Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
17.11.2018, 20:42

Dalics Minimalziel ist zugleich das Maximalziel

Rakitic verpasst Kroatiens Auftritt in Wembley

Mit einem krachenden 0:6 in Spanien ist Kroatien in die Nations League gestartet - an jenem 11. September sah es nicht unbedingt danach aus, als würde der Vize-Weltmeister in der anspruchsvollen Gruppe 4 der Liga A mit Spanien und England um den Gruppensieg mitspielen können. Doch das ist nun der Fall: Am Sonntag geht es in England gegen die Three Lions um Alles oder Nichts. Ein Schlüsselspieler steht den Feurigen dabei aber nicht zur Verfügung.

Er verpasst den Kracher in London: Ivan Rakitic.
Er verpasst den Kracher in London: Ivan Rakitic.
© imagoZoomansicht

Ivan Rakitic, 30-jähriger Spielmacher des FC Barcelona, erlitt eine Muskelverletzung im rechten Oberschenkel und hat das Nationalteam bereits verlassen. Der Ex-Schalker´hatte sich die Verletzung beim dramatischen 3:2-Sieg gegen Spanien am vergangenen Donnerstag zugezogen. Wer für den Mittelfeldmann am Sonntag auflaufen wird, das ließ Nationaltrainer Zlatko Dalic noch offen: "Wir haben viele Möglichkeiten: Vlasic, Kovacic, Brekalo, Badelj."

In Wembley geht es für beide Mannschaften um sehr viel: Der Gewinner des Spiels erreicht die Endrunde der Nations League, der Verlierer steigt auf jeden Fall ab. Im Falle eines Remis würde Spanien die Vorrunde auf Platz 1 abschließen. Es steht also viel auf dem Spiel, das weiß auch Dalic, der das Jahr auf die "bestmögliche Weise" abschließen möchte: Sprich: drei Punkte in England.

Dalic sorgt sich um die Fitness

Kein leichtes Unterfangen, wie der Coach zu verstehen gab. "Wir achten die Engländer sehr, sie haben uns in Moskau (2:1, WM-Halbfinale, Anm. der Redaktion) und Rijeka (0:0, Hinspiel Nations League) sehr gefordert", stellte der 52-Jährige fest und ging dann ein wenig auf die gegnerischen Stärken ein: "Sie sind sehr schnell und sehr gefährlich nach langen Bällen, aber auch nach Standards und bei Kontern."

Sorgen bereitet dem Coach aber nach dem "kraftraubenden Spiel gegen Spanien" am Donnerstag die Fitness seiner Elf, von der er "Kompaktheit und Aggressivität" fordert. Als Minimalziel gibt Dalic den Ligaverbleib an, das wäre aber gleichbedeutend mit Platz 1 in der Tabelle, da alles andere als ein Sieg in Wembley den Abstieg Kroatiens zur Folge hätte.

drm

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine