Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
26.10.2018, 11:43

73.000 Euro Geldstrafe kommen hinzu

Rumänien wegen Rassismus-Vorfällen einmal ohne Fans

Die Nationalmannschaft Rumäniens muss ihr nächstes Pflichtspiel auf heimischem Boden ohne Zuschauer austragen. Das Fehlverhalten ihrer Fans führte zu einem entsprechenden Urteil durch den europäischen Verband (UEFA).

Rumänien
Schauplatz Bukarest: Rumänische Fans beim Nations-League-Heimspiel gegen Serbien Mitte Oktober.
© imagoZoomansicht

Rassistische Gesänge und weitere Fehlverhalten rumänischer Fans sind die Gründe für den Richterspruch der UEFA, der am Freitag bekannt wurde. Die Nationalmannschaft des Landes muss demnach ihr nächstes UEFA-Pflichtspiel zu Hause ohne Zuschauer bestreiten. Zudem muss der Verband 50.000 Euro wegen des rassistischen Verhaltens seiner Anhänger und 23.000 Euro wegen anderer Vorfälle bezahlen.

Während der Partie in der Nations League gegen Serbien (0:0) vor knapp zwei Wochen in Bukarest waren die Heim-Fans unter anderem durch rassistische Gesänge und Banner aufgefallen.

Zudem wurde Pyrotechnik gezündet, auch das Feld sei gestürmt worden, erklärte die UEFA. Rumänien hat nach dem 0:0 in seiner Gruppe in der Nations League C nach vier Partien weiter zwei Zähler Rückstand auf Tabellenführer Serbien (8 Punkte) und liegt auf Rang drei hinter Montenegro (7). Das nächste Pflichtspiel der rumänischen Nationalelf findet im Rahmen der Nations League am 17. November zu Hause gegen Litauen (0) statt.

aho/dpa

 

Weitere News und Hintergründe


Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Teamname:Rumänien
Gründungsdatum:01.01.1909
Anschrift:Federatia Romana de Fotbal,
Str. Poligrafiel 3, Sector 1,
RO-71556 Bucuresti
Telefon: 0040-1-2242983
Telefax: 0040-1-2240661
Internet:http://www.frf.ro


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine