das lernfähg, bereit und vor allem unverletzt vollzählig ist.
Horrido!
Beitrag melden
01.07.17, 14:09

Ja kann man darauf stolz sein...

...@olliundseinkahn
da haben sie recht. Bisher ein sehr gutes Turnier der oft als B-Elf genannten N11. In einem gebe ich ihnen aber nicht ganz recht, eine Überraschung ist das für mich nicht. Auch wenn andere Nationen mit der "besten Elf" hier meist antanzten. Aber auch bei unserem Team sind meist gestandene BuLi Profis und auch "Legionäre" die in ihrem Teams Stammspieler sind, dabei. Deshalb auch im Spieler Einzelvergleich mit Nationen wie Chile, und auch anderen brauchen wir uns sicher nicht zu verstecken. Das war mir davor schon klar. Okay Jogi Löw hat es dennoch geschafft sie zu vereinen, und nen Teamspirit zu entwickeln. Daher ist das Finale für mich, auch mit dieser B 11 keine sonderliche Überraschung. Was aber oft bei Turnieren im Vorfeld der Fall ist und war, das wir uns immer schlechter sahen, schon vorab, als wir dann eigentlich wirklich sind. Leider. Jedenfalls gutes Ergebnis bisher, und auch wenn wir das Finale nicht gewinnen, ne gute Leistung. Und Jogi kann nächstes Jahr aus dem vollen schöpfen, zur Titelverteidigung.
yoxxx
Beitrag melden
30.06.17, 19:56

@olli

sag ich ja, und das nicht zum ersten Mal. Das hat Methode.
olliundseinkahn
Beitrag melden
30.06.17, 19:06

,,abgezockter Haufen"

Für mich eine Überraschung, was Jogi aus dieser ,,sogenannten B-Elf" rausgeholt hat. ich hätte niemals damit gerechnet, dass sie so weit kommen. Ein, im positiven Sinn, abgezockter Haufen mit enormer Qualität. Egal ob das Spiel gegen Chile gewonnen oder verloren wird, auf diese junge Elf kann man stolz sein.
yoxxx
Beitrag melden
30.06.17, 19:04

phogl

ich habe jetzt noch mal gut und gerne eine Vietelstunde über meinen Originalpost sinniert. Man könne inm Sinne der Klarheit "gerecht" wohl berechtigt erstezen. Dann -spätestens - aber vertritt er eine sehr klare Position; sofern der Leser kein Wort als Füllwort somdern als inhaltlich relevant ansieht und es daher wahrnehmend liest. Und sofern er nicht begriffstutzig ist. Also Empfehlung: erste Aussage nochmal mit langem Arm lesen und den Atem der moralisch berechtigeten Entrüstung zuvor entwichen lassen. Das hilft beim Verstehen von Positionen, die nicht zu 100% deckungsgleich mit der eigenen sind.
Charmanten Abend!
yoxxx
Beitrag melden
30.06.17, 19:03

das ist so eine Aussage ...

Na das mit der überspitzten Formulierung scheint nicht allen so geläufig zu sein, dass sie intuitiv - oder quasi automatisch - die implizuite Massage erkennen. Also:
Es gibt für mich einen klaren Unterschied zwischen 11 erschinden und wegen Foul zu fallen, aber darüber hinaus eben auch noch trotz klarem und gespürten Foul stehen zu bleiben, auch wenn dies nicht ohne regelrechte Verrenkungen ging. (Nicht umsonst lernt man beimFallschirm springen fallen und beim Judo mit der Krafteinwirkung zu gehen statt ihr krampfhaft zu wider stehen. Falls sie selber mal Sport gemacht haben, dann wissen Sie, dass letzteres zu Verletzungen führen lann, während haarsträubende Stürze oft ohne Folgen bleieben, wenn der Betrffende keine Zeit mehr zur Gegenwehr hat. Puh. ganz wasserdicht klingt das immer noch nicht; vermutlich gelingt Ihnen also immer noch, auf Ihre Ideale zu pochen und eine Gneration von Fußballern zu ehrbaren Lendentorsion oder Schulterluxation aufzufordern. Das ist dann wegen des ehrbaten Verhaltens (und wegen des Genitivs) natürlich voll in Ordnung, du. Echt.
Sorry für die Kürze.
Phogl
Beitrag melden
30.06.17, 17:33

@yoxxx

Äh, und nun? Er kann sich auch verletzen wenn/weil er hin fällt?! Was ist das denn für eine Aussage...

Wenn er nicht fallen muss wegen des Kontakts soll er nicht fallen, fertig. Schiedsrichter sind, entgegen deiner Meinung wie es scheint, auch ohne das Hinfallen eines Spielers in der Lage ein Foulspiel zu erkennen.
Sportsfreund_
Beitrag melden
30.06.17, 11:49

@woohoo

Ja und jetzt...?
Ich hab ja nichts anderes behauptet. Sie sollten mal den Zusammenhang der Kommentare
verstehen bevor sie so einen Müll hier schreiben.

Manche Leute wollen vermutlich immer alles falsch verstehen damit sie ihre Daseinsberechtigung haben.
KSCitizen
Beitrag melden
30.06.17, 11:43

Spätes Eingeständnis

Vermutlich ist es verständlich, dass man einen der schlechtesten Trainer der eigenen Vereinsgeschichte nicht für einen wirklich guten Trainer halten kann, obwohl dieser Trainer später Weltmeister wurde. Doch dieLeistung, die er hier im Confedcup aus diesem Talentschuppen rausgeholt hat zeigt, dass er eine wirklich großer Trainer ist. Das muss man einfach eingestehen.
wooohooo
Beitrag melden
30.06.17, 11:43

@Sportsfreund_: Rugby?

Haben Sie schon einmal ein Rugbyspiel gesehen?
Da lässt sich keiner Fallen oder lamentiert mit dem Schiri... jeder Sport hat seine eigenen Regeln, aber man kann in jeder Sportart mit Körperkontakt schauspielern. Für mich ist Rugby der Sport mit dem größten Respekt gegeneinander. Beispiel:
1. Letztes WM-Finale: Es gab eine Entscheidung per Videobeweis, anschließend wurden beiden Kapitänen die Entscheidung mitgeteilt und obwohl ein Spieler eine Zeitstrafe bekommen hat, kam als Antwort nur: "Ok".

Und wenn Ihnen der Vergleich Handball <-> Fußball nicht passt, dann vergleichen SIe doch mal Fußball mit Basketball. Eine Sportart, die weniger Kontakt zulässt. Aaber auch hier sieht man keine Scheuspielerei!

Eigenen Beitrag verfassen

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Löw

Vorname:Joachim
Nachname:Löw
Nation: Deutschland
Verein:Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine