Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Schweiz

Schweiz

5
:
2

Halbzeitstand
3:2
Belgien

Belgien


SCHWEIZ
BELGIEN
15.
30.
45.






60.
75.
90.









       
Schweiz
5
:
2

Belgien
22:39

Schluss in Luzern! Nach einem 0:2-Rückstand gewinnt die Schweiz dank einer furiosen Aufholjagd gegen Belgien noch mit 5:2 und verdrängt die Roten Teufel damit von Platz eins. Damit fährt die Schweiz im nächsten Jahr zum Finalturnier nach Portugal.


 
Schlusspfiff

 
22:34
90.+2
Spielerwechsel: Al. Ajeti für Seferovic (Schweiz)

Letzer Wechsel bei der Schweiz: Ajeti ersetzt den dreifachen Torschützen.


BALLKONTAKTE
32
PASSQUOTE
67%


 
22:33
90.+1

Fast das 6:2 für die Schweiz! Seferovic legt bei einem Konter auf Zakaria quer, der frei vor Courtois am Torwart scheitert.


 
22:33
90.+1

Drei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.


 
22:31
90.
Spielerwechsel: Origi für Meunier (Belgien)

Zweiter Wechsel bei den Roten Teufeln: Angreifer Origi kommt für Verteidiger Meunier.


BALLKONTAKTE
59
PASSQUOTE
81%


 
22:29
88.

Ein paar Minuten bleiben Belgien noch. Allerdings brauchen die Roten Teufel noch zwei Tore für den Gruppensieg.


 
22:29
87.
Spielerwechsel: Benito für Zuber (Schweiz)

Zweiter Wechsel bei der Schweiz: Benito kommt für Zuber.


BALLKONTAKTE
46
PASSQUOTE
85%


 
22:28
87.
Gelbe Karte: Seferovic (Schweiz)

Der dreifache Torschütze sieht die Gelbe Karte.


BALLKONTAKTE
32
PASSQUOTE
67%


 
22:27
86.

Glück für die Schweiz! Eden Hazard zieht aus gut 20 Metern zentraler Position ab, Sommer kommt nicht mehr richtig heran - die Querlatte bewahrt die Nati vor einem dritten Gegentreffer.


 
Schweiz
5
:
2

Belgien
22:26
84.

5:2 für die Schweiz - nach einem 0:2-Rückstand! Shaqiri setzt auf der rechten Seite mit einem Hackentrick Mbabu in Szene setzt. Der Rechtsverteidiger hebt den Kopf und flankt kurz vor der Grundlinie punktgenau auf Seferovic, der die Kugel vom Elfmeterpunkt per Kopf ins lange Eck wuchtet.


BALLKONTAKTE
32
PASSQUOTE
67%


 
22:25
84.

Meunier schlägt den Ball aus dem Halbfeld an den zweiten Pfosten, wo Batshuayi jedoch nicht mehr an die Kugel herankommt.


 
22:23
82.

Die Schlussminuten laufen. Belgien hat zwar optische Vorteile, kommt aber weiter nicht gefährlich zum Abschluss. Die Schweiz hat aktuell keine großen Probleme, den Gegner vom eigenen Tor fernzuhalten.


 
22:21
79.
Gelbe Karte: Mbabu (Schweiz)

Der Rechtsverteidiger geht zu ungestüm in den Zweikampf mit Witsel.


BALLKONTAKTE
68
PASSQUOTE
82%


 
22:20
79.
Spielerwechsel: Zakaria für Freuler (Schweiz)

Erster Wechsel bei der Schweiz: Der Gladbacher Zakaria ersetzt Freuler im Mittelfeld.


BALLKONTAKTE
62
PASSQUOTE
87%


 
22:18
77.

Nicht einmal eine Viertelstunde bleibt Belgien noch. Aktuell präsentiert sich die Schweiz jedoch deutlich zieltstrebiger im Spiel nach vorne.


 
22:17
76.

Ins Spiel der Belgier schleichen sich immer wieder kleine Fehler. Die Schweiz sorgt mit vereinzelten Angriffen dagegen immer wieder für Entlastung.


 
22:15
74.

Belgien zeigt sich im Spiel nach vorne weiter ohne zündenden Ideen. eine Hereingabe von Meunier wird zur sicheren Beute für Sommer.


 
22:13
72.

Nach einer Ecke von Mertens kommt Kompany im Strafraum zum Kopfball, setzt die Kugel aus schwierigem Winkel aber über das Tor.


 
22:10
69.

Die erste gute Chance nach der Pause für Belgien! Batshuayi legt im Strafraum für Eden Hazard ab, der aus zentraler Position abzieht. Sommer hat den wuchtigen, aber unplatzierten Schuss im Nachfassen.


 
22:08
67.

Belgien ist nun gefordert. Etwas mehr als 20 Minuten bleiben den Roten Teufeln, um noch ein Tor erzielen - das zum Gruppensieg reichen würde.


 
22:06
65.
Spielerwechsel: Batshuayi für Chadli (Belgien)

Martinez reagiert auf das Gegentor und bringt mit Batshuayi für Chadli einen frischen Offensivmann.


BALLKONTAKTE
35
PASSQUOTE
83%


 
22:05
64.

Damit hat Elvedi, der vor dem 0:1 böse gepatzt hat, seinen Fehler wiedergutmacht. Bleibt es bei diesem Spielstand, ist die Schweiz Erster.


 
Schweiz
4
:
2

Belgien
22:03
62.
4:2 Elvedi

Da ist das vierte Tor für die Schweiz! Eine Ecke von Shaqiri wird zunächst geblockt, der Ball landet jedoch erneut beim Mann aus Liverpool. Der Offensivmann hebt die Kugel an den Fünfmeterraum, wo Elvedi freisteht und das Leder ins lange Ecke zum 4:2 für die Nati verlängert.


BALLKONTAKTE
69
PASSQUOTE
92%


 
22:01
60.

Eine Stunde ist gespielt. Die Schweiz macht aktuell den zielstrebigeren Eindruck, Belgien kommt offensiv aktuell nicht zum Zug.


 
21:58
57.

Der Mann aus Liverpool nimmt sich der Sache selbst an, schlenzt den Ball aber gut einen Meter über den Querbalken.


 
21:58
56.

Shaqiri erobert kurz vor dem belgischen Strafraum den zweiten Ball - und wird anschließend von Witsel zu Boden gezogen. Gute Freistoßposition für die Schweiz aus zentraler Position...


 
21:55
54.

Bei Ballbesitz für Belgien zieht sich die Schweiz in die eigene Hälfte zurück und lauert auf Fehler im Spiel der Roten Teufel.


 
21:53
52.

Fast das 4:2 für die Schweiz! Elvedi schaltet sich vorne mit ein und steckt auf Seferovic durch. Der Angreifer taucht frei vor Courtois auf, hebt die Kugel über den Keeper hinweg - allerdings auch am Tor vorbei.


 
21:50
49.

Die Roten Teufel stehen in den ersten Minuten nach der Pause wieder höher und stören den Spielaufbau der Schweiz früh.


 
21:49
48.

Setzt sich das Spektakel aus Durchgang eins fort? Zur Erinnerung: Die Schweiz braucht für Platz eins noch ein Tor.


 
21:47
46.

Weiter geht's! Keine Wechsel zur Pause...


 
Anpfiff 2. Halbzeit

 
21:32

Zeit zum Durchschnaufen in Luzern. Belgien lag nach einem Doppelpack von Thorgan Hazard schnell mit 2:0 vorne. Die Schweiz kam jedoch durch den Elfmeter von Rodriguez wieder heran - ehe Seferovic die Partie ebenfalls mit einem Doppelpack komplett auf den Kopf stellte.


 
Abpfiff 1. Halbzeit

 
Schweiz
3
:
2

Belgien
21:29
44.

Die Schweiz stellt das Spiel komplett auf den Kopf! Bei einem Konter nach einer belgischen Ecke landet der Ball auf der rechten Seite bei Fernandes. Der Mann aus Florenz hebt den Kopf und legt die Kugel in den Rücken der Abwehr, wo Seferovic volley abzieht und ins lange Eck zum 3:2 für die Nati trifft.


BALLKONTAKTE
32
PASSQUOTE
67%


 
21:27
42.

Nach einer Ecke bekommt Belgien den Ball nicht geklärt. Die Kugel landet bei Rodriguez, der das Leder in den Strafraum hebt. Am zweiten Pfosten kommt Elvedi zum Kopfball - kein Problem für Courtois.


 
21:25
40.

Tielemans zieht es gut 20 Metern wuchtig ab, der Ball kommt kurz vor Sommer noch einmal auf - im Nachfassen hat der Keeper die Kugel.


 
21:23
38.
Gelbe Karte: G. Xhaka (Schweiz)

Der Mann vom FC Arsenal hält gegen den davoneilenden Eden Hazard und sieht dafür Gelb.


BALLKONTAKTE
73
PASSQUOTE
95%


 
21:22
37.

Belgien merkt, dass es hier wieder mehr investieren muss, und ergreift in den letzten Minuten wieder mehr die Initiative.


 
21:21
36.

Meunier wird auf der rechten Seite freigespielt. Seine Hereingabe landet im Zentrum bei Eden Hazard, der die Kugel aber nicht aufs Tor bekommt.


 
21:19
34.

Tolle Moral der Schweiz, die sich nach 0:2-Rückstand zurückgekämpft hat. Die Nati braucht noch zwei Tore für den Gruppensieg.


 
Schweiz
2
:
2

Belgien
21:16
31.

Was ist hier denn los?! Rodriguez hebt den Ball aus dem linken Halbfeld in den Strafraum, wo sich Boyata verschätzt. Shaqiri legt den Ball per Kopf auf Seferovic quer, der die Kugel aus kurzer Distanz nur noch über die Linie drücken muss - 2:2!


BALLKONTAKTE
32
PASSQUOTE
67%


 
21:15
30.

Eine halbe Stunde ist gespielt. Belgien schlug durch Thorgan Hazard zweimal eiskalt zu und hatte die Partie eigentlich im Griff - bis die Schweiz auf 1:2 verkürzte. Die Nati ist jetzt am Drücker...


 
21:15
29.

Die Schweiz wittert nun ihre Chance und zeigt deutlich mehr Zug zum Tor. Ein Freistoß von Shaqiri geht im Strafraum jedoch an Freund und Feind vorbei.


 
Schweiz
1
:
2

Belgien
21:12
26.
1:2 R. Rodriguez (Elfmeter)

Wie aus dem Nichts gelingt der Schweiz der Anschlusstreffer! Belgien bekommt den Ball nicht aus dem Strafraum, am Ende bringt Chadli Mbabu zu Fall. Den fälligen Foulelfmeter verwandelt Rodriguez rechts unten zum 1:2 aus Sicht der Nati.


BALLKONTAKTE
92
PASSQUOTE
92%


 
21:09
24.

Belgien steht bei Ballbesitz für die Schweiz sehr tief und greift erst deutlich nach der Mittellinie an. Die Nati tut sich weiter schwer, Lücken zu finden und kam noch nicht gefährlich zum Abschluss.


 
21:08
22.

Die Nati wirkt etwas angeschlagen. Die 2:0-Führung gibt Belgien derweil sichtbar Auftrieb, der Ball läuft nun gut durch die Reihen der Roten Teufel.


 
21:06
20.

Bereits früh im Spiel muss die Schweiz zwei Rückschläge hinnehmen - und braucht nun vier Tore für den Gruppensieg.


 
Schweiz
0
:
2

Belgien
21:02
17.

Belgien erhöht - und wieder trifft Thorgan Hazard! Der Gladbacher treibt die Kugel Richtung Sechzehner und wird nicht richtig angegriffen. Von der Strafraumkante zieht der Offensivmann ab, Sommer ist noch leicht dran, kann den Einschlag im langen Eck aber nicht verhindern - 2:0 für die Roten Teufel.


BALLKONTAKTE
49
PASSQUOTE
97%


 
21:01
16.

Shaqiri probiert es aus der Distanz, sein Versuch segelt aber deutlich über den Kasten der Belgier.


 
21:00
15.

Die Schweiz steht relativ hoch und stört den Spielaufbau der Belgier schon früh. Die Roten Teufel tun sich schwer, von hinten rauszuspielen.


 
20:57
12.

Auf der Gegenseite der erste Abschluss der Schweiz. Ein Versuch von Xhaka ist aber kein Problem für Courtois.


 
20:56
11.

Bei einem Konter spielt es Belgien etwas zu umständlich. Am Ende bringt Meunier den Ball von der rechten Seite an den Fünfmeterraum, wo Mertens die Kugel aber nicht aufs Tor bekommt.


 
20:54
9.

Rodriguez bringt die erste Ecke des Spiels vors belgische Tor, im Sechzehner klärt Alderweireld die halbhoch getretene Hereingabe.


 
20:52
7.

Die Nati ist nun gefordert und hat erstmal mehr Ballbesitz, allerdings ohne dabei gefährlich in Tornähe zu kommen.


 
20:49
4.

Während das Spiel für die Roten Teufel besser nicht hätte beginnen können, muss die Schweiz früh einem Rückstand hinterherlaufen.


 
Schweiz
0
:
1

Belgien
20:47
2.

Blitzstart für Belgien! Eden Hazard spielt den Ball von der linken Seite ins Zentrum, wo Mertens auf Thorgan Hazard weiterleiten will. Elvedi lässt die Kugel etwas verwirrt vors Tor prallen, wo Thorgan Hazard an den Ball kommt und das Leder an Sommer vorbei zum frühen 1:0 für Belgien ins Netz hebt.


BALLKONTAKTE
49
PASSQUOTE
97%


 
20:46
1.

Belgien stößt an, die Partie läuft.


 
Anpfiff 1. Halbzeit

 
20:21

Das Hinspiel entschied Belgien dank eines Doppelpacks von Angreifer Lukaku mit 2:1 für sich. Gavranovic traf zum zwischenzeitlichen 1:1.


 
20:12

Auch auf der belgischen Seite gibt es einige bekannte Gesichter: In der Offensive darf Gladbachs Thorgan Hazard neben seinem Bruder Eden wirbeln. Zudem steht Dortmunds Witsel in der Startelf.


 
20:05

Bei der Schweiz beginnen mit den beiden Gladbachern Sommer und Elvedi sowie dem Hoffenheimer Zuber drei Spieler aus der Bundesliga.


 
19:57

Auch ein 1:0- bzw. ein 2:1-Sieg würde der Nati für den Gruppensieg reichen. Verliert Belgien mit einem Tor Differenz, erzielt dabei aber zwei Treffer oder mehr, blieben die Roten Teufel dank der mehr geschossenen Auswärtstore im direkten Vergleich Erster.


 
19:48

Belgien (neun Punkte) reicht ein Punkt, um den Gruppensieg perfekt zu machen. Die Schweiz (sechs Punkte) muss mit zwei Toren Differenz gewinnen, um die Roten Teufel in jedem Fall von Platz eins zu verdrängen.


 
19:35

In Gruppe A2 kommt es heute zwischen der Schweiz und Belgien zum Showdown um Platz eins - und damit um die Teilnahme am Finalturnier der Nations League im nächsten Jahr. Anstoß in Luzern ist um 20.45 Uhr.


OPTA
Quelle Statistiken:
 
22:34, Swissporarena
Spielerwechsel (90. Min + 2)
Al. Ajeti
für Seferovic
Schweiz
 
5
:
2

TABELLE
Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 4 9 9
2 4 3 9
3   4 -12 0
MANNSCHAFTSDATEN
Schweiz
Aufstellung:
Sommer
Mbabu    
Elvedi    
Klose
R. Rodriguez    
G. Xhaka    
Freuler    
Zuber    
Seferovic                    

Einwechslungen:
79. Zakaria für Freuler
87. Benito für Zuber
90. + 2 Al. Ajeti für Seferovic
Trainer:
Belgien
Aufstellung:
Boyata
Meunier    
Witsel
Chadli    
T. Hazard        

Einwechslungen:
65. Batshuayi für Chadli
90. Origi für Meunier
Trainer:
SPIELINFO
Anstoß:
18.11.2018 20:45 Uhr
Stadion:
Swissporarena, Luzern
Zuschauer:
15000
Schiedsrichter:
 Daniele Orsato (Italien)

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine